Beiträge von Datura

    Die 10 Völker stören nicht... In meinem Ort den man in 5 Minuten durchlaufen hat, sind es im Schnitt 70 Völker Die hier stehen. Trotzdem ist die Ernte immer ganz gut. Das Wetter spielt eine wesentliche Rolle. Dieses Jahr war es extrem trocken,kein Wasser, kaum Nektar.

    Na da bin ich beruhigt, das es zumindest daran nicht liegt

    Hallo,

    Wie sieht es eigentlich bei euch dieses Jahr mit der Honigernte aus. Hier im Norden

    hatten wir dieses Jahr nicht soviel Glück mit dem Wetter, die Honigernte insgesamt gesehen ist schlecht. Sommerhonig gibt es wenig. Das ist das erste Jahr, das das so extrem ist, hier gab es eigentlich für die Bienen immer genug. Nun frage ich mich ob durch die lange hohe Trockenheit und das eher kühle Wetter wenig Nektar da war oder es daran liegt, dass ein Imker in der Nähe (ca 0,8 km entfernt) seine Bienen jetzt aufgestellt hat, 10 Völker sind das wohl auch, zwar kleine Völker, aber das ist schon was. Hier gibt es Wald in unmittelbarer Nähe und viel, Brombeeren und Himbeeren.

    Frühtracht ging noch.

    Viele Grüße

    Marlies

    Ich habe dieses Jahr zur Propolisgewinnung ein Fliegengitter aufgelegt und nach dem Abnehmen in den Tiefkühlschrank gelegt. Jetzt habe ich es entnommen und ausgeschüttelt. Das ging auch gut.

    Aber da ist ja auch Wachs dabei🤔. Und was mach ich nun? Planlos. Hätte ich das Gitter erst später auflegen sollen? Aber dann wäre ich mit der Varroabehandlung in Konflikt gekommen.

    Vielleicht kann mir jemand einen Hinweis geben.


    VG


    Marlies

    Meine Nachbarin hat mich gestern angesprochen, daß sich ein Wespennest über dem Hauseingang

    unter dem dem Holz befindet, aber es sollen nicht besonders viele Wespen sein. Sie ist deshalb beunruhigt. Ich will mir das heute angucken, im Moment vermute ich, das es eine Feldwespenart ist.

    Sie sollen auch von der Bank das Holz abschaben sozusagen, ob es nun tatsächlich die Wespen sind,

    das weiß ich im Moment nicht. Ich möchte ihr ja gern helfen. Kann mir einer sagen, was man da macht.

    Der Honig ist dickflüssig und ziemlich dunkel, ich mache mir da so Gedanken wegen dem Melizidoseanteil. Einen Teil habe ich nur erst einmal ich jetzt in Gläser abgefüllt.

    Deutet auf Fichtenhonig hin (dunkel, malzig). Sind Fichtenwälder in deiner Nähe? Waldhonig zu Rühren wäre eine Sünde!

    oh wußte ich nicht, dass man Waldhonig nicht rühren darf.

    Moin, moin,


    Eiche, denke ich. Die Blätter sind blank und auf der Straße ist es klebrig... Bisschen Linde mit drin.


    Gruß Clas

    du wirst wohl recht haben, denke ich😊. Eichen gibt es hier ja genug.

    Gehen die Blattläuse eigentlich auch auf die Blätter der alten Eichen?


    Viele Grüße

    Marlies

    Der Honig ist dickflüssig und ziemlich dunkel, ich mache mir da so Gedanken wegen dem Melizidoseanteil. Einen Teil habe ich nur erst einmal ich jetzt in Gläser abgefüllt.

    Ich habe dieses Jahr offensichtlich Waldhonig, dunkler Honig, malziger Geschmack. Solch einen Honig habe ich noch nie bearbeitet. Ich bin im Moment planlos und weiß nicht was das Beste für diesen Honig ist. Vielleicht kann mir da jemand einen Rat geben. Der Honig ist von Anfang an nicht ganz so dünnflüssig. Vielen Dank.

    Viele Grüße


    Marlies

    Ich denke auch im Moment darüber nach, ob ich abschleudere. Ich glaube da kommt nicht mehr viel.

    Blos jetzt schon auffüttern erscheint mir zu zeitig. Sollen sie behalten was sie jetzt noch holen.