Beiträge von AX_EL

    Liest Du das aus dem Artikel heraus? Ich denke, die anderen Imker hätten wohl kaum anrufen können, wenn er seine Beuten nicht gekennzeichnet gehabt hätte?

    Hallo Monika,


    die anderen (heimischen?) Imker haben beim Besitzer des Spargelfeldes, nicht bei dem (zugewanderten?) Imker angerufen.


    Von daher wissen wir nicht, ob der seine Beuten gekennzeichnet hatte oder nicht.


    Aber egal ob oder ob nicht, verwerflich haben hier ausschließlich die Bauschaumsprüher gehandelt.

    VG Axel

    Hallo zusammen,


    wie haltet ihr es mit dem am Honigrührer hängenden Honig nach einem Rührvorgang?


    Den Rührstab in den gerührten Honig abstreifen (nicht echt leicht bei einer Spirale mit Mittelstab) oder den Rührer in einen separaten Eimer abtropfen lassen? Aber was macht man dann mit dem Tropfhonig?


    Beide Lösungen scheinen mir mehr Nachteile als Vorteile zu haben, was aber an meiner mangelnder Erfahrung oder Phantasie liegen kann.


    Vielen Dank darum schon jetzt!

    VG Axel

    Ja das mit dem Gewicht sehe ich ein. Aber sind umgekehrt nicht die 40kg Hobbocks besser zum Rühren?

    Je kleiner der Eimer, desto mehr Eimer muss ich öffnen, desto geringer ist die Durchmischung des Honig und desto größer ist das Risiko, dass ich Luft einrühre oder an den Rand bzw. den Boden komme.


    Frage ich mich...

    Die spannende Frage ist, bringt es etwas in Sachen Kristallisationsstart oder hilft es nur, den richtigen Zeitpunkt nicht zu verpassen? Für letzteres gibt es mehrere Wege. Auch ein direkt nach dem Sieben abgefülltes Kontrollglas gehört dazu.


    Spontane Kristallisation geht auch mit Frühjahrshonig ohne Raps, es dauert nur länger. Hier wird der Honig einmal pro Woche für 1min gerührt, bis er sich trübt. Dann wird er einmal pro Tag gerührt, bis er zäh wird und den Perlmuttglanz aufweist. Spontane Kristallisation hat den Vorteil, dass damit der feincremigste Honig erzielt wird.

    Guten Morgen Ralph,


    wenn ich es richtig verstehe, fängst du also vor Beginn der Kristallisation schon an zu rühren oder?

    Magst du mir sagen warum? Ein Frühjahrshonig von mir steht jetzt seit 3,5 Wochen im Keller und will nicht mit der Kristallisation beginnen, so dass ich schon mit dem Gedanken spiele, zu impfen. Dein Weg könnte aber ev. dazu führen, dass ich eine spontane Kristallisation doch noch zeitnah gestartet bekomme, was mich natürlich freue würde.

    Danke dir!

    VG Axel


    Hallo zusammen.


    ein Bekannter von mir fragte mich heute um Rat. Er hatte in einer (leider russischsprachigen) Zeitschrift gelesen, dass Honig, den man in heißen Wasser oder z.B. sein Tee gibt, gesundheitsschädigend sein könne.

    Er fragte mich, ob ich das bestätigen könne.


    Konnte ich aber leider nicht.

    Könnt ihr mir sagen, ob das was dran ist und was ich ihm sagen soll?

    Dank vorab!

    VG Axel

    Am PC verwalte ich die Völker mit Excel.... Alle Völker haben bei mir eine Nummer.
    Pro Volk gibt es nur 2 Spalten: Datum und Beobachtung...

    Für die Zukunft plane ich dann entsprechende Aktionen voraus, also z.B. Schwarmkontrolle alle x Tage. Diese Planung wird in schwarzer Schrift eingetragen...

    Hallo Alex,


    da sind wir ganz nahe beieinander!

    Ich habe allerdings vier Spalten: Wann (Spalte 1) habe ich was getan oder gesehen (Spalte 2) und wann (Spalte 3) kommt welche nächste Aktion (Spalte 4).


    Da die ToDos sich oft aus meiner Beobachtung ergeben, ist für mich dieses Nebeneinander sehr hilfreich.


    Am Stock spreche ich mir Sprachmemo mit einem kleinen Kabelmikro auf, dann habe ich die Hände frei und verschmieren auch nichts.


    Da tippe ich dann zu Hause am PC ab.


    VG Axel

    Das ist kein Qualitätskriterium.


    Ich wollte Meinungen, keine Beleidigungen.

    Hättest du aufmerksam gelesen, hättest du gesehen, dass ich 2 Völker pflege....

    Hallo Romina,


    du verwirrst mich!


    Wolltest du nun eine (ev. auch unangenehme) Rückmeldung zu deinem Etikett oder ging es dir um eine Bestätigung im Sinne eines 'fishing for compliments'?


    Wolfgang hat doch sachlich (!) völlig recht, dass die Aussage, dass die Bienen für dich extra gezeichnet wurden, nichts mit der Frage zu tun hat, ob sie qualitativ hochwertig sind.


    Und seine persönliche Meinung, dass sie ihm nicht gefallen, hat er als solche gekennzeichnet.

    Wäre da ein "Danke für deine Rückmeldung" nicht angebrachter als die Zurückweisung seiner Meinung als 'Beleidigung'?


    Niemand (!) will dir deine Bienen oder gar deinen Honig wegnehmen. Sicherlich wünschen dir alle hier viel Spaß und freuen sich, dass du dabei bist und dich an diesem wunderschönen Hobby erfreust.


    Das Forum hier hat ganz viel mit Geben und Nehmen zu tun. Alle Neuen (so wie ich), bekommen viel mehr, als sie geben. Bitte immer daran denken!

    Hallo zusammen,

    tragen Bienen denn nur dann Pollen ein, wenn auch Brut da ist oder unmittelbar bevorsteht oder machen die das auch, wenn sich einfach Pollen in der Umgebung findet und lagern den einfach mal ein?

    Danke und vg

    Axel

    Hey Chris (und alle anderen natürlich auch),


    ich habe zwar keine Ablegerkasten aber das kann man ändern.


    Was mich mehr wundert ist, dass ich dachte, man können keine Bienen von Volk "A" einfach so auf einer Wabe in Volk "B" setzen, weil die dort nicht angenommen werden.

    Ist das nicht so?

    VG Axel

    Hallo zusammen,


    ich müsste vom Standort meiner WV einen Brutrahmen zum Ablegerstandort bringen, um ihn dort als Weiselprobe einhängen zu können.


    Die Frage ist nur, wie empfinlich reagieren Brut, Stifte, Larve etc. darauf, dass die dann ja ca. 10-15min ohne die Wärme des Brutnestes sind und wie schnell verkühlen die?

    Außentemperatur liegt bei 20°. Ist also einigermaßen warm aber deutlich unter BN-Termperatur.


    Vielen Dank vorab!

    VG Axel

    Die Bienenkiste war mein Einstieg in die Imkerei. Genauer gesagt, eine Sendung im TV, in der die Bienenkiste vorgestellt wurde. Und wie einfach die Bienenhaltung ist. Warscheinlich ist genau dies das Hauptproblem. Es wird so getan, als wäre Imkerei in wenigen Minuten und ohne besonderes Wissen machbar....



    Ich denke mal, du meinst solche Berichte wie den hier:

    https://web.de/magazine/panora…tet-bienen-leben-33748984

    Die fatalen Schlüsselworte sind doch "jeder" kann "ganz einfach" "Bienen retten".

    Wenn man den Bericht sieht, kann man keinem einen Vorwurf machen, dass er es glaubt und denkt, er kann einfach loslegen. Leider.

    Und daran, dass sich Menschen vor Entscheidungen vernünftig und bei verschiedenen Medien informieren und dann ein eigenes abgewogenes Urteil fällen, daran glaub ich schon lange nicht mehr. Sonst gäbe es nicht so viele Deppen, die irgendwelchen Ideologien hinterher laufen...