Beiträge von Edgrr

    Ich habe es auch wieder eingesetzt, da ich einen Ausreißer (nach dem Nassenheimer) mit 25-35 Milben pro Tag habe.

    Durch Varromed sind jetzt noch richtig viele Milben gefallen.


    Bei meinen anderen WV wo im Schnitt 0 - 0,5 Milben/Tag gefallen sind, kommt durchaus auch noch nach einer Behandlung einiges runter.

    Mal über den "Auflagepunkt" nachgedacht?

    Wenn der nicht ganz vorne ist an der Kante des Bodens, dann kann man nur Fahrkarten messen.

    Aber dann misst man weniger als das tatsächliche Gewicht von der Beute

    Ich bin vom LD auf den Nassenheider Professional geswitcht.

    Der LD ist einfach für die 85% AS bestimmt und nicht für die 60%. Der Docht passt einfach nicht.


    Den Nassenheider Pro habe ich dieses Jahr bei allen Völkern angewandt. Hat prima funktioniert, einfache Anwendung, super!

    Hallo Elbdorfbiene,


    wenn ich 3x die maximale Menge verabreiche komme ich auf 135ml, dann kann ich doch 4 Völker mit einer Flasche (555ml) behandeln, oder?

    Also ich denke, dass ich für eine Flasche je nach Völker und Befall zwischen 3 und 6 Völker behandeln kann


    Grüße Heiko

    Ich finde die Diskussion gerade sehr gut und ich glaube auch wichtig.


    Ich werde jetzt zum Dermatologen gehen und die Sache abklären lassen.

    Ich denke das ist nicht wild und wenn rauskommt, dass alles ok ist dann bin ich auch ruhiger bei den Bienen.

    Sollte rauskommen, dass es tatsächlich eine Allergie ist werde ich mir weiter Gedanken machen.


    Aber ich bin guter Dinge, da ich da bei FranzXR bin. Ich hatte 5-6 Stiche und es war lokal, spätestens da hätte es mich ja "übler" erwischen müssen.

    Hallo zusammen,


    erstmal vielen Dank für eure wirklich hilfreichen Ausführungen.

    Ich war gestern noch bei meinem Arzt.

    Er sagte mir, dass ich sicherlich nichts mit einer starken Allergie zu tun habe, sonst wäre der gesamte Körper betroffen gewesen (ja auch bei den 5-6 Stichen damals). Nichtsdestotrotz reagiere ich etwas mehr als normal. Er hat mir gesagt, dass es natürlich nicht ausgeschlossen ist, dass sich eine Allergie entwickeln kann.

    Er schickt mich jetzt zum Dermatologen, um mich auf Bienengift testen zu lassen.

    Ohne das ich was dazu gesagt habe, hat er mir folgendes verschrieben.

    -Einen Notfallpen (den werde ich aber wohl nie benötigen hat er gesagt)

    -Einen "Cortisonsaft"

    -Tabletten und

    - Fenistil

    Was es jetzt im Einzelnen genau ist muss ich nachreichen, ich habe die Sachen nicht zur Hand.


    Den Bite Away habe ich auch, funktioniert bei Mückenstichen prima, bei meinem letzten Bienenstich hat es nichts gebracht. Wenn ich mich nicht täusche habe irgendwo mal gelesen, dass man das innerhalb der ersten Minute bei einem Bienenstich machen muss. Das wird schwierig

    Möchte hier gerne nochmal einsteigen.

    Habe letztes Jahr angefangen zu imkern.

    Letztes Jahr habe ich insgesamt 4 Stiche abbekommen.

    Alles nicht wirklich spektakulär.


    Dieses Jahr habe ich einmal 3 Stiche in die linke Hand und 3 Stiche in die rechte Hand bekommen.

    Die Hände sind ziemlich dick und heiß geworden. Am schlimmsten war es einen Tag nachdem ich die Stiche abbekommen habe.


    Dann habe ich noch einmal in Knie und Fußgelenk insgesamt 5 Stiche abbekommen (wenn dann immer gleich richtig ;) ) Auch hier Knie und Fußgelenk sehr dick geworden und hatte auch Probleme beim laufen, weil es ziemlich gepocht hat.


    Schwindelig, schummerig, Atemnot, Kopfweh oder sonstige Sachen habe ich nie bekommen, es war "einfach" immer nur sehr dick, heiß und hat gejuckt. Nach 3-4 Tagen war alles wieder weg.


    Jetzt hat mich EINE in die Innenseite des Oberarms gestochen. Stachel war relativ lange drin. Jetzt ist der ganze Ellenbogen bis zur Hälfte des Unterarmes dick, heiß, rot und schmerzt. Wieder keine Probleme mit dem Kreislauf oder ähnlichem.


    Ich kann es einfach nicht einschätzen, ob ich mir Gedanken machen muss.

    Habe ja schließlich auf einen Schlag mal 6 Stiche abbekommen und es war kreislauftechnisch alles ok.


    Was meint ihr?

    grad am Bodensee gesehen: hier fängt die Winterlinde gerade erst mit der Blüte an =O


    M.

    Kann ich so absolut bestätigen. Jetzt geht es aber los. "Der Bodensee" ist dieses Jahr allgemein spät dran