Beiträge von Muehlendrohn

    Zitat

    Das halte ich für vermessen, es sei denn, Du zählst die Schwarmverhinderungsmaßnahmen zur Betriebsweise. Klar kann man mit Entnahme der Kö' das Schwärmen verhindern; das ist bei 100 + Völkern dann aber sehr aufwändig.

    Na wo kein Pollen, keine Futterkappe und eine stetige Aufwärtsentwicklung da ist da kommt auch kein Schwarmdusel auf.

    Die paar Prozent die da trotzdem schwärmen wollen sollen es tun.

    Deswegen schrieb ich auch 'fast jedes Volk'.

    Mit einer schwarmträgen Genetik kann man halt schon Pollen und Futterecken zulassen und es entspannter angehen.

    Als ich noch Landbienen hatte hab ich die teilweise auf nur 4Rahmen geführt und auch mal einen halben Honigraum mit Anfangstreifen direkt auf das Gitter gestellt.

    Die haben bei nur ein bisschen zu viel Platz sofort Urlaubspläne geschmiedet.

    Bei den Buckis dürfen auch Pollen und Futterecken da sein ohne das die gleich auf Schwarmgedanken kommen.

    Frühzeitig eine Randwabe mit Pollen und Brut für einen Sammelbrutableger schröpfen wirkt auch Wunder.

    Wenn der Schwarmdusel erst mal das ist, ist es eh zu spät.

    Mit der passenden Betriebsweise kann man fast jedes Volk am schwärmen hindern.

    Es dürfen halt die Bedingungen zur Schwarmstimmung nicht vorhanden sein bzw. gar nicht erst aufkommen.

    Das funktioniert auch mit jeder Magazinbeute. Mit der einen leichter, mit der anderen halt umständlicher.

    Meine Bienen stehen in einem Kleingartenvereien und wenn da Schwärme abgehen wandelt sich die Freude der Gartenfreunde über die Bienen ganz schnell in das Gegenteil.

    Die Sommerlinde bei mir am Standort ist durch ( Leipzig Auwald). Heute das zweite mal geschleudert. Frühtracht war sehr Ahornlastig. Der Honig von heute hat ein sehr feines Lindenaroma. Ich freu mich wie Bolle! Letztes Jahr hat der Sommerhonig wie Medizin geschmeckt aber dieses Jahr schmeckt der einfach mal großartig!

    Ich habe den Rapido, den Quatromix vom Holtermann und einen den der Holtermann in den Restposten hat/hatte.

    Rapido geht mit einer normalen Bohrmaschine, der will ordentlich Drehzahl.

    Der Quatromix schlägt schon bei 300U/min alles zu Schaum, der sollte nicht mehr wie 100U/min haben.

    Am besten gefällt mir der Holtermann Rührer an meiner alten Schmallkalda Bohrmaschine mit vielleicht 400U/min unter Last.

    Der zieht keine Luft und rührt ordentlich durch.

    Als Rührwerk hab ich noch so nen Einhell 1200W Gerät. Hat ordentlich Kraft und dreht 500U/min ist aber höllisch laut......Gibt's für um die 50€.

    Also auf deine Frage 100U/min bis 2000U/min je nach Rührer😂

    Bin zwar kein Berufsimker möchte aber auch meinen Senf dazu geben.

    Da dem Frank Osterloh sein sein Name hier gefallen ist kann ich mir das nicht verkneifen.

    Ich habe jetzt das zweite Jahr unbegattete Königinnen von Ihm und seitdem spar ich mir die Schwarmkontrolle völlig.

    Ich kann mich erinnern das er mal selbst in einem Forum geschrieben das er keine macht.

    Ich selbst enge im zeitigen Frühjahr ein und erweitere dann bis Juni auf maximal 7 Rahmen.

    Bei der Ernte werden die Bienen von den Honigwaben zu Kunstschwärmen weiter verarbeitet oder auch für die Kieler genutzt.


    Also ich meine wer eine schwarmträge Genetik, junge Kös und das Brutnest von übermäßig Pollen und Futter frei hält kann sich den Aufwand sparen.

    In Leipzig ist die Linde kurz vorm blühen.

    Hab heute erstmal alle verdeckelten Rahmen aus den Honigräumen genommen und geschleudert.

    So einen runden aus Blech. Selbst gebastelt geht aber bestimmt auch. Ich würde den aber aus den dunklen Schaltafeln basteln. Du muss den Trichter ja nass sprühen.

    Mit 4ter Halbzarge meinte ich natürlich den Honigraum.

    Hallo Sooap


    Ich habe 10 dieser KSK in Gebrauch.

    Die Kästen lassen sich durch die Leisten oben und unten gut stapeln.

    5 Stück übereinander und ein Spanngurt herum und ich kann alle 10 mit einmal tragen. Ich hab mir noch einen extra Deckel mit Loch dazu gemacht. So kann man einen Einkehrtrichter direkt auf den Kasten stecken.

    Als absolutes Maximum würde ich 2kg Bienen ansehen!!!

    Mir sind schon Kunstschwärme in den Kästen verbraust.......in

    Letztes Jahr hatte ich nach der letzten Honigernte 4 Kunstschwärme gemacht.

    Die Völker haben sich sehr gut entwickelt und bauen derzeit an der 4ten Halbzarge.

    So späte Kunstschwärme brüten aber deutlich länger als die Altvölker! Also schön langsam auffüttern, dann wachsen die auch und überholen noch die Ableger.


    Grüße Stephan