Beiträge von OnkelHugo

    Für mich wäre ein Imkerführerschein eine weitere Entmündigung des Volkes.


    Im Grunde wird dem Neuimker damit pauschal unterstellt, er könne sich das notwendige Wissen nicht selbst, bzw. auf andere Weise aneignen.

    Wie wäre es denn mit einem kostenlosen Test (sollte in einem Hochtechnologieland mit entsprechender Digitalisierung kein Problem sein, in Deutschland regeln wir das dann halt mit dem Faxgerät).
    Das gab es zumindest bis vor ein paar Monaten im Zuge der Entmündigung bei ferngesteuerten Drohnen (nein, ich meine nicht die männlichen Bienen) auch.


    Wer den Test zwei mal nicht besteht, muss dann einen Grundkurs besuchen.

    Nach meiner Erfahrung spielt es bei Weiden weder eine Rolle wie dick, noch wie lang die Stecklinge sind.

    Hier treiben sogar die weggeworfenen Äste fröhlich aus, auch wenn sie nur flach auf dem Boden liegen.

    Dazu muss ich allerdings sagen, dass wir hier recht viel Regen und fast immer einen feuchten Boden haben.

    Deinen satirischen Beitrag führe ich jetzt mal auf Unwissenheit zurück.

    OnkelHugo Ganz und garnicht. Es gab aber schon viel satirisches in dem Faden, da konnte ich nicht anders.


    Aber ohne Satire weiter. Wenn das Preisleistungsverhältnis für dich aktuell nicht stimmt, dann würde ich die Schleuder zurückgeben. Ansonsten ärgert man sich nur jedes Mal und hat keinen Spaß an der Schleuder...und dafür wäre es mir definitiv zu teuer. Stattdessen würde ich vielleicht mal bei Benka schauen, oder Civan, die der Geller führt. Die liegen irgendwo preislich dazwischen.

    Ich habe bereits eine Logar gekauft.

    Ich habe genau zwei Dinge als für mich wichtig und entscheidend bemängelt.

    Von "hier und da noch ein bisschen ändern" habe ich doch gar nichts gesagt, im Gegenteil.

    Deinen satirischen Beitrag führe ich jetzt mal auf Unwissenheit zurück. Es gibt dieses Marketingkonzept tatsächlich in einigen Nischenbereichen. Und Logar scheint die Idee ja offensichtlich auch schon ähnlich aufgegriffen zu haben.


    Zu den von mir angeführten Verbesserungsvorschlägen... Ich habe nirgendwo geschrieben, dass der Preis genau gleich bleiben soll.


    Ansonsten finde ich sachliche Diskussionen weitaus hilfreicher als solche Versuche einen Beitrag ins Lächerliche zu ziehen.

    Gegen das penetrante Pfeiffen gibts Ohrstöpsel

    Ist schon richtig, aber ich denke dafür würde es auch eine bessere Möglichkeit geben, wie z.B. einen anderen Frequenzumrichter oder so.

    Letztendlich gibt es für jeden kleineren Makel auch mehr oder weniger aufwendige Abhilfe.

    Es wäre nur fair derartige Eigenschaften in die Artikelbeschreibung aufzunehmen.


    Bei der Auswahl wie oben erwähnt nach dem geneigten Boden mit Hohlkehle fragen. Das ist edel und leicht zu reinigen und kostete keinen dreistelligen Betrag Aufpreis.

    Ich konnte die Variante nach wie vor nicht im Internet finden. Der Händler hat sie wohl nicht im Angebot, sonst hätte er sie vermutlich zum Austausch vorgeschlagen.


    Ansonsten ist die Verarbeitung ordentlich, aber nicht auf dem Niveau von Graze, Thomas oder Logar. Muss es mehr sein? Wieviele Betriebsstunden läuft das Teil bei euch? Vom Feeling mal abgesehen.

    Grundsätzlich war ich mit der Verarbeitung zufrieden. Auch das Feeling hat gepasst. Ohne besagte Ritze hätte ich die Königin behalten.

    Das Problem ist halt immer der Kauf aus dem Internet. Wenn du dein Ritzenteil im Laden gesehen hättest, hättest du wohl nicht zugegriffen, oder?


    Wir haben hier leider keinen Laden mit entsprechender Auswahl an Schleudern in der Nähe. Ich hab keine Lust (und keine Zeit) den ganzen Tag im Auto zu verbringen um zu einem Händler zu fahren, um dann feststellen zu müssen, dass die Schleuder nix ist.


    Ich frage mich, warum die nicht etablierten Hersteller nicht versuchen ihre Schleudern strategisch über Deutschland zu verteilen, indem sie sie vergünstigt (oder sogar kostenlos) einigen Imkern zur Verfügung stellen, die sie dann im Gegenzug wiederum interessierten Imkern aus der Region vorführen.

    Heute ist meine neue 6W-Selbstwendeschleuder von Logar gekommen.


    Vor allem zwei Dinge sind bei der Logar wesentlich besser:

    1. Es gibt keinen Spalt zwischen Boden und Kessel.

    2. Kein nervtötender Dauerpiepton während des Betriebs


    Ansonsten kann ich keinen gravierenden Qualitätsunterschied feststellen.

    Auf den geneigten Boden könnte ich wohl noch verzichten.


    Wenn Königin diese Dinge noch ändern könnte und dabei den Preis annähernd halten könnte, wäre die Königin eine echte Alternative.

    Einfache Neutralgläser sind doch praktisch überall im Umlauf. Selbst wann man sie nicht nutzt, kennt man doch so gut wie immer jemanden der sie brauchen kann. In meinem Umkreis werden jedenfalls deutlich mehr Neutralgläser als DIB Gläser verwendet. Letztere gebe ich sogar über mehrere Ecken weiter, da sie in meinem Bekanntenkreis nicht genutzt werden.

    Ist hier ähnlich. Ich bekomme meine Neutralgläser, DIB-Gläser und auch andere Neutralgläser gleichermaßen zurückgebracht.


    Die fremden Neutralgläser nutze ich oft selber, die DIB Gläser gebe ich weiter.


    Ich sehe da keinen Unterschied zwischen Neutral und DIB Glas.

    Oder, man hat eine Tochter, die um jeden Abfall, um jedes Stück Plastik kämpft. Speziell für das junge Freitagspublikum werde ich eine Serie auflegen, abgefüllt in gebrauchte Marmeladengläser. Frei nach dem Motto, alternativer geht’s nicht, natürlich mit der Zusatzinfo, daß kein Strom zur Ernte verwendet wird und ein Sonnenwachsschmelzer eingesetzt wird. Centbeträge oder nicht, es geht ums Prinzip.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Fehlt noch der Hinweis "von glücklichen Bienen aus der Freilandhaltung".

    Irgendwie muss man sich ja von den anderen Imkern abgrenzen die Ihre Bienen in der Massentierhaltung in so enge Kisten sperren. ;-)

    Die Etiketten sind wirklich klasse geworden.

    Ehrlich gesagt würde ich aber andere Deckel nehmen - z.B. (deep) twist-off in gold oder schwarz. Das würde das Erscheinungsbild noch wertiger und edler machen....


    Grüße,

    Tobias

    Guter Tipp, hab noch keine Gläser fürs nächste Jahr bestellt und werde das mal ausprobieren.