Beiträge von Christian Br

    So sehen meine Brutlinge aus TUB auch alle aus. Heute gibt es Futterteig, da vielfach nur noch eine volle Futterwabe im Volk, und dem Frühling trau ich noch nicht. Es wird wieder kälter, Grüße Wiebke

    Das mit dem Futter sehe ich genau so.

    Meine haben gestern 2,5 kg Apiinvert bekommen

    Hallo zusammen,


    nachdem ich gestern ein Volk auf Futter kontrollieren wollte, konnte ich meinen Augen fast nicht trauen!

    Ich habe euch ein Bild angehängt.

    Das Volk stammt aus einem 1-Wabenableger aus 2018.

    Den Ableger habe ich Anfang Mai gezogen. Das Wirtschaftsvolk aus dem ich die Wabe habe, wurde sehr extensiv betreut. Soll heißen, Behandlung nur mit Thymol, keine Königinnenzucht und Einfütterung mit Honigwasser.

    Auch ich habe den Ableger nur 2 x mit Thymovar behandelt und im Winter mit OS. Eingefüttert habe ich ebenfalls mit Honigwasser.

    Bei uns zwischen Nürnberg und Würzburg blüht bisher die Hasel und ganz stark der Winterling.

    Schneeglöckchen und Krokusse sind vereinzelt zu sehen.

    Der Polleneintrag ist aber noch recht schwach.


    Zum Futter:

    Die Wirtschaftsvölker habe ich mit 20 kg eingefüttert. Vor eine Woche musste ich Futterwaben zuhängen.

    Die zwei Ableger habe ich mit je 14 kg eingefüttert. Einer ist eingegangen, beim anderen ist noch etwas Futter übrig.

    Hallo zusammen,


    mal eine Frage:


    Gestern kam ich mehr oder weniger zufällig zu einem meiner Bienenstandorte. Da mir über den Winter ein Volk eingegangen ist, steht dort jetzt nur noch eins. Dieses Volk ist aber recht schwach. Ich hoffe, dass ich es noch über den Winter bringe.

    Bei strahlendem Sonnenschein folgen dort gestern so viele Bienen, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass sie alle aus diesem Volk sind. Es wurde auch versucht, an allen möglichen Stellen herein zu kommen.

    Könnte das jetzt schon Räuberei gewesen sein?

    Ich habe das Volk jetzt gestern Abend an meinen zweiten Standort (5 km entfernt) gefahren.

    Hallo,


    mir ging es vor 2 Jahren fast genau so wie dir! Ich kann mir also gut denken, was dir im Kopf herumgeistert.

    Ich weis, dass du keinen 1-Waben-Ableger machen willst, aber ich erzähle dir mal von meinen Erfahrungen damit:

    Gestartet mit 2 Völkern, beide sehr stark über den Winter gebracht. Beide sind wunderbar ausgewintert.

    Dann habe ich gleich Mitte April den ersten 1-Waben-Ableger gebildet. und Anfang Mai den zweiten. Gleiches Vorgehen bei beiden Völkern.

    Am Ende des Bienenjahres hatte ich also 6 starke Völker.

    Stand heute, lebt nur 1 Volk nicht mehr.


    Vielleicht möchtest du es dir nochmal überlegen:-)


    Viele Grüße

    Ich hatte Ihnen vor 10 Tagen eine Wabe mit frischer/jüngster Brut reingehangen.

    Und jetzt wollte ich eben sehen, was los ist. Das die Zelle natürlich an der anderen Wabe klebt, konnte ich ja nicht ahnen... leider.

    Larve war meiner Meinung nach nicht verletzt. Die lag schön unten drin.

    Hallo zusammen,


    erstmal ein "Servus" aus Mittelfranken!

    Ich heiße Christian und betreue derzeit 4 Völker, 2 Ableger und 2 Wirtschaftsvölker.


    Eine Frage zum Thema Nachschaffungszelle und Ableger:


    Als ich heute einen der beiden Ableger abräumen wollte, da er es einfach nicht schaffte (nach mehrmaligen Versuchen seit Mai) eine Königin zu ziehen, habe ich heute eine Nachschaffungszelle aufgebrochen. Dazu kam es folgendermaßen: Ich habe die Rähmen nacheinander rausgenommen. Aufeinmal sehe ich bei einem Rähmen genau in der Mitte eine Nachschaffungszelle. Da die aber an der an der Wabe nebendran festgebaut war, habe ich sie natürlich aufgerissen. Made war zu sehen. Ich habe den Ableger dann gleich wieder zusamengebau. Was ist jetzt aber mit der Nachschaffungszelle? Wird die weiter gepflegt, oder ist die jetzt verloren?


    Hat ein Ableger, welcher jetzt erste auf 1 Wabe sitzt überhaupt noch Chancen den Winter zu überstehen?


    Vielen Dank und viele Grüße!

    Christian