Beiträge von JungerImker

    Deshalb war die Überlegung, ob man von dem stärkeren Volk bei Bedarf etwas Futter in das schwächere Volk hängt, wenn im Frühjahr genug über ist.

    Aber wenn es mit Futterteig auch geht, wäre es eine Überlegung.

    In diesem Jahr sind es zwei Warre Beuten. Nächstes Jahr soll es Dadant werden.

    Da hab ich keine Anhaltspunkte wegen Gewicht. Deswegen hatte ich gedacht, das der Imkerpate mehr dazu sagt.


    Mit der Futterwabe war nur so eine Überlegung, da es in Büchern (ich meine, dass ich es in einem gelesen hab) heißt, das man Futterwaben von stärkeren Völkern entnehmen kann, um Völkern mit weniger Futter auszuhelfen.

    Hallo,

    ich hatte jetzt den Imkerpaten hier, welcher sagte, dass alles mit den zwei Völkern passt.

    Noch ein bißchen auffüttern und das wars.

    Als Neuling ist man immer etwas skeptisch.

    Was ist wenn ich feststelle, dass das eingelagerte Futter nicht reicht?

    Kann man im Winter/ Frühjahr nachfüttern? Mit Zuckerlösung?

    Kann man für den Winter eigenlich auch Futterwaben aufbewahren (die eventuell zu viel gefüllt waren) und dann wieder dazu hängen?

    Wie aufbewahren?

    Kann man dafür auch Honigwaben nehmen? Auch wenn Sie dann nur 1/2 Dadant sind?

    Ich weiß, alles Anfängerfragen. Hab aber in der Suche nichts gefunden.

    Hoffe, jemand hat einen guten Ratschalg.

    Danke

    Thorsten

    Hallo,

    ich habe mir mal die Mühe gamacht und das Internet nach 10er Holz Dadantbeuten abgesucht.

    Vielleicht auch Interessant für diejenigen, die auch sich danach erkundigen.

    Interessant wäre eine Aussage zur Qualität oder auch die fehlenden Angaben zu ergänzen.

    Alles Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit:)

    Liste kann ich gerne überabreiten, wenn ich weitere Infos bekomme.

    Gruß

    Thorsten


    imkertechnik-wagner.de
    Außenmaße: 426x509mm
    Eckverbindung: stumpf
    Material: Fichte
    Stärke: 22mm
    holtermann-shop.de
    Außenmaße: 426x509mm
    Eckverbindung: stumpf
    Material: Fichte
    Stärke: 22mm
    beekeepers24.com
    Außenmaße: 425x515mm
    Eckverbindung: stumpf
    Material: Fichte
    Stärke: 22mm
    bienen-paradies.com
    Außenmaße: ?
    Eckverbindung: stumpf
    Material: ?
    Stärke: 25mm
    meister-miezebien.de
    Außenmaße: 425x515mm
    Eckverbindung: stumpf
    Material: ?
    Stärke: 25mm
    bergwiesenimkerei.de
    Außenmaße: ?mm
    Eckverbindung: ?
    Material: Kiefer
    Stärke: 22mm
    der-beutenbauer.de
    Außenmaße: ?
    Eckverbindung: PremiumEcke
    Material: Weymouthskiefer
    Stärke: 22mm
    bienen-graf.de
    Außenmaße: ?
    Eckverbindung: gezinkt
    Material: Fichte/ Leimholz
    Stärke: 24mm
    schroeders-imkerladen.de
    Außenmaße: 425x515mm
    Eckverbindung: gezinkt
    Material: Fichte
    Stärke: 25mm
    seber-lang.de
    Außenmaße: 425x515mm
    Eckverbindung: Nut Feder
    Material: Weymouthskiefer
    Stärke: 25mm
    altthaler-imkereibedarf.de
    Außenmaße: 425x515mm
    Eckverbindung: Nut Feder
    Material: Weymouthskiefer
    Stärke: 25mm
    holzbeuten-wasinger.de
    Außenmaße: 425x515mm
    Eckverbindung: stumpf
    Material: Massivholz
    Stärke: 27mm
    bergwinkel.eu
    Außenmaße: 425x515mm
    Eckverbindung: Nut Feder
    Material: Leimholz
    Stärke: 20-25mm
    vogtlandwerkstaetten.info
    Außenmaße: 425x515mm
    Eckverbindung: verzinkt
    Material: Fichte
    Stärke: 25mm
    imkereibedarf-zuelow.de
    Außenmaße: 430x520mm
    Eckverbindung: verzinkt
    Material: Lärche
    Stärke: 25mm
    imkereibedarf-zuelow.de
    Außenmaße: 430x520mm
    Eckverbindung: Nut Feder
    Material: Weymouthskiefer
    Stärke: 25mm
    auener-holzlädle.de
    Außenmaße: ?
    Eckverbindung: ?
    Material: Fichte oder Weymouthskiefer
    Stärke: ?

    Hallo,

    welche Holzarten verwendet ihr bei den Eigenbauten?

    Fichte Platten aus dem Baumarkt sind wohl nicht winterungsbeständig genug oder?

    Hab ihr Bezugsquellen für Weymouthkiefer? Müsste dann wohl mit Versand sein.

    Hier in Norddeutschland kann mir das kein Händler vor Ort besorgen.

    Gruß

    Thorsten

    Mal abgesehen, dass ich nicht weiss, was "die" Normalmass Beute eigentlich sein soll:

    ..."aufwändiger" ist daran vor allem die Bearbeitung der Völker.

    Bei Holtermann heißt die Beute einfach 11er Normalmaß Beute.

    In wie weit ist die Bearbeitung der Völker aufwendiger?



    Mein Imker hat die Segeberger Styropor.

    Da ich selber schon Warre Beuten aus Holz habe, wollte ich gerne die andere auch aus Holz haben.

    Daher habe ich nach Segeberger Holzbeute geguckt und war verwundert, dass die teurer ist als die anderen.

    Hallo,

    als Anfänger stöbert man immer ein bißchen im Netz nach allem was zu Bienen gehört.

    Kann mir einer mal einen vergleich geben zu den verschiedene Bienenbeuten mit DN Maß.

    Warum ist die Segeberger Holzbeute teurer als die Normalmaß Beute.

    Materialstärke ist identisch.

    Ist die Segeberger stabiler durch den Rahmen oben und unten?

    Gibt es mehr Zubehör oder ist eine einfach gebräuchlicher.

    Vielleicht hat ja jemand einen passenden Hinweis.

    Danke und Gruß

    Thorsten