Beiträge von goldenmike

    Das heißt, du kaufst eine andere Imkerei mit Völkern und Schleudertechnik? Wenn du konkretere Fragen stellst und mehr über Dich und dein Vorhaben erzählst, bekommst du bestimmt bessere Antworten.

    Das ganze ist noch nicht in trockenen Tüchern, darum wollte ich mich etwas bedeckt halten. Aber ist vllt auch nicht nötig.

    Also: Ich kaufe eine Imkerei mit Völkern, Schleudertechnik (Schleuder, Abfüller), Lagerraum, Absatzmöglichkeiten.


    Ich wollte jetzt vor allem wissen, wie gut das Imkern mit 30h Lohnarbeit zu vereinen ist. Also am Liebsten einfach ein paar Erfahrungswerte von Leuten, die das in einem ähnlichen Ausmaß betreiben. Wenn noch mehr Infos nötig sind: gern fragen.

    Ich arbeite in meinem Hauptberuf (Selbstständig) ca. 60 Stunden die Woche und betreibe meine Imkerei im Nebenerwerb mit 70 Völkern. Die meiste Arbeit kann man ja ein bisschen schieben oder es wird nachts Etikettiert. Es ist schon manchmal stressig, vorallem wenn unsere kleine nicht in den Kindergarten kann wegen laufender Nase und ich, da Selbstständig, mich um Sie kümmere. Aber am Ende der Saison hat es aber doch wieder irgendwie hingehauen. Wenn ich eine Imkerei mit Kundenstamm übernehmen könnte, ich würde es tun. :thumbup:

    Mit den Volksbegehren (Umwelt) solle Mann besondere Vorsicht walten lassen. Bei uns in Bayern war es noch nicht einmal rechtlich verbindlich, da wurden mir als Imker, von den Naturschutzbehörden der Landkreise, schon Stände versagt mit der Begründung die Honigbiene frisst den Wildbienen alles weg und ist deshalb nicht mehr erwünscht. Ausnahmslos ALLE mir bekannten Imker haben beim Volksbegehren "Rettet die Bienen" mit ja gestimmt. KEINER der Imker konnte mir aber sagen was da drin steht. Eine gesunde Skepsis ist angebracht.

    Da täuscht Du Dich
    beim Junior haben schon einige Imker
    einen halben oder sogar ganzen Tag dabei gestanden

    Waren die wirklich aus dem diskutiertem Grund dabei oder hatten Sie einfach Interesse wie das mit der Wachsverarbeitung so läuft?

    Ist ja auch mal interessant und bestimmt auch lehrreich eine Umarbeitungswerkstatt und den Prozess dahinter zu sehen.

    Wir waren einen ganzen Tag da, weil wir (ohne Aluhut) beim eigenen Wachs bleiben und mithelfen konnten. Der Junior vom Uwe macht das ganz souverän.

    nur 3G

    Das Gespräch habe ich auch schon geführt 😂

    Je mehr man zu bekommen begehrt, desto weniger bekommt man letztlich.

    Der Spruch taugt allenfalls für's Poesiealbum (und entbehrt im Übrigen jeder Logik).

    Wer zu wenig verlangt, wird zu wenig bekommen. Die schlechteste Antwort auf das, was man verlangt, ist ein "Ja". Man kann sich dann niemals sicher sein, ob man nicht mehr bekommen hätte.

    Also: Hoch Pokern! Mit dem Preis runtergehen kann man immer noch. Preise steigern ist viel schwieriger, wann man zu tief eingestiegen ist.

    Da würde ich den "Gefällt mir" Butten doppelt klicken, wenn es denn ginge.

    oder anderes System mit hohem Boden, Arbeitsklappe und Einschubpollenfalle?

    Bergwinkel "Zanderbeute nach Herold". Hoher Boden mit großer öffnung hinten für z.B. Pollenfalle, einfüttern mit kleiner Wanne, Totenfall entfernen usw.. Hab bis jetzt auch noch keine Kompatibilitätsprobleme mit anderen Heroldzargen gehabt.

    Hallo Beemaster 2000,


    wenn du Etiketten mit eigenem Design aufbringen musst geht der Etikettendrucker:


    Epson TM-C3500, der ist super schnell, mit der Etikettiermaschiene:


    Primera AP360.


    Selbst in Benutzung.


    Grüße


    Goldenmike

    Hallo Benjabien,


    auch hier bei uns im Rhein-Main Gebiet sind sie Wespen noch aktiv. Ab ca. 5 bis 6 Grad sind sie unterwegs. Die holen die Toten Bienen im Boden. Viele Bienenreste auf der Windel.


    Grüße


    Goldenmike