Beiträge von Joschua1

    Moin,

    ich habe zwei Völker. Ein Wirtschaftsvolk von letztem Jahr welches im letzten Jahr auch ca 45kg Honig gebracht hat und ein Ableger.

    Beide sind (wie für dieses Jahr wahrscheinlich typisch?) erst recht spät mit der Brutnestausdehnung angefangen und hinken der Vegetation ein bisschen hinterher. Der Ableger wurde Anfang April, weil schwach, nur mit Honigraum erweitert, 2ter Brutraum kommt heute drunter. Gerade reingeguckt, sitzen auf allen Waben und bauen fleißig. Eingetragen ist schon.


    So jetzt das Problem, das Wirtschaftsvolk (Königin im 2ten Jahr) sitzt seit 2 Wochen auf einer umgesetzten Honigwaben und denkt nicht dran auch nur die Mittelwände auszubauen.

    Volk ist stark und hat auch gut brut (auf ca. 8Waben), allerdings auch normale Honigkränze auf den Waben.

    Habt ihr noch eine Idee was ich machen kann? Mittelwand ins Brutnest schon gemacht. Sie sitzen auch drin, nur halt seit 2 Wochen auf nur 1,5 Waben.


    Ich imkere auf Zander mit zwei Bruträumen im Münsterland. Carnica.


    Über Tipps/Kritik freue ich mich.

    VG Joschua

    Moin !

    Trotz Behandlung von 2x AS 60% im Nassenheider Professional, und Kontrolle Anfang Dezember (unter 1 Milbe/Tag) habe ich gerade feststellen müssen, dass 11 dunkle Milben in 1,5Tagen gefallen sind. Das ist meinem Wissensstand eindeutig zu viel.

    Um Weihnachten rum wollte ich die OS-Behandlung machen. Kann ich vorher dem Volk noch was gutes tun ? Oder einfach hoffen, dass die Winterbienen nicht zu stark geschädigt sind und die OS machen sobald Brutfreiheit herrscht ?

    Vielleicht hat ein erfahrener Imker ja noch nen guten Tipp.

    VG Joschua

    Moin,

    die Ableger sind doch von diesem Jahr oder ? Dann wurden sich doch sicher mit MS behandelt und gefüttert. Da würde ich an deiner Stelle dieses Jahr garnix ernten und bei dieser Bienenmasse die Honigräume wieder runter nehmen. Du hast sonnst das ganze Futter im Honig und evtl noch Rückstände von der MS.

    Also ich (auch Anfänger) würde überschüssige Futterwaben entnehmen und durch Mittelwände oder ausgebaute Waben ersetzen. Evtl noch eine Reizfütterung mit 1:1 Zuckerwasser damit sie schnell die Waben ausbauen. Vorrausgesetzt natürlich es ist eine Königin im Volk.

    Deine Königin braucht jetzt Platz zum stiften, damit das Volk groß genug für den Winter wird.


    Am kommenden Donnerstag fahre ich über Fritzlar. Könnte mir das dann mal genauer anschauen.


    Viele Grüße

    Joschua

    Moin Leute,

    ichh hätte da noch mal eine Frage. Ich habe am 25. Mai den Frühtrachthonig geschleudert (20kg:thumbup:). Ich habe den Honigraum abgenommen und einen neuen mit nur Mittelwänden aufgesetzt. Der ist jetzt bis auf die letzten beiden Randwaben verdeckelt. Kann ich den ausgebauten Honigraum vom Frühjahr aufsetzten und damit rechnen, dass noch Honig eingetragen wird ? Oder ist das zu spät. Die Sommertracht hier kann ich nur schlecht einschätzen. Aber es scheint ja noch einiges zu geben wenn die den innerhalb nicht mal eines Monats voll gemacht haben. Ich Imkere auf Zander mit zwei Bruträumen.

    Viele Grüße

    Joschua

    Moin liebe Leute,

    ich bin berufsbedingt leider diesen Sommer recht unregelmäßig bei meinen Bienen. Ich habe den ersten Honigraum schon recht früh am 01.April zusammen mit dem Zweiten Brutraum drauf gesetzt. Wegen dem dann doch wieder recht kalten Frühling tat sich nur ganz langsam was im Honigraum.

    Vor drei Wochen bin ich das letzte mal dort gewesen und da war im Honigraum gerade mal eine Wabengasse besetzt. Gestern bin ich dann wieder an den Bienenstand gekommen und habe Schwarmkontrolle gemacht und mal durchgeschaut. Ergebnis: Honigraum komplett randvoll, alles verdeckelt, Drohnenramen voll mit frischen Honig, Randwaben voll mit verdeckeltem Honig. Ich war erstmal fasziniert was Bienen so alles leisten können trotz dem doch recht unfreundlichen Frühjahr. Wirklich unglaublich.

    Ich habe jetzt einen Zweiten Honigraum drunter gesetzt.

    Den neuen Honigraum werden sie wahrscheinlich nicht mehr schaffen auszubauen und voll zu tragen bis zum ersten mal schleudern? Ich wollte so Anfang Juni die Frühtracht schleudern.

    Mein Plan war dann jetzt den neuen Honigraum drauf zu lassen und dann mit der Spättracht schleudern?

    Für Tipps wäre ich sehr dankbar. :):thumbup:

    Ich imkere auf Zander mit zwei Bruträumen. Die Bienen stehen in einem Wohngebiet. Rapsfelder sind auch in der nähe (ca 1Km). Zur Tracht würde ich sagen von allem etwas.

    Ich hoffe ihr könnt mich blutigen Anfänger ein wenig beruhigen ;)

    VG Joschua