Beiträge von bee rnd

    Durch Leder gehen die Stiche durch. Selbst erlebt und zwar bei den guten Handschuhen.


    Was bisher absolut stichfest bei mir wa und sehr einfach sauber zuhalten sind, weil waschmaschinenfest... etc. sind die blauen Gummihandschuhe mit Stülper. Da fliegt nichts rein, und die Stiche gehen nicht durch. Man kann sie auch einfach mit Wasser immer wieder sauber machen.

    Hört sich gut an. Wo bekomme ich die?

    Hallo,


    Da ich selbst keine Handschuhe benutze, möchte ich hier mal um Rat fragen.

    Ich benötige für einen Anfänger absolut stichfeste Handschuhe zum Bearbeiten der Völker.

    Dachte an die dünnen Ziegenlederhandschuhe, habe aber wie gesagt keine Erfahrung damit.

    Hat vielleicht jemand einen Tip welche am besten wären. Möchte ungern etliche ausprobieren.

    Stichfestigkeit hat oberste Priorität, da berufsbedingt keine Schwellungen zu gebrauchen sind.

    Das Problem kennt doch fast jeder. Irgendwann merkt man dass man die (für sich selbst) falschen Beuten hat. Ich hab letztes Jahr den Schnitt gemacht und habe jetzt etliche Heroldbeuten hier rumstehen. Sogar noch aufgemotzt auf ZaDant und 159er Honigräume.

    Noch so einer und ich fang an zu löschen. Wir sind hier keine Linksammlung...

    Schade, mir sind Links zu interessanten Videos mittlerweile lieber als so mancher Beitrag hier im Forum.

    Bitte nicht falsch verstehen, ich meine nicht die Beiträge in denen jemand seine Meinung zu einem Thema äußert, sondern die, die völlig abschweifen und nur auf mutmaßlichen Fehlern des Fragestellers herumreiten. Da stellt z.B. jemand einen Beitrag zu einer bienenfreundlichen Pflanze ein und schon wird sich auf den falschen Titel gestürzt. Mich wundert es nicht daß sich mittlerweile einige vom Schreiben zurückziehen, und vom Lesen vielleicht auch...

    Hallo,

    möchte dieses Jahr auch mal ein paar Völker in die Kastanie stellen. Wir sind ja etwas später als die Vorderpfalz. Kann man davon ausgehen dass die Kastanie honigt wenn sie ihren "Duft" verbreitet, oder muss das nicht zwangsläufig so sein?

    Hallo,

    hatte bei einem Volk jetzt auch eine Schwarmzelle und etwas Drohnenbrut im virtuellen Brutnest im ersten Honigraum.

    Ich imkere auf Zadant mit 2/3 HR.

    Absperrgitter war augenscheinlich ok und Königin (noch) im Brutraum.

    Leider habe ich keine Fotos gemacht. Zelle war nahe dem Absperrgitter unten auf der Honigwabe.

    War mir eine Lehre, wäre blöd so eine Zelle zu übersehen.

    Ist die Königin eventuell kurz vorm Abschwärmen so abgemagert dass sie durchs Gitter passt oder werden doch Eier/Maden umgetragen? Oder hat sie durchs Gitter gelegt?

    Ist eigentlich eines meiner besten Völker, von dem ich auch vermehren wollte. Daher glaube ich nicht dass die Königin qualitativ schlecht ist. Kann jetzt aber momentan nicht sagen wie der Brustpanzer ausgebildet ist.

    Wäre so ein Verhalten ein Ausschlusskriterium zur weiteren Vermehrung bei euch?

    Bienenkiste ist keine Alternative, genau so wenig wie am Anfang zu viel auf einmal zu wollen. Erst mal langsam herantasten und Praxiserfahrung sammeln.