Beiträge von hafen biene

    Moin, bleibt fest gewordener Löwenzahn Honig nach langsamen auftauen flüssig oder wird er wieder zu Beton? Der Honig wurde bis zur Perlmutt Farbe gerührt. Der so fest gewordene Honig, ist, nachdem es gelungen ist eine Messerspitze voll aus dem Glas zu fördern, ganz ohne Kristalle. Ich gehe davon aus, dass es Löwenzahn Honig ist. Während der Nektar Trocknung, war die Luft im Umkreis von 10 Metern, stark mit Schweißfuß Gerüchen angereichert. Vielleicht hat ja einer der hier lesenden Imker schon ein oder mehrmals so einen Honig wieder weich bekommen. Vor drei Jahren hatte ich schneeweißen Frühtracht Honig, der war auch nur durch raus kratzen aus dem Glas aufs Rundstück zu bekommen. Dieser so fest gewordene Honig war dann im Dezember, ein wahrer Cremhonig. LG. Hafen Biene

    Moin Alex,

    ich vereinige Völker ohne Zeitung, wenn in beiden Völkern

    eine Weisel ist, machen die zwei beiden es unter sich aus.

    Auf die Jahreszeit achte ich nicht, wenn es Not tut, handel ich.

    Wenn es dann 2 kleine Völker sind und beide Königin haben

    eigentlich gute Brutflächen gebracht, dann würde ich mit einem Absperrgitter für Frieden sorgen. Ich habe auch schon auf ein Weisel loses Volk einen Kieler Kasten mit Königin und Volk besetzt

    mittels einer Leerzarge die Vereinigung vorgenommen.

    Das hat auch bestens geklappt, es war drei Jahre lang mein bestes Volk mit einem Tracht Ergebnis von 28 kg Honig im Durchschnitt.

    Die von mir geschilderte Art der Völker Vereinigung, ist nicht auf meinem Mist gewachsen, habe alles bei anderen Leuten/ Imkern abgeschaut und auf den Vereinsabenden mit Guido Eich und anderen Imkerei Fach Referenten aufgesaugt.

    Gruß jens

    Moin Wolfgang,

    Maschinengewehrsalven, aber auch rund, groß und klein, Farbe Gelb. Alle 10 Völker haben den einzigen Tag

    mit 14° und Sonne genutzt. Die Beuten stehen 35 cm über dem

    Boden, der sehr trocken ist, Grundwasser in 25 mtr, 3 tage

    Dauerregen und nur die Grasnarbe ist durchfeuchtet.

    Im Nachhinein fällt mir ein, das diese zwei Völker sehr unter der AS Behandlung im letzten Jahr gelitten haben, wobei beide

    Völker wohl auch ihre Weisel eingebüßt haben.

    Die beiden Völker kommen vereinigt als Einzel Beute Zweizargig mit neuer Königin auf einen 20 Km entfernten Stand. Da ich dort zurzeit keine anderen Völker stehen habe mangels Tracht,

    kann sich das vereinigte Volk da richtig erholen!

    Gruß Jens

    Moin,

    ich halte mich in Sachen Futtermangel im Winter, an den Spruch von Guido Eich, Bienen erfrieren nicht, Bienen verhungern.

    Noch ein Spruch von Guido Eich, beim Völker zusammen werfen

    kein Zeitungspapier als Trennmaterial benutzen, denn Bienen lesen keine Zeitung. An die Sprüche habe ich mich gehalten und Toi Toi Toi, bis heut nicht ein Volk versiebt.

    Aber der Winter ist ja noch nicht vorbei, siehe Kirschblüte 2017.

    Gruß Jens

    Moin,

    ich habe gestern bei 2 Völkern die Böden ausgetauscht, da

    doch einige Kotspritzer am Rahmenholz, Flugbrett sowie auch auf dem Bodengitter vorhanden waren. Im Anschluss wurden beide,

    Böden mit 80 % Essigessenz unverdünnt abgewaschen.

    Die Zargen und Rähmchen waren nicht mit Kot beschmutzt.

    Meine Zargen werden nach dem Tausch ausgebrannt und die Rähmchen kommen nach dem Abschmelzen in den Waschkessel.

    Gruß Jens


    Moin Experiment Imkern,

    nutze die Winterzeit und schaue Dir die Bienen Videos von Neulich im Garten auf Youtube an.

    Ralf verheimlicht nichts, er spricht die fehler, die er macht auch an.

    Ralf fordert auch die Abonnenten seiner Bienen Videos auf Kommentare zu schreiben und Vorschläge zu machen.

    Experiment, vielleicht kannst du ja einiges aus den Filmen für

    Deine Imkerei verwenden.

    Gruß Jens