Beiträge von Canzow24

    Hallo Pollenschieber.

    Das selbstständige Suchen nach Antworten und Tipps zu deinen Fragen hier im Forum und Literatur würde dir deine Ängste nehmen.

    Ist nicht bös' gemeint, aber mach' das mal.

    Da muss ich widersprechen. Das Forum ist ja für diese Art von Fragen da und ich finde die Frage gut! Sonst würde ja eine Biblothek mit Inhaltsverzeichnis ausreichen.

    Moin,


    ich möchte Dich bestärken in dem was Du so vorhast. Ich habe ja auch mein erstes Völkchen voriges Jahr erhalten und viel gelernt. Entscheidend ist allerdings die Qualität des Ablegers, Kunstschwarms oder was auch immer...


    Daher nimm Dir lieber die paar Wochen Zeit alle möglichen Bücher zu lesen, Den Stand vorzubereiten und dann von einem "seriösem" Imker ein paar Ableger oder Kunstschwärme zu kaufen. Ei seriöser Imker wird Dir immer seine Hilfe anbieten und mit Rat und Tat zur Seite stehen und das, glaube mir, ist echt Gold wert.


    Es gibt bestimmt ein Verein bei Dir. Viel Spass!

    Bei MW / Anfangsstreifen muss man aber aufpassen, ob das Volk diese noch bestiftet. Das ist immer unterschiedlich. Bei mir nehmen aktuell vielleicht 50% der Völker diese noch an. Gerade alte Königinnen sind da etwas zickig mit.

    Ja, da habe ich auch bist Angst, da hier im Norden auch mal schnell Nachts unter 10 Grad sind und dann ist nix mehr los mit den Bienen.

    Können die Damen mit einem Honigraum oben auf in den Winter oder macht man das so nicht. Dann wäre das Problem doch gelöst? Metapher: Oder ist das wie mit einem Ersatzrad fahren " Fährt zwar ist aber scheisse?"

    Die Einfütterung und der derzeitige Eintrag scheint wohl etwas viel zu sein, dann habe ich die Tracht, die hier gerade läuft falsch eingeschätzt. Was meinst du mit "Platz schaffen?" Weitere Rahmen rein oder Honigraum drauf oder einen leeren Rahmen oben aufsetzen für Wildbau?

    Hallo und Moin!


    Wie immer schaue ich Ende der Woche mal nach den Mädels - und - alle sind wohl auf und haben die AS gut überstanden.


    Frage:

    Der Brutraum ist mit 10 Rahmen Dadant - alles voll Bienen - jedoch auch alles voll Honig und dunklen Honig (Tau?) - Königin läuft munter rum aber nur 20% Brut? Der Brutraum wiegt ca. 34kg. Erscheint mir irgendwie nicht richtig?! Hab irgendwie Angst um die Winterbrut...


    Honigraum aufsetzen?


    Habt ihr bitte Vorschlag für eine Maßnahme?

    Vielen Dank schon mal.

    Huhu,


    https://bienenkunde.uni-hohenheim.de/honiganalyse


    Grüße aus dem Sauerland

    Huhu zurück.


    okay. Sind halt nur 15kg. Das will ich mir dafür nicht leisten aber bei größeren Mengen würde ich das sicherlich in Erwägung ziehen.


    Mir ist klar, dass eine Ferndiagnose schwierig ist, ich wollte es zumindest versuchen, da bei meiner Recherrche immer ein Indikator gegen Edelkastianie, Götterbaum etc, spricht.


    Aber Danke für den Link, Speicher den mal ab.

    Hallo,

    Nun bin ich sehr stolz auf meine erste Ernte, die ich vor 4 Tagen eingefahren hab. Der Honig ist Goldgelb, sehr klar, cremig und hat einen wohligen intensiven Geruch, fast schon zu intensiv. Der erste Geschmack ist blumig süß und dann gibts eine bittere Note im Abgang, die stark dominiert.


    1. Was könnte das sein (HR war Juli drauf)

    2. Was macht man mit diesem Honig?

    3. Wie bestimmt ihr denn die Trachtquellen sicher?


    Danke für eure Antworten, ich hoffe nicht, dass ich den Honig nicht verwerten kann...

    Danke Hans, ja das Volk ist stark und ich habe nicht geschröpft. Ich denke es liegt zum einen am Wetter und ich habe das Volk Ende Mai auf 3 Waben bekommen. Ich hatte den Eindruck es hat 14 Tage gedauert, bis es gesund gewachsen ist und dann wurde es auch noch kalt.


    Drei Dinge habe ich aus diesen "euren" Tipps gelernt. 1. Billige schlecht kalibrierte Refraktometer sind Unsinn. 2. Inkern geht nicht nach Bedienungsanleitung, es müssen immer möglichst viele Parameter zusammengetragen werden. 3. Frag einfach jemand, der sich auskennt.

    Ja, für den Eigenverbrauch, Met machen und Zuckerersatz... insgesamt 4 Honigräume.

    Aber ich wollte dennoch einen guten Wert erzielen, beim nächsten mal mache ich es besser.

    Hier im Norden ist es dieses Jahr mit dem Wetter echt schwierig, vielleicht lag es daran.

    Also ich habe es jetzt nochmal mit Adleraugen geeicht und Olivenöl verwendet und wir sind bei 19% beim Honig. Wenn es nochmehr solche Tipps gibt ist es gleich zu trocken. Also ich warte jetzt mal ab, schöpfe den Schaum ab und messe nochmal.


    Danke für eure Hilfe, bin schon wieder etwas entspannter.


    Vielleicht noch eine kleine Frage, was mache ich mit dem letzten Honigraum der praktisch nicht verdeckelt mit 21% auf dem Volk steht, wann muss der denn spätestens runter? Wetter ist mittelmäßig, Temp. so um die 21°, bewölkt, wenig Regen.