Beiträge von lukasHH

    Mir wurde mal geraten mit Leinöl vesetzten Lappen luftdicht, am besten in Wasser getaucht, zu lagern, da es selbstentzündlich sei.


    In dem Zusammenhang betrachtet halte ich es für gefährlich Leinöl zu vernebeln.

    Hallo bieneschubser,

    wenn man aber weiß, dass der Lappen heiß wird und Feuer fängt, weil eine große Oberfläche auf kleinem Raum dazu führt, dass sich die Reaktionswärme des Aushärtens sammelt und nicht durch die Raumluft abgeführt wird, dann kann man sorglos vernebeln. Dabei passiert ja genau das Gegenteil. Spülschwämme eignen sich übrigens sehr gut zum Ölen, fangen aber schon fast zuverlässig nach einiger Zeit an zu brennen,=O zumindest wenn genug Sikkative im Öl sind.
    Grüße lukas


    P.S. vielleicht sollte ich in Zukunft mal weiterlesen, statt gleich zu antworten.
    Na, wenigstens die :!:WARNUNG:!: vor dem Küchenschwamm konnte ich mit meinem Post noch sinnvoll beitragen.

    Ist ein Waschbär nicht auch intelligent genug, den Deckel zu öffnen, hineinzusteigen und den Deckel hinter sich wieder drauf zu legen ^^...


    Aber warum sollte er das tun?:D

    Hallo Lukas, danke für den Tipp. Tatsächlich hatte ich den schon mal gepflanzt und er ist mir leider eingegangen. Denkst Du, ich sollte es einfach nochmal probieren? Er könnte jetzt in die Bewässerung eingebunden werden...

    Als Tiefwurzler findet der Euodia eigentlich immer Wasser, also wenn er groß ist zumindest.

    Interessant dürfte auch folgender Link für Dich sein:


    https://www.immengarten-jaesch.de/index.html


    Grüße lukas

    Hallo Katja,

    "Für ein kleines Bäumchen habe ich auch noch Platz."

    Bei so viel Engagemant, würde ich einen Euodia (frei übersetzt: Schön-Riecher) Bienenbaum empfehlen. Wächst Buschartig oder als Baum, kann man durch Trimmung oder Schnitt beeinflussen. Nicht wahnsinnig groß, die Weibchen gelten aber als sehr gute Bienenweide.

    Da ist auch das Anspruchsvolle dabei: Wenn Du Pech hast, kaufst Du drei junge Bäumchen und es sind alles Männchen. Ich weiß nicht,- vielleicht gibt es inzwischen Händler, die explizit Weibchen anbieten?


    Grüße lukas

    Jo, klar.

    Ist genau am Flugloch.

    Habe die USB-Platte als Flugbrett da hin gestellt.

    Ohne das Flugbrett, wären die Puppen wohl auf den Boden gefallen und ich hätte sie nicht gesehen.

    Die Tage davor, lagen da aber keine!

    Hallo Bernd, und alle anderen die nicht über den Begriff "USB-Platte" gestolpert sind:

    Ist zwar OT, aber mir tut das immer weh. Es heißt "OSB-Platte" von oriented strand board.

    Grüße lukas (kein Imker, aber Holzwurm)
    Sorry, Klugscheißmodus wieder aus.

    Und das bedeutet dann, dass eine dünne Dämmung trocken bleibt und die dicke feucht wird?8)

    Richtig! Die dünne dämmt halt nicht so gut, daher ist die Oberfläche außen wärmer und es kondensiert eben eher nicht in der Platte.

    llo Jörg,

    hier hast Du imho einen Denkfehler. Wenn die Dämmung dünn ist, bleibt die äußere Oberflächentemperatur so warm, dass nichts kondensiert. In der dickeren Dämmung liegt der Taupunkt innerhalb der Platte.


    Und wie kommst du zu dieser Schlussfolgerung?

    Ich habe in meiner Ausbildung auch Bauphysik gelernt, also die Grundlagen. Dazu gehört auch Taupunktberechnung. Ist lange her, aber die Grundprinzipien weiß ich noch.

    Für eine optimale Dämmung wäre eine dickere Weichfaserplatte besser! Taupunkt liegt dann auf der Oberfläche...

    Hallo Jörg,

    hier hast Du imho einen Denkfehler. Wenn die Dämmung dünn ist, bleibt die äußere Oberflächentemperatur so warm, dass nichts kondensiert. In der dickeren Dämmung liegt der Taupunkt innerhalb der Platte.


    Anmerken wollte ich noch, dass nahezu jede Fassadendämmung so funktioniert. In der Styroporschicht sammelt sich im Winterhalbjahr Wasser, welches im Sommer wieder raus diffundieren muss. Meist funktioniert das auch. Bei schattigen Nordfassaden auch mal nicht. Diese Dämmungen werden dann jedes Jahr ein wenig feuchter. Merkt aber kaum jemand. Die Heizkostenrechnung wird allenfalls ein zwei Jahre mit dem Vorher verglichen und man ist zufrieden.


    Eine Holzfaserplatte hat eine wesentlich höhere Wärmespeicherkapazität, was oft nicht bedacht wird. Dadurch ergibt sich in der Dämmung eine Tag-Nacht-Phasenverschiebung, was die Fassade abends länger warm hält, auch im Winter, ein wesentlicher Vorteil ggü. Polystyrol.


    Zurück zum Thema:

    Meine Einschätzung ist, dass die entstehende Feuchtigkeit in der Platte akzeptabel ist, muss eben durch ausreichende Lüftung im Sommer wieder trocknen. Ich denke das sollte funktionieren, gute Hinterlüftung vorausgesetzt, ist ja kein Putz drauf, wie beim Haus.


    Grüße lukas

    Darin eingelegt Filz oder Holzweichfaserplatte (Pavadex Dachisolierung) aus dem Baumarkt.

    Hallo, falls es jemand googeln möchte, ich meine das heißt "Pavatex". Ich habe mal ein Haus mit "Unger Diffutherm" gedämmt. Müsste das nicht auch gut geeignet sein?

    Man kann heute den Verbrauch an die Stromproduktion anpassen und nicht die Produktion an den Verbrauch.

    Hallo, ich schreib jetzt auch noch was: Den Gedanken von Berggeist habe ich schon lange. Wir haben heute manchmal sogar negative Strompreise an der Strombörse. Ich möchte endlich als Verbraucher dort einkaufen können. Die technischen Möglichkeiten sind gegeben, meiner Geschirrspülmaschine (oder Waschmaschine, Deckelwachsschmelzer was auch immer) nach dem ich sie morgens eingeräumt habe, zu sagen sie soll auf einen bestimmten Strompreis warten und dann los laufen. Wenn bis 16:00 dieser Preis nicht erreicht wurde: trotzdem spülen, aber nur wenn der Preis nicht über xx liegt, sonst weiter auf den Zielpreis warten. Das kann ich nach meinem Gusto und nach meinen Bedürfnissen und Gewohnheiten automatisieren und vom Handy aus eingreifen, wenn sich für abends doch noch unerwartet Gäste anmelden. Und wenn ich dann an meiner Solaranlage noch einen Stromspeicher und ein e-Auto habe, wird es noch interessanter.


    Leider scheint das nicht im Interesse der Energieversorger oder Stromhändler zu sein.
    Und wenn das etwas ist, was der Markt nicht geregelt bekommt, weil man anders mehr verdienen kann, dann muss es wohl "von oben" kommen. Da kommt aber nichts, außer Klimapäckchen.


    Grüße lukas

    Ach ja, die oben erwähnte automatische Betätigung für Schieber habe ich auch. Marktführer ist "Axt", teuer, aber trotz des makaberen Namens, seit vielen Jahren sehr zuverlässig.


    Grüße lukas