Beiträge von Pinky69

    Moin,

    habe gestern auch meine Völker kontrolliert und alle sind geflogen und haben gut Pollen (Hasel) eingetragen. Hatte den Völkern ein paar Tage zuvor Futterteig aufgelegt, zur Sicherheit, und auch den haben sie angenommen. Denke die werden sich jetzt noch versorgen, Futter umtragen, damit sie beim nächsten Kälteeinbruch versorgt sind. ;)

    Auch mein Mini+ ist in guter Verfassung obwohl sie Ende 2020 etwas geschwächter hatten. Hier werde ich noch Ableger bilden bzw. KS für meine Zander machen.

    Mitte-Ende März werde ich dann wieder auf einzargig umstellen und 2 Wochen später dann die ersten Honigräume geben. :)

    na dann beruhigt es mich ja etwas. Habe das 2-zargige nur zum überwintern und im März werden sie dann wieder auf einen Brutraum gegeben und dann mit ASG die Honigräume. Hat letztes Jahr gut funktioniert.

    Dass sie mit der oberen Kugel schon in der oberen Zarge sitzen will ich nicht bestreiten, hatte aber auch nicht nachgesehen da ich nicht zu sehr stören wollte. Hat finde ich gereicht den Teig aufzulegen, zur Sicherheit. :)
    Hier hat es die nächsten Tage übrigens auch -5 bis -10 Grad, also nix mit mildem Klima.

    Nochmal zum Thema "Futterabriss" , ich überwintere auf 2-Zargig Zander und mein Volk sitzt immer noch unten. Sollten die nicht mal langsam nach oben wandern?

    Habe Angst dass die an das Futter oben nicht gehen. Neulich bei 13 Grad sind Sie massive geflogen.

    Aber das überwintern mit 2-zargig sollte doch funktionieren.

    Wenn ich deine Bedenken hätte würde ich auch lieber kurz reinschauen und evtl. Futterteig auflegen. Nur die Zarge wiegen ist zwar gut um die Bienen nicht zu stören aber eben nicht 100%-ig aussagekräftig.

    Bei einem Kollegen sind seine Bienen aufgrund eines Futterabriss eingegangen obwohl die Zarge schwer war und noch genug Futter in der oberen Zarge (Zander 2-zargig) vorhanden war.

    Also ich denke ein kurze Blick schadet nicht. Man soll es wie immer aber nicht übertrieben. ;)


    PS: hier blüht schon die Haselnuss

    Wenn ich deine Bedenken hätte würde ich auch lieber kurz reinschauen und evtl. Futterteig auflegen. Nur die Zarge wiegen ist zwar gut um die Bienen nicht zu stören aber eben nicht 100%-ig aussagekräftig.

    Bei einem Kollegen sind seine Bienen aufgrund eines Futterabriss eingegangen obwohl die Zarge schwer war und noch genug Futter in der oberen Zarge (Zander 2-zargig) vorhanden war.

    Also ich denke ein kurze Blick schadet nicht. Man soll es wie immer aber nicht übertrieben. ;)


    PS: hier blüht schon die Haselnuss