Beiträge von Shenja

    Es wird sicherlich niemand, an dem Ast sägen, auf dem er selbst sitzt

    Es wird auch kaum jemand geben, der Studien finanziert, die die allgemeine Betriebsweise ins Aus führen.

    Gebildete Bauern oder nicht, die meisten Leute wollen Kohle schaufeln und das um jeden Preis, ob Pseudo Bio oder der Konventionelle. Darüber sitzen noch die Konzerne, die ihre Mittelchen am den Mann bringen wollen und somit Studien in gewisse Richtungen finanzieren. So geht der Kreislauf weiter und unsere Kinder erben den ganzen Mist

    Ich habe eine 30,4 Anlage.

    Ich muss jedes Quartal eine Umsatzsteuervoranmeldung machen.
    Da wir die Umsatzsteuer 2009 von den Kosten abgezogen haben.
    Laut Finanzamt spielt hier die Kleinunternehmerregelung nicht. Ich bin im Jahr mit der Anlage immer unter 22 k. Nur zusammen mit der Imkerei nicht mehr.
    Habe ich erst die Woche nachgefragt.


    Das zweite hatte ich falsch geschrieben.
    Wenn du die Durchschnittssatzbesteuerung hast, dann bleibt das so. Da stimmte ich dir zu.

    Normalerweise kann man doch nach 5 Jahren wieder in die Kleinunternehmer Regelung wechseln, oder geht das wegen der 30kwp nicht?

    Weniger Kaffee saufen damit sie ihre Anbau Flächen besser nutzen können

    Glaubst du, die Bauern bauen Kaffee an, wenn sie von Getreide ein besseres Leben haben könnten?

    So einfach ist das auch nicht.

    Es geht auch um die Maßlosigkeit der Konsumenten...

    Wir sollten doch vor der eigenen Haustüre kehren, bevor wir Beispiele ins Spiel bringen, die ganz andere Randbedingungen haben

    Imkerei Pfalzgraf

    Bitte berichte weiter, finde es sehr interessant und bringt etwas Licht ins Dunkel, wieso was gemacht wird

    Rhein Danke! Dazu noch die Lebensmittel, die hier weggeschmissen werden nutzen. Siehe andere europäische Länder, in denen keiner dran stirbt, seien es nicht nach Norm aussehende Äpfel oder auch die vollen Container voller Lebensmittel, die entsorgt werden. Gibt genug, die es dankend nehmen würden, aber dafür werden die Leute sogar bestraft...

    Mandassaia

    Soweit muß man doch nicht weg. Die ganzen Maisfelder, die rein zur Biogas Erzeugung hier angebaut werden... Da geht soviel kaputt..

    Ich habe da eine Frage zur Fangwabe.

    Vor einer Woche TBE durchgeführt, Fangwabe mit Stiften und jüngsten Maden drin gelassen.

    Gestern alle Fangwaben gezogen und festgestellt, dass der Plan nur bedingt aufgegangen ist. Stifte wurden bei allen bis auf 1 Volk ausgeräumt und die Zellen als Speicher für das Futter benutzt.

    Futtermittel war Sirup unverdünnt.

    Ist der Fehler, die relativ frisch bestiftete Wabe?

    Behandlung konnte ich trotzdem durchführen, weil die Königinnen auf den frischen Waben, erst vor ein paar Tagen losgelegt haben.

    Was machst du eigentlich gezielt gegen die Varoa? Hast du Fangwaben drin oder versuchst du es einzig und allein durch die TBE, wie überprüfst du im Nachhinein die Befallszahlen?