Beiträge von Ubbo

    MartinSchPhD , @WELP,

    eure Vermutungen gehen beiden in die gleiche Richtung.

    Auch ich hatte dahin gehende Überlegungen angestellt, aber das ist nicht richtig.

    Die Bienen haben Platz genug auch nach oben hin ist Raum genug durch den Honigraum. Klar bei der angepaßten Betriebsweise geht es eng zu. Es ist eine Gratwanderung, aber die Mittelwand darf auch nicht zu früh gegeben werden.

    Bei den anderen Völkern läuft es normal.

    Hallo,

    bei drei Völkern ist der Baurahmen zur Hälfte mit Arbeiterinnenbrut belegt.

    Wie kann das sein? Ausschneiden tu ich diesen natürlich nicht.

    Meine Betriebsweise...DN 1,5, angepaßter Brutraum, der Drohnenrahmen hängt

    direkt am Schied.

    Hallo, das hilft mir jetzt nicht so richtig weiter.

    Du sagst also, dünnflüssiger Honig ohne Kristalle geht nicht.

    Der grobkörnige Honig bleibt so.

    Komisch ist nur das es nur bei diesem einen Eimer so ist.

    Würde impfen und rühren jetzt noch was bringen..?

    Hallo,


    mal eine Frage an die Honigfachleute.

    Ich habe den letzten Eimer Honig (Blatthonig etwas dunkler) vom letzten Jahr aufgetaut.

    Dieser ist recht grobkörnig. Ich habe den Honig nochmal gerührt, er bleibt aber so.

    Das Auftauen mache ich immer im Wasserbad bei 35 °C.

    Was ist zu tun, wie macht ihr das?

    Holzpferd,

    ich glaube du hast schon viele richtige Ratschläge bekommen.

    Nur mal so meine bescheidene Erfahrung.

    Tu das nicht, auch wenn dein Spendervolk klasse ist muss die Weisel die du im Mini+ ziehen lassen willst auch gut sein. Im Gegenteil, bei mir sind es Stecher geworden.


    swissmix

    Königin aus einer Brutwabe Apidea nachziehen lassen …

    hab ich gemacht. War M u r k s..:D

    Es ist tatsächlich so das weniger Raps angebaut wird.

    Sonst waren immer noch einige ha in der näheren Umgebung zu finden.

    Heute im gesamten Flugkreis meiner Bienen gar nichts.