Beiträge von michaelL

    Ich hab mal vom Ulrich hier gelernt: 1 HR zur Salweidenblüte, DR zur Kirschblühte. Hat bis jetzt gut funktioniert. Aber vielleicht ist das ja zu einfach!


    Gruß

    Jetzt musste ich erst googeln, Sal-Weide = Palmkätzchen, das kenne ich auch.

    Bei uns treiben die schon aus (jedes Jahr eher), dann muss ich ja langsam ans schieden denken :-)

    Ich hab das selbe seit einigen Wochen, sobald ein paar Plusgrade fliegen die zum reinigen. Im ganzen Garten sitzen sie, dabei bleiben immer einige im Schnee, viele kommen zum Glück wieder zurück.


    Letzten Samstag hab ich bei +10 Grad, Sonne auf die Beute, und regen Flugverkehr mal in die Beute ganz kurz rein geschaut (ohne Waben zu ziehen), Oberträger sind komplett voll mit Bienen (deutlich mehr als bei der Winterbehandlung).

    Nach reiflicher hin und her Überlegung kam ich zu dem Entschluss zu unterschreiben und hab das am Donnerstag auch gleich gemacht.

    Meine Beweggründe, inhaltlich finde ich einige Dinge im Volksbegehren wie diese Reglementierungen immer noch sehr bedenklich, andere Dinge wie die Vernetzung der Biotope finde ich sehr gut.

    Ich hab unterzeichnet weil es ein Volksbegehren ist und dadurch der Landtag gezwungen wird sich diesem Thema anzunehmen und der Landtag in Form des Volksentscheids sinnige Lösungen präsentieren kann.

    Ich hab also unterzeichnet weil ich möchte, dass sich der Bayerische Landtag dem Thema annimmt.

    Ich bin mir noch nicht sicher ob ich das Volksbegehren Rettet die Bienen unterschreiben werde.


    - Dass ich mich für die Rettung unserer einheimischen Wildbienen und Insekten einsetze, steht außer Frage. Bienen retten wollen wir alle - als Imker sowieso.


    - Ist aber der Weg, den das Volksbegehren vorgibt der richtige? Ist die gesetzlich verordnete Produktion aller Landwirte von BIO-Produkten ohne jegliche Verbindung zum tatsächlichen Bedarf durch den Markt der richtige Weg?

    Wir alle wissen, dass Planwirtschaft nicht funktioniert und dennoch wird sie hier gefordert.


    - Geht es im Volksbegehren um Bienen, wenn das Wort Biene ein einziges Mal in diesem Text vorkommt und das in der Überschrift?


    Zum Vergleich ich hab hier bereits das Wort Biene 7 mal verwendet!


    Wie intensiver ich das Volksbegehren studiere um so größer werden die Zweifel und die Befürchtung, dass es nicht um die Erhaltung

    unserer Wildbienen und Insekten geht, sondern um eine planmäßig gesteuerte Umstellung eines unserer wichtigsten Wirtschaftszweiges - der Landwirtschaft - von einer freien und marktorientierten Landwirtschaft zu einer vordiktierten planwirtschaftlichen Landwirtschaft aller DDR, etc.