Beiträge von Elbdorfbiene

    Moin,


    Die wenigen Sommerlinden hier nähern sich der Vollblüte. Viel spannender sind natürlich die Winterlinden, die 98% des Bestandes ausmachen. Meine Referenzlinde am Haus braucht nur noch wenige Tage.


    Ich finde das wirklich verwunderlich, denn das Jahr war bislang ähnlich warm und sonnig wie das Letzte, trotzdem liegt der Start der Linde wieder im langjährigen Mittel.

    Moin,


    ist so ein Schaukasten nicht eine phänomenale Varroaschleuder? Die Bienen verurteilt man in dieser Konstruktion ja wahrscheinlich zum Milbentod, denn eine Behandlung erscheint darin ja nicht möglich.


    Und was ist im Winter? Die Wohnung wird sicherlich nicht auf winterliche Temperaturen heruntergekühlt, eine Winterruhe werden die Bienen da ja nicht bekommen, oder? Mir sieht das nach Tierquälerei, neudeutsch "animal cruelty", aus.


    Erschrockene Grüße


    Peter

    Moin,


    Mal so gefragt: was bleibt dir jetzt außer abfegen noch übrig? Eine Versandkönigin im Juni in ein weiselloses, voll entwickeltes Volk zu stecken ist hochriskant. Ohne Brut sieht es natürlich etwas besser aus. Ich würde die Königin in deiner Situation zwei Tage unter Verschluss ins Volk geben, und dann sehen, wie sie die Neue finden. Wenn geschmust wird kannst du sie zum Ausfressen freigeben.


    Viel Erfolg und beste Grüße


    Peter

    Am 10. sind in Hamburg wohl die ersten Blüten der Sommerlinde aufgegangen. Die Winterlinde braucht sicher noch eine Woche.


    Ich wundere mich dabei etwas, dass die Linden sich dabei noch soviel Zeit gelassen haben. In Hamburg haben in Erwartung der anstehenden Lindenblüte viele Imker noch Anfang Juni geschleudert, seitdem ist fast zwei Wochen nichts passiert.

    Moin,


    14 Völker in so einem kleinen Garten ist ein völliges Desaster und aus meiner Sicht in einem Wohngebiet an einem Stand absolut überdimensioniert und unangemessen. Wenn ich mich recht entsinne, ist bei der Bewertung der Angemessenheit der Imkerei in solchen Wohnlagen die Faustformel ein Volk pro 100m² Grundstücksfläche üblich.


    Beste Grüße


    Peter

    Ich fände es schön wenn sie sich selbst eine ziehen würden, wäre dann quasi unser erstes "Baby Volk" ....

    - aus zwei Brutwaben mit ansitzenden Bienen so wie Jungbienen von zwei Waben abstoßen..... würde das reichen ?!

    Wäre jetzt etwas schwach, mit drei Brutwaben und Bienen habt ihr nächstes Jahr mehr Freude dran.

    Moin,


    zu Pfingsten geschleudert schenkte mir jedes Volk 10 Kg Honig. Nicht gut, nicht schlecht, aber mit Sicherheit viel, viel weniger als letztes Jahr.

    Was wirklich interessant ist: Meine Frühtracht hat dieses Jahr eine deutliche Zitronennote, spannend!



    Die Sommerlinde ist hier immer noch nicht auf, was aber diese Woche dann auch endlich geschehen sollte. In den letzten drei Tagen hat es 32 Liter pro m² geregnet, so dass zumindest ein bisschen Feuchtigkeit gekommen ist. Mit Blick auf den Wetterbericht scheint es für die Linden dann ganz ordentlich zu werden, ich hoffe aber noch auf viel mehr Regen.


    Mittwoch kommen meine Königinnen von der Insel zurück! Ich bin gespannt zu sehen, wie viele den Weg nach Hause gefunden haben.


    So langsam erreicht das Imkerjahr seinen Höhepunkt, mit der Sommersonnenwende geht der Blick schon wieder zum Winter hin....


    Beste Grüße


    Peter

    Moin,


    die Linde wird auch im Norden sehr früh starten, am Samstag waren die Knospen der Sommerlinden bedrohlich groß, darum wird Pfingsten geschleudert. Die Robinie ist dieses Jahr bei mir ein Totalausfall (spielt bei mir keine große Rolle als Trachtpflanze, die Bäume verzichten dieses Jahr aber scheinbar auf eine Blüte). Erwartetes Trachtende und Abschleudern: Anfang 2. Juliwoche.


    Beste Grüße


    Peter

    Hi,


    Hier stehen hunderte prächtige Linden im Flugbereich, meist die ergiebigen Winterlinden. Stadtrandraps!


    Beste Grüße


    Peter

    Moin,


    Frühtracht kann bei mir sehr unterschiedlich sein, aber auf die Sommertracht ist Verlass!


    Ich werde jetzt zu Pfingsten schleudern, und erwarte je nach Volk ziemlich variierende Ergebnisse: Während einige Völker gerade den zweiten Honigraum füllen und der erste voll verdeckelt ist (Ganzzargen) habe ich auch Kandidaten, die mit Mühe einen halben HR füllen.


    ABER: Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit wird jedes Volk mindestens eine Ganzzarge mit Sommertracht füllen, die Linde macht's. Das langjährige Ernteverhältnis Frühtracht/Sommertracht liegt bei mir bei 1:1,5.


    Beste Grüße


    Peter

    Moin,


    letzten Freitag durfte ich auch zum ersten Mal einen Schwarm fangen, diesen habe ich nach zwei Tagen mit Oxalsäure besprüht, von daher würde er ja für die Honigernte in diesem Jahr ausfallen. Mir als kleinem Hobbyisten ist das Recht, meine Frau beschwert sich jetzt schon über die anstehenden Schleuderungen ;)


    Beste Grüße


    Peter

    Moin,


    ich kenne einige die nicht schneiden , ich tue es. Für meine Betriebsweise sind Varroabekämpfung und Schwarmtriebdämpfung wichtig, die Wachsgewinnung vielleicht noch wichtiger. 300-400g Wachs pro Volk lassen sich so pro Jahr gewinnen.


    Die ausgeschnittene Brut schmelze ich direkt ein - nicht schön, aber effektiv.


    Beste Grüße


    Peter

    Moin,


    ich könnte bei der Hälfte meiner Völker schon schleudern, allerdings habe ich aus arbeitsökonomischen Gründen diese gestern erweitert, und werde vor der Linde alle Völker schleudern, voraussichtlich kurz nach Pfingsten.


    Beste Grüße


    Peter