Beiträge von Stewfan

    Ein anderer Ansatz:

    Umweiseln nicht erst im Oktober sondern jetzt.

    Das Miniplus Volk wird mit dem weisellosen Wirtschaftsvolk vereinigt:

    Dazu habe ich die Miniplus Rähmchen in einem Dadant-Honigraum auf das Flugbrett gestellt.

    Damit die Rähmchen eine Auflage haben,

    Wurde ein Brett im passenden Abstand eingebaut.

    Das weisellose Wirtschaftsvolk oben drauf.

    Nachdem die Jungkönigin hoch gegangen ist lege ich ein Absperrgitter ein, sodass die Brut in den Miniplus Waben ausläuft.

    Koriander hat nach Trachtfliessband den Nektarwert 4 und 4 Wochen Blütezeit!

    Wenn diese Zeit dann noch Ende Juli - Anfang August liegen würde…

    Da lohnt sich das Fragen noch diese Woche!

    :/:*

    Hallo Thomas,

    die Antwort auf deine Frage, welche Sorte Phacelia honigt wie gut, Interessiert mich ebenfalls sehr!

    Jedes Jahr Phacelia hat nicht Jeder!

    Wie wäre es, wenn Du einen langjährigen Versuch startest: Den Landwirt nach der jeweiligen Sorte fragst, die Rahmenbedingungen festhältst und deine Bienen sammeln lässt,

    Jeweils direkt am Feld aufgestellt?

    Stewfan

    Oder Du arbeitest mit Verbissschutzmitteln, bei dem die Gehölze eingepinselt werden. Da gibt es auch ökologische, halbwegs vertretbare Mittel, wie zum Beispiel: http://www.grube.de/certosan-1-kg-74-241.html


    Gebrauchsanleitung: https://exchange.grube.eu/docu…41_Gebrauchsanleitung.pdf
    Sicherheitsdatenblatt: https://exchange.grube.eu/documents/pdf/SD_74-241.pdf


    Zäune oder Manschetten helfen auch, den Verbiß zu reduzieren. (Und dann kommt die Wühlmaus von unten. :wink:)

    Das Mittel gibt es immer noch!

    Mechanischen Schutz habe ich zu verschenken!

    Tja, da hilft nur ausprobieren und selbst sehen. Die Königin ist zu keinem Zeitpunkt allein oder trifft Entscheidungen. Es sind immer die Begleitbienen. Wer es nicht selbst gesehen hat wird immer Gründe dagegen "finden".

    Ich habe bodenlange Flugbretter an den Beuten und einen Flügel der Königin beschnitten.

    Es ging ein Schwarm mit alter Königin ab und blieb 3 m vor der Beute liegen.

    Er kehrte nicht zurück.

    Die Königin hat noch 2 Handflächen Brut angelegt aus der Zellen gezogen werden, bevor sie vor die Tür, sprich vor das Flugloch bugsiert wurde.19ECC9F1-73E1-415A-B6FF-E468ADBC7E1B.jpg


    Eine traurige Erfahrung!

    Bei mir sind dieses Jahr von 40 Maden 35 verdeckelt worden,

    Bei 2,5 Stunden Fahrtzeit.

    Beim Umlarven ist Gellee Royale ins Kunststoff-Näpfchen mit einem 1 er Pinsel aufgetragen worden.

    Der Transport erfolgte in einer Kühlbox mit einem feuchten Tuch.

    Die Näpfchen hatten einen Wachsrand durch Tauchen in warmen flüssigen Wachs erhalten.

    Bin dann zur Belegstelle gefahren, habe mir Zuchtstoff geholt und nach ca. 2.5h in den Anbrüter gegeben.

    Das Zitat lese ich so,

    Dass du den erst den Zuchtstoff geholt und transportiert hast,(wie lange hat das gedauert?),

    Und dann zusätzlich 2,5h gewartet hast, bis der Zuchtstoff in den Anbrüter gegeben wurde.

    Die 2,5 Stunden Wartezeit sind gut, damit der Anbrüter merkt, dass er weisellos ist aber sehr schlecht als zusätzliche Wartezeit für die Maden, bis diese weiter gepflegt werden.

    Also erst den Anbrüter starten und dann den Zuchtstoff holen und so schnell wie möglich in den Anbrüter geben.

    Den Verbau kannst Du wie oben beschrieben verhindern.

    Aber auf dem Foto sieht es so aus,

    Als ob gar keine Weiselzellen ausgebaut worden sind.

    Wieviel Maden vom Zuchtstoff wurden denn nach 1 Tag angenommen?

    Meine Bienen lassen die Wicke zur Zeit komplett links liegen und fliegen nach rechts auf die Robinie.

    Sollte die Königin nicht nur anscheinend sondern sicher abhanden gekommen sein,

    wird es, wenn die jüngsten Maden bereits zu alt sind, keine neuen Nachschaffungszellen geben.

    Dann wäre das Volk hoffnungslos weisellos und der Zuchtstoff könnte direkt in den Brutraum gehängt werden.

    Es besteht aber die Gefahr einer bereits vorhandenen aber noch nicht stiftenden Jung-Königin. Diese würde die Zucht zu nichte machen.