Beiträge von Maxi

    Hallo,

    ich habe eine Frage bezüglich des Schwärmens.

    Kann ich bei gutem wetter, guten Trachtverhältnissen und starkem Volk einen Schwarm auslösen, in dem ich einen bestiftete weiselzelle (verdeckelt oder auch nicht) in das Volk hänge?

    Möcht einen Schwarm gezielt zum "passenden" Zeitpunkt erzeugen.

    Ist das möglich? Oder muss ich warten bis die Bienen von selbst schwärmen?

    Hallo,

    ich habe zur Zeit mehrere Carnica Völker. Dieses Frühjahr/Sommer bekomme ich eine ligustica Königin von Freunden aus Italien geschickt.

    Ich würde diese Königin dieses Jahr gerne in ein Carnica Wirtschaftsvölk relativ sicher einweiseln.

    Wie sollte ich am besten vorgehen?


    Ich bekomme die begattete Königin wahrscheinlich im Juni.


    1.Sollte ich die Königin direkt einweiseln, d.h. die Carnica Königin entfernen, einige Stunden warten und die Ligustica einfach unter Futterteigverschluss Zugängen? Wie sicher ist das?


    2.Sollte ich das die Carnica Königin entnehmen, ca.4 Tage warten, die Schwarmzellen brechen und die Königin dann unter Futterteigverschluss einhängen? Ist das sicher?


    3. Was auch möglich wäre, ist die Königin in einen Kieler Begattungskasten einweiseln, was ja sehr gut funktioniert. Dann die Königin bis September dort "lagern" und dann im September umweiseln? Müsste den kleinen Begattungskasten gegebenfalls schröpfen, damit es bis September nicht zu voll wird. Auf Futter ist natürlich auch besonders zu achten.


    Oder fällt euch etwas besseres ein bzw. habt ihr bessere Methoden? Habt ihr Erfahrungen?


    Wichtig ist, ich möchte kein neues Volk also keinen Kunstschwarm erstellen. Und das ganze sollte recht sicher für die neue Königin sein. Erfolgsquote von mind. 70%


    LG


    Max Koschka

    Ich habe mir überlegt etwa 1,5 kg Bienen und die gekäfigte Königin 2 Nächte in Kellerhaft zu stellen, dann die Königin unter Futterteig ins Volk lassen und das Volk auf dem Stand aufstellen.

    Geht das problemlos?

    Hallo,

    ich habe eine unbegattete VSH Königin bestellt.

    Ich möchte Ende Mai einen Kunstschwarm aus meinen zwei Wirtschaftsvölker bilden und die unbegattete Königen so einweiseln.

    Ist das möglich? Was muss ich dabei beachten?

    Es sind nur 3 Wirtschaftsvölker, die ich umweiseln möchte. Blumentopf aus Ton und relativ große Blumentöpfe möcht ich verwenden (ca. 25 cm Durchmesser)

    (Blumentopf aus Kostengründen)

    Hallo,

    ich würde dieses Jahr gerne meine Wirtschaftsvölker umweiseln. Ich habe mir überlegt, im Mai/Juni Blumentopfvölker aus Weiselzellen zu machen. Diese Bumentopfvölker möchte ich dann im August/September mit den Wirtschaftsvölkern vereinigen. (alte Königin zuvor herausnehmen)

    Die junge blumentopf Königin soll also die neue Königin im Wirtschaftsvolk werden.


    Was haltet ihr von dieser Idee?

    Hallo,

    Ich habe mein Volk erst seit einer Woche (Ableger aus 2017, einzargig Zander)

    Das Volk ist bis lang einzargig und muss erweitert werden. Der BR ist voll. Honig ist auch viel eingelagert wahrscheinlich wegen des Wetters.

    Nun wollte ich fragen, wie ich erweitern soll?

    2. BR und in einigen Wochen HR über Absperrgitter?

    Oder von 1 auf 3, BR unten und HR oben?

    Oder ganz anders?

    Ein bekannter Imker meinte jetzt denn 2. BR und in 3 Wochen den HR. Ist das dann zu spät?


    Und wie sieht es dann mit den Baurahmen aus? Je nach Methode, wohin und Wann einhängen?


    PS: Ich habe auch noch keine ausgebauten Mittelwände die ich mit der Erweiterung einhängen könnte, nur normale Mittelwände.



    Vielen Dank


    Max

    Hallo,

    ich stehe gerade vor der Entscheidung, ob ich mir eine Honigschleuder kaufen soll oder nicht. Ich hätte höchstens 2-3 Völker und finde den Preis für eine Schleuder sehr hoch.

    Ich imkere auf Zander (2 Bruträume, 1 HR), da ich im Spätsommer beim Einengen die HR Rähmchen gerne runter als neuen BR hängen möchte wäre eine Schleuder eigentlich sinnvoll.

    Kann ich es aber auch anders machen (Tropfhonig, etc.).

    Hat jemand damit Erfahrung gemacht wie viel % des Honigs kommen raus? Klappt das gut?

    Beim Zerstampfen der Waben würden eben die Mittelwände zerstört werden. Dies möchte ich nicht.


    LG

    Max

    Hallo,



    ich bekomme in einer Woche ein neues, überwintertes Volk, das ich im Garten aufstelle. Direkt neben dem geplanten Standort wir zur Zeit jedoch umgebaut, das heißt es wird eine Garage gebaut, die von einem Tag auf den anderen fertig ist.


    Meine Frage jetzt: Beeinträchtig es die Bienen wenn sie sich jetzt die Umgebung (ohne Garage) "merken" und dann diese von einem auf den anderen Tag aufgestellt wird?

    Kann es sein, dass sich die Bienen "verirren", da die Umgebung direkt neben dem Stock sich sehr schnell verändert?