Beiträge von Chrisbee

    Das ganze hat der Binder auch nur für sich adaptiert.

    Hier findest du einen Vortrag von Damien Merit ist auch vom Binder veröffentlicht worden.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Von den Steckrähmchen kann ich nur Abraten, ist ne einzige Sauerei wen die in den normalen Kisten rumfliegen.

    Was aber wirklich gut ist, sind die Kisten die mit M+ unter die 6er Kisten passen, habe ich mir leider zu wenige von gebaut, muss ich nochmal nachholen auch wenn mich die ganze Zeit jemand von Ganzzargenzusetzzargen überzeugen wollte.

    Hab die auf 3er Paletten stehen.

    Nimm einfache 2/3 Langstroth Honigräume zum untersetzen.Bei den 10ern.

    Ich hab in einige an den Seiten Auflageschienen für DN Flach eingefräst als 1. Honigraum und zum Untersetzen mit Mini+. In zwei normale DN Flach oder Langstroth 2/3 Rähmchen schraubt man ein Brett als Auflagefläche für die Mini+ damit der Beespace passt. So kann man ganz elegant in jeden HR Mini Rähmchen hängen. Geht auch ohne die Bretter aber mit passendem Beespace ist’s schöner.

    Ich sehe keinen Sinn für Deckelfluglöcher hier in Deutschland. Die Amis haben das ja oft. Wo es viel schneit ist das sicher sinnvoll. Aber ich hab sie aus Gründen der Warmhaltigkeit weggelassen. Bis zur Winterbehandlung war der Zucker noch fest. Auch die Angefressenen Teile sind nicht runtergefallen. Die Holzstücke habe ich eingelassen und nach dém pressen wieder entfernt damit die Bienen einen Aufstieg haben und nicht wahllos unterm Gitter nach oben knabbern. Es wäre vielleicht nicht nötig gewesen aber geschadet hat es auch nicht. Einige benutzen auch Backpapier zwischen Zucker und Gitter ich hab es aber weggelassen in einem Video wurde dazu geraten es wegzulassen und da meine Ableger-Kisten so oder so zu sind kann der Zucker nur in die Kiste fallen. Es gibt auch Leute die den Zucker mit Essig anrühren was das bringen soll ist mir aber nicht ganz klar. Ich hab nur möglichst wenig Wasser genommen.

    Die Konsistenz ist hinterher so wie einmal feucht gewordener Zucker im Zuckerpott. Quasi Zement. Über dem Candyboard habe ich einen isolierten Innendeckel ohne Folie. Darüber einen Blechdeckel. Der Innendeckel ist nicht fest propolisiert, weil die Bienen da nicht hin konnten. Leichter Luftaustausch ist also möglich. Ich habe das aber auch noch nicht Jahrelang erprobt. Es ist der erste Winter.

    Ne leider nicht. Die Kisten bleiben auch erstmal zu.

    Ist aber ganz simpel einfach ein Rahmen mit Draht drunter. Wenn du Beespace oben hast geht das so sonst mußt du noch den Beespace einfräsen. Der Zucker wird hart und hält die Form wenn er getrocknet ist und du brauchst nichts unterlegen. Nur zum Trocknen hatte ich Zeitungspapier zwischen den Rahmen liegen. Es gibt im Netz jede Menge Anleitungen dazu. Einfach mal Candyboard googeln

    Ich hatte zwei starke und späte Ableger die haben schon im Oktober Zuviel verbrütet gehabt. Hab nicht gut aufgepasst. Für die habe ich Candyboards gebaut. Der Zucker hält gut die Form und die Bienen nehmen ihn ganz gut ab. Zumindest das eine Volk hat schon 1/3 aufgebraucht. Die anderen haben noch nichtmal ein Loch reingefressen. Hält noch 1a.

    Einfach einen Rahmen in Beutengröße aus Dachlatten o.ä. mit Draht wo die Bienen durchkönnen auf den Boden getackert ein Holzklotz an eine Seite damit die Bienen hoch können. Zucker mit wenig Wasser anfeuchten so das es sich wie ein Schneeball formen lässt und in den Rahmen pressen 1-2 Tage trocknen lassen und ab aufs Volk. Wenn die was extra brauchen können sie was abnehmen egal wo sie sitzen und wenn nicht nimmst du den Zucker zur Ablegerfütterung im nächsten Jahr. Wärme und Kondens sammeln sich unterm Futter so das es für die Bienen einfach wird es abzunehmen. Sollten sie das nicht schaffen hast du eh keine Freude an dem Volk im nächsten Jahr

    Lass die Beuten zu du kannst jetzt nichts zum positiven erreichen.

    Etwa eine Woche nach dem richtigen Reinigungsflug im Februar bei entsprechender Temperatur kannst du Futterwaben rücken, aber ohne das Brutnest auseinanderzureißen.

    Jetzt richtest du nur mehr Schaden an. Die Bienen wissen schon warum sie wo anfangen zu brüten oder auch nicht.

    Wenn es warm genug ist jetzt tragen sie das Futter so um wie sie es brauchen.

    Wenn die Bienenmasse passt passiert eh nichts. Sie fangen ja wohl grade erst wieder an mit dem Brutgeschäft zumindest bei uns hier ist es so.

    Die Fluglöcher kannst du ganz aufmachen mit Mäusegitter im Moment bewachen die nichts und das ist auch nicht nötig

    Hallo,

    Beim stöbern im Netz bin ich auf ein Rezept gestoßen 100ml primasprit 20g Glyzerin und 20g Oxalsäure

    Welchen Sinn könnte die Zumischung von Glyzerin machen?

    Im Video vom Aneel Fogger wird ja auch mit Glyzerin verdampft.

    Mit dem Skalvini ist echt super durchdacht und wahrscheinlich am ungefährlichsten für die Königin. Leider sind die recht teuer.

    Orginal Scalvini Käfig bekommst du für 6,70€

    Bei den aktuellen Holzpreisen Absperrgitter und Arbeitsaufwand, bist du ziemlich gleichauf ^^ (agrariaughetto)

    Danke, ich hab jetzt welche für 6,95€ gefunden. Und gleich mal 10 Stück bestellt. Mal schauen wie ich damit zurechtkomme.

    Schau mal hier


    Stereo Microscopes to BUY and to AVOID
    FROM SAM - Keep in mind the following: Premium microscopes use optical glass and not window glass. At first you might not notice much of a difference between a…
    engraverscafe.com


    Ich hab damals mein erstes Mikroskop ein Olympus durch die Liste über eBay gekauft gebraucht für grade mal 100€ ein Schnäppchen Boom Stand und Ein ordentliches Ringlicht brauchst du dann noch.

    Ich brauche das für die Arbeit und fasse darunter Steine. Umlarven geht aber super. Besamen brauche ich nicht da ich nur für mich vermehre. Aber da hast du eine gute Liste was gut ist.

    nassauer ich werd nächstes Jahr umsteigen. Muss nur noch die Taschen bauen.

    Ich werde wohl beide Varianten probieren und schauen welches Verfahren mir besser gefällt. Mit dem Skalvini ist echt super durchdacht und wahrscheinlich am ungefährlichsten für die Königin. Leider sind die recht teuer. Wie stark sollte das Holz der Bannwaben sein damit das alles passt Und die Königin noch freigefressen werden kann ?

    Ich hab noch nie Skalvini benutzt hatte nur mal gelesen das die Königinnen gern umgeweiselt werden hinterher. Wie sind da deine Erfahrungen ?

    Vielen Dank für die PDFs man merkt da steckt viel Grips und Arbeit drin.

    Ich habe Waage und Herz jetzt fast ein Jahr im Einsatz. Da die Völker im Garten stehen habe ich auf ein Gateway verzichtet. Bei der Einrichtung der Waage hatte ich einige Probleme dies wurde aber recht zügig vom Suportchat behoben mit Fernzugriff.

    Seitdem läuft die Waage ohne Probleme. Beim Stockherz ist es abhängig davon wo in der Beute es positioniert wird. Welche Werte übermittelt werden. Aber auch das funktioniert eben für den Bereich in dem es liegt. Beim nächsten Mal würde ich auf die Anschaffung des Herzens verzichten und nur die Waage nehmen. Im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden. Die Waage funktioniert gut. ich habe auch die Xs. War dieses Jahr sehr praktisch als im Raps nix reinkam. Manchmal wurden auch 4kg in 2 Stunden eingetragen und innerhalb von ein paar Tagen wieder verbraucht. Konnte man also schön beobachten. Wann zufüttern angesagt war. Mit den Werten vom Stockherz konnte ich persönlich eher wenig anfangen. Zur Schwarmanzeige kann ich nichts sagen. Die Linie ist sehr Schwarmträge und ist nicht in Schwarmstimmung gekommen. Temperaturen werden halt nur für den Bereich angezeigt wo das Stockherz liegt und das ist selten mitten im Brutnest. Vielleicht ist das bei zweiräumiger Betriebsweise etwas anderes. Wie gesagt ich würde beim nächsten mal auf das Herz verzichten. Ich finde es auch nervig weil es bei jeder Durchsicht irgendwo abgelegt werden muß und ich hab es in 60% der Durchsichten vergessen wieder einzulegen und mußte die Beute nochmal öffnen um es wieder einzulegen.

    Sorry aber du zahlst zu viel für den Grünen Punkt

    Das ganze kannst du sehr viel günstiger haben als beim grünen Punkt

    Ich mache das Spiel jetzt schon einige Jahre ganz am Anfang war ich auch beim grünen Punkt und bin dann auf dieses System umgestiegen Activate von Reclay Ich habe durch den Umstieg etwa 90 % gespart.


    https://activate.reclay.de/