Beiträge von Pinky69

    ...aber ich dachte die Brutwaben sollten die Temperatur um die Königinnenzellen unterstützen. Bin etwas verwirrt.

    Oder meinst du nur unterstützend mehr Bienen von Brutwaben in den HR abschlagen?

    Nochmal kurz eine Frage zum Anziehen im Honigraum.

    1. vom WV den Honigraum runternehmen und ihn auf einen eigenen Boden setzen. Sollte dort das Flugloch zu oder offen sein für den einen Tag ?

    2. 2-3 Std. warten und dann nach dem Separieren die Zuchtleiste einhängen ?

    3. am nächsten Tag den HR wieder auf das WV setzen und die Zellen pflegen lassen ?

    4. sollten dann zu noch Brutwaben mit in den HR gegeben werden ? Wegen den Ammenbienen.

    5. nach dem 4-5 Tag dann die angezogenen Zellen verschulen ?


    Habe ich das soweit richtig verstanden?

    Wie bereits geschrieben, ich mache meine Schieber, die ich über Winter einlege, so im April/Mai raus und erst wieder Oktober/November rein, bisher sehr gute Erfahrungen so gemacht.

    Flugloch habe ich auch im Sommer max. halb offen (ca. 8 - 10cm).

    So richtig biestig waren die nicht, eher sehr gechillt, aber eben ohne Kö.

    Habe gestern den ausgefressenen Zusetzkäfig entnommen und habe mal eine Wabe gezogen, hier habe ich schon Stifte gesehen. Auf der Nebenwabe war die Kö zu sehen und es schien ihr gut zu gehen.

    Jetzt heißt es erst einmal abwarten wie sich alles weiter entwickelt.

    😊

    hatte ja zuvor eine Weiselprobe eingehängt, leider nur mit wenig Brut.

    Aber ist jetzt egal, ich merke es mir für die Zukunft und hoffe das es noch funktioniert hat. Morgen werde ich es sehen, ob die Kö ausgefressen ist und ich evtl. schon Stifte finde.

    swissmix

    es liegt mir fern irgend eine art von Tierquälerei zu machen, welche du mir quasi unterstellst. Ich hatte nur versucht das Volk zu retten, was das erste mal nicht funktioniert hat obwohl sie eine schlupfreife Weiselzelle hatten.

    Jetzt nur noch die Möglichkeit mit einer begatteten neuen Königin in neuer Beute ohne den Duft der alten Drohnenmutter.

    Bisher sehr interessante Meinungen. Sicher ich weiß das es da unterschiedliche Vorgehensweisen gibt.

    Ich hatten mir auch gedacht das im Sommer, wie derzeit bei 35° es doch besser wäre den Boden offen zu haben, zwecks Wärmeaustausch. Ansonsten bin ich auch eher der Typ mit geschlossenen Schiebern.

    Hmmm, habe im Keller noch einen sehr alten, geschlossenen, Boden welchen ich vielleicht mal testen werde mit einem Volk.