Beiträge von Beehulk

    Bevor hier wieder die Fäuste fliegen:


    Jeder soll machen wie er will, ob Anfänger oder Pro.


    In meinen zwei Beuten liegen momentan auch MEHR als 10-15 Bienen.

    (Kurz durchs Flugloch geleuchtet.)

    Hatte am Sonntag auch kurz überlegt, ob ich sie vorsichtig entferne.

    Habs gelassen, die (hoffentlich) gesunde Mannschafft ist eh noch nicht mit Aufräumarbeiten beschäfftigt, die kuscheln noch.

    Ich warte einfach, auch wenn es ein bisschen schwer fällt.


    In wenigen Wochen schaue ich genauer nach,

    auch ob wenig/sehr viele dort unten liegen.

    Dann wahrscheinlich gleich mit Bodenwechsel und Bausperre in meinem Hochboden.


    LG und Fäuste runter !

    :)

    Danke Stylex für ehrliche ( traurige :( ) Info hier.


    Ich stand am 21. November vor dem gleichen Dilemma:


    Zwei Völkchen DN 12er, einzargig, je ca. vier Wabengassen besetzt…..


    Hatte mich für Zusammenlegen entschieden, eine Zarge auf die Andere druff , fertig.


    Ich lasse das die KÖs unter sich ausmachen.

    Glücklich bin ich damit natürlich nicht.


    Hätte auch gutgehen können ? Ich weiß es nicht.


    Werde es dann sehen.


    LG und Kopf hoch !!

    Hallo Bugsi !


    Willkommen hier im Club ^^.


    Herrlich der Absatz:

    "hier ein großes Danke an rase , zumindest wenn du der Typ von Imkerei Seester mit den wechselnden Decken im Hintergrund bist)."


    ^^^^


    Genau der ist das !


    Zum " Klimadeckel" kann ich momentan auch nichts genaues sagen, nur das der erstmal keine entscheidende Rolle spielt.


    Mach dir mal DARÜBER nicht die großen Sorgen, da kommen noch ganz andere.

    Die Grundausstattungen aus dem Imkerfachhandel sind schon sehr gut.

    Die Beute ist oben mit Blechdach, Holzdeckel, Innenfolie oder Gaze erstmal völlig ausreichend.

    Frag aber trotzdem mal im Fachhandel und berichte dann mal hier.

    LG

    Hulki

    Hallo an das gesamte Forum :) !


    Ich finde Forschung und Erfindungen einfach faszinierend.

    Und wie selbstverständlich so Vieles im alltäglichen Gebrauch ist.


    Akribische Arbeiten und unendliche Zeitaufwände mit auch frustierenden Rückschlägen einzelner Forscher und Gruppen sind teils nicht nachvollziehbar.

    Wahnsinn !=O

    ( ich könnte manchmal schon ausrasten, wenn Kleinigkeiten nicht funktionieren)


    Dieses (nicht neue) Thema schlängelt sich durch einige Fäden .


    Ganz weglassen kann man das ja auch nicht, es sind viele Verknüpfungen und Zusammenhänge im jeweiligen Thread.


    Oft kommt man bei den vielen Beiträgen selber auf Fragen, die dann in völlig neue Richtungen laufen.


    Nun kurz,

    allzu viele Erkenntnisse kann ich HIER noch nicht beisteuern ?(


    ABER !

    Sehr, sehr gerne lese ich hier mit und frage auch sicher mal das Eine oder Andere , logisch !:)


    Hoffentlich läufts produktiv und entspannt hier weiter.


    Die Tage werden wieder länger und bald auch wärmer .


    und bleibt in dieser schweren Zeit bitte gesund und kreativ :thumbup:


    Lets go !


    Hulki

    Beim Gitter ohne Rahmen liegt das Metall direkt auf den Oberträgern und blockiert zwangsläufig einen Teil der Durchgänge nach oben UND quetscht zusätzlich noch einen Teil der Bienen beim Auflegen.

    So ähnlich erging es mir letzes Jahr auch.

    Nicht so tolle Idee...


    hatte dann mit beginnendem Flugbetrieb Böden nacheinander gewechselt.

    Dreckigen Boden raus, Sauberen wieder drunter, Dreckigen unter die Lupe nehmen ,

    checken, ob es "normaler Totenfall" ist.

    Wenn ok, säubern und für nächste Beute bereit halten, usw....


    Ich lug jetzt nur vorsichtig mit Taschenlampe durchs Flugloch und schätze ab, obs wirklich notwendig ist.

    In ein paar Wochen wirds eh fällig.

    Habe die gleichen wie Werner.

    (Habe die 12er Liebig Beuten)

    Da quetscht man auch beim Auflegen keine Bienen und sie können auch emsig unter und auf dem Gitter spazieren.

    Allerdings bauen sie trotzdem manchmal auch wild drunter.

    Bei den Seegebergern liegt das Gitter wohl DIREKT ( so wie ich das mal als Gast beobachten konnte) auf den Oberträgern der Brutraumrähmchen ?

    Fand ich gruselig, beim Auflegen ein kleines Bienenmassaker :(

    Nein, um die Bienen.

    Und sonst nichts.

    ....Bei solchen Kommentaren bezweifle ich das langsam auch :/, hat luffi vollkommen recht.


    Gib doch mal gute Tipps, auch Erfahrungen usw. , das sollte doch helfen ?

    Dazu dient das Forum.


    Ich habe oft Fragen, die dann durch gute Beiträge hier beantwortet werden.



    Ich raffe zum Beispiel irgendwie das mit den " Königinnen parken, Reservekös" nicht so ganz.

    ( ich schieb das mal in den Faden " schwierige Zeiten"):)


    LG

    Hulki

    Hallo Ubbo,

    probier es mal nicht mit Zuckerwasser , sondern mit fertigem Sirup. ( Apinf....)


    War bei meinen Hübschen irgendwie beliebter.....

    Ging weg wie kalte Hopfenschale im Biergarten. :)

    Ich glaube , Punkt drei ist für mich oft seeeeehr schwer.:D

    In vielen Diskussionen mit meinen Kindern.

    Hahaaaa !

    Ich arbeite aber hart dran !<3