Beiträge von Bienen-Kurt

    Susanne, wenn ich dort was mit Bienen mache, werde ich hier gerne davon berichten.


    Ich habe jetzt was von asiatischen und europäischen Honigbienen gelesen, die asiatischen sollen resistent gegen irgendwelche Milben sein, die europäischen nicht, aber dafür wesentlich mehr Honig produzieren, und zwar so viel mehr, dass sich auch der erhöhte Aufwand zur Milbenbekämpfung immer noch gut rechnen soll.


    Kann mir jemand sagen, wer das hier im Forum ist, der in Nordthailand imkert?

    Echt, es gibt einen in Nord-Thailand? Interessant!

    Den würde ich gerne fragen, ob man das Equipment, das man braucht, lieber hier oder dort kauft. Weil jetzt könnte ich das Zeug als Umzugsgut zoll- und steuerfrei im Container nach Thailand bringen. Diese Gelegenheit gibts nur einmal und dann nie wieder.

    Aber wenn es eh alles in Thailand gibt, dann kann man es natürlich auch dort kaufen.

    Hallo, ich grüße das Forum, stelle mich ein wenig vor, und habe dann auch ein, zwei Fragen.


    Ich bin ein alter Sack, und ich glaube, ich habe Lust, mich mit Bienen und Honig zu befassen. Allerdings stehe ich wissenstechnisch circa bei null, und als allererstes will ich für mich klären, ob Honigbienen und Tropen zusammenpassen. Wenn nicht, brauche ich mir nämlich keine weiteren Gedanken zu machen.

    Hier, in Deutschland, haben Bienenvölker einen naturgegebenen Sommer/Winter-Rhythmus. Im Winter gibt’s nix zu sammeln, die Völker werden u.U. kleiner?, im Frühjahr geht es dann wieder los mit dem Ausflug.


    Ich gehe aber jetzt hier weg, und zwar gehe ich in die Tropen, nach Thailand. Dort gibt’s keinen Winter in unserem Sinne, die Jahreszeiten sind durch weniger/mehr Regen und weniger/mehr Hitze gekennzeichnet. Ich glaube, wenn man das richtige Stück Land in der richtigen Gegend mit den richtigen Blütenpflanzen und Gehölzen bepflanzt, kann man ganzjährig „Futter“ bereitstellen, und die Bienen können ohne Pause sammeln.


    Die erste Frage ist, geht das überhaupt, oder gehen sie dann (Überforderung z.B.) ein.


    Die zweite Frage wäre, ob jemandem ein Buch über Honigbienenzucht in den Tropen bekannt ist, dann könnte ich mich mal ein bisschen einlesen.


    Eine weitere Frage ist natürlich, womit man das Land, das die Bienen beweiden sollen, sinnvoller Weise bepflanzt. Aber das kann hier vermutlich niemand sagen, weil das, was hier wächst, dort noch lange nicht lebensfähig ist. Die allermeisten Stauden z.B. funktionieren in den Tropen nicht, weil ihnen die Winterpause fehlt.