Beiträge von Freaknose

    Hallo alle,


    Erstmal nochmal danke für eure antworten.

    Ich schreibe hier, um andere Meinungen zu bekommen und/oder mich etwas abzusichern. Ich habe über 10 Samstage einen Kurs besucht, bin im lokalen imkerclub und habe auch mehrere Bücher gelesen. Natürlich weiß ich nicht alles, und ganz ehrlich, plötzlich allein über seine Bienenvölker zu entscheiden ist manchmal schwer. Man will ja möglichst wenig falsch machen, da frag ich lieber einmal mehr wls einmal weniger.


    Ich habe zwar im Kurs Drohnen gesehen, aber ob ich es dann hiernoch richtig beobachte, weiss ich eben nicht immer 100%.


    Ich hab in meinen beiden Ablegern bisher noch keine Drohnen gesehen, es scheibt mir halt plötzlich viel in dem einen. Und ich meinte nicht, ich will was GEGEN sie tun, sondern meinte, vielleicht sollte ich überhaupt irgendwas tun, zum Beispiel Königin oder Eier suchen etc.


    Ich finds halt echt manchmal blöd, wenn immer erstmal kommt, man solle doch erstmal was lernen. Genau das versuch ich nun hier, Nachdem ja nun mein kurs beendet ist und die bienen auf meinem balkon sind. Ich denk, es geht sicher vielen am Anfang so.


    Nach Wiebkes tip (danke!) werde ich jetzt nochmal weiter investigieren und wahrscheinlich wirklich morgen mal durchschauen.

    Ich will doch nichts gegen die Drohnen tun! Ich hab mich nur gefragt, wenn plötzlich in nur einem volk So viele Drohnen sind, ist eventuell die alte Königin gestorben oder so.


    Aber danke für deine Antwort. Ich freue mich immer, wenn Menschen den Neulingen immer so schön einreden wollen, sie wären alle zu uninformiert, um Bienen zu halten. Herrlich wenn die Altimmker auf so schönen hohen Pferden reiten.

    Hi Leute,


    Ich hatte im Juni einen Ableger gekauft,in dem schon eine Eierlegende Königin herangezogen war. Bisher sah da alles auch prima aus.


    Heute hab ich nach einer Woche mal nur den Deckel geöffnet, um zu gucken, wie viele Rähmchen denn so bebaut sind, und die Bienen sind heute ganz summig und irgendwie aufgekratzt. Bei genauerem himsehen scheint es mir, dass einige da drinnen vielleicht Drohnen sind. Leider noch ein ungenaues Neulingsauge, aber eine dicke Brummer, um einiges größer als die anderen, dick und dunkler. Drohnen?


    Ich habe die einzelnen Rahmen boch nicht beguckt, da die 3 ursprünglichen Brutrahmen ziemlich zusammengebaut wurden, und ich daher dachte, ihr sagt ja eh immer, man soll weniger da drin rumgucken.


    So, nun jedoch die Frage, sollte ich da was tun, oder der Natur mal so freie Bahn lassen? Schwärmen werden sie ja sicher nicht...


    Danke für eure Ideen!


    Sarah

    Ganz kurz für Dich zusammengefasst (der von rase erwähnte Thread «Verstellen auf kurze Distanz» liefert die Details): Die Bienen stürzen sich in der Regel blindlings aus dem Flugloch, sammeln Nektar oder Pollen und kehren dann genau an den Standort zurück, den sie sich eingeprägt haben. Hat sich das Flugloch um einige Zentimeter verschoben, kommen sie damit gerade noch klar, aber steht es einen Meter oder mehr vom alten Standort entfernt, finden sie es nicht mehr. Nur in zwei Fällen läuft es anders: Wenn sich die Beute ausserhalb des bisherigen Flugradius befindet (mehr als 3km verschoben) oder wenn den Bienen klar ist, dass sich irgendwas verändert hat. Das kann man simulieren, indem man die Kiste etwas rumpelnd bewegt und dann vor allem das Flugloch mit Zweigen und ähnlichem so bedeckt, dass die Bienen nur mühsam krabbelnd überhaupt aus der Kiste kommen. Dann fliegen sie sich neu ein. Verschiebeaktion nachts durchführen! Viel Erfolg!

    Danke dir!


    Ich hab jetzt mal so 8 Seiten des besagten Themas gelesen, und es macht durchaus Sinn. Da wäre ich nie im Leben drauf gekommen dass die nicht merken wo sie rausfliegen.


    Nun hab ich erstmal mega Panik was falsch zu machen, und werd sie noch ein paar Tage am alten Standort belassen. Irgendwann sollen sie aber doch an den neuen, der ganze 3m weit weg ist. Dort ist es einfach besser für sie. Irgendwann muss ich mich also rantrauen. Ich werd berichten. Bin heute zumindest schonmal viel schlauer als gestern. 🤷

    Hi Leute,


    Ich hab wohl einen großen Fehler gemacht. Ich hab gestern abend meine 2 Bienenableger im ein paar Meter verstellt, da der alte Platz doch nicht so ideal war.


    Ich hatte gedacht, das geht ganz ohne Probleme, jedoch fliegen heute morgen lauter Bienen an der Stelle der alten Beuten herum, und ich lese mit schrecken, das man Bienen nicht so einfach innerhalb ihtes Flugradius umsetzen kann, und ich wohl erhebliche Verluste zu erwarten habe.


    Nun meine Frage: Kann ich die Situation noch retten? Soll ich die Beuten jetzt sofort, oder heute Abend zurückstellen? Oder soll ich es nun so lassen? Wie gehe ich am besten vor? ;(



    Danke!!


    Freaknose