Beiträge von bee rnd

    Bienenkiste ist keine Alternative, genau so wenig wie am Anfang zu viel auf einmal zu wollen. Erst mal langsam herantasten und Praxiserfahrung sammeln.

    Du bist besser/ausführlicher im erklären:( Mann müht sich immerhin.

    Aber, es macht schon (viel) Sinn, das Wechstellen!

    Denk mal an, Reinvasion, Räuberei, so etwas. Die geputzten Ableger außerhalb des ehemaligen Flugkreises in Quarantäne mit guter Pollenversorgung aufstellen, mag ich nicht mehr missen.

    Übrigens, ne Fangwabe (ja geht!) funzt auch. (und schadet weniger als Ätze)

    Was ich im Sinn habe mögt ihr nicht....

    Ich finde das ganze ist eine elegante und saubere

    Lösung zur Bestandserweiterung, was mir nur etwas Kopfweh bereitet ist das Transportieren der Brutraumzarge mit den aufgesetzten Honigräumen, oder gibt es da eine andere Möglichkeit?

    Ich hab die Thermoschiede von Wagner, jeweils zwei pro Beute.

    Ob es jetzt an den Schieden liegt oder am angepassten Brutraum, die Waben werden bis zum Rand bebrütet, auch die eigentliche Pollenwabe am Rand. Schied muss sowieso sein, dann kann es ruhig auch gleich ein Thermoschied sein.

    So hab ich's auch gemacht. Wenn, dann würde ich sie nur auf einer Seite aufbrechen. Denke sie sind für Teigfütterung mit direktem Zugang ohne Umwege über Aufstieg wenn es kälter ist.

    Kann mir auch nicht vorstellen dass sie mit den Stöpseln wieder 100Prozent dicht werden.

    Hab die zweite Futterkammer jetzt bei der Hitzewelle sogar als Tränke mit Wasser benutzt, wurde gut angenommen.