Beiträge von BerlinBees

    Mmmhh, vom Prinzip her möchte ich wissen, ob Ihr, die ihr auf 2 Z überwintert, aber auf 1 BZ imkert, jetzt für ca. 4 Wochen, auf 1 Z reduziert?

    So von der Salweide bis zur Kirschblüte.

    Ich mache das auch so. In den 2 Zargen sind viele leere Waben, die werden jetzt ja nicht gebraucht.

    Bei einem meiner Völker genau dasselbe Bild und nicht nur auf einer Wabe. Buckfast F1 Königin vom Züchter aus 2020. Habe sie in den Himmel geschickt und eine Neue besorgt, die in den nächsten Tagen eingeweiselt wird.


    Ich hatte mir das mit "schlecht begattet" erklärt. Ist ja aber eigenartig, dass das auch woanders so aussieht.

    Mein Honig bleibt ungerührt. Meine wenigen Kunden aus der Nachbarschaft wissen dass er fest werden kann. Sie lieben es Honig zu bekommen, bei dem der Nektar auch aus ihrem Garten kam.

    Die beiden letzten Jahre blieb er - im Eimer und kühlen Schuppen - bis Januar flüssig, dann wurde er so geleeartig. Das war der beste Zustand. Später kristallig, da habe ich aufgetaut. Das ist aber nur noch für den Eigenverbrauch.


    Ich verkaufe nur im Sommer kurz nach der Ernte und nur das was ich über habe. Meine Familie isst vieeel Honig. Die Nachfrage ist größer als das Angebot. Schon dass nicht jeder bekommt so viel er mag macht etwas Besonderes daraus.


    Ist eben nur ein Hobby und ich liebe es.

    Die ich kenne in meiner Nähe und mein Stand selbst sind sehr klein, keine 5 Völker. Zum Teil ältere Herren die sich in den letzten Jahren sehr verkleinert haben. Einen größeren Stand ca. 15 Völker in 2,5km Entfernung gab es aber der ist seit diesem Jahr weg. War ein Traumstandort direkt am Britzer Garten. Ansonsten weiß ich es nicht, bin in keinem Verein.

    Mein Stand liegt mittendrin in dem Berliner Sperrgebiet aber meine Futterkranzproben sind negativ. Puh...


    Ca. 300 Bienenstände mussten getestet werden und nicht überall gab es negative Befunde.

    Unser Landwirtschaftsminister verkündet: „MV schwimmt im Honig“. Aber wie man in dem Artikel sieht, weiß der Mecklenburgische Imker sogar aus Drohnenrahmen Honig zu ernten und dabei rechnet er auf einen Drohnenrahmen sogar drei Honigwaben.

    Ach schade, kann man nicht lesen ohne sich für einen Probemonat anzumelden.