Beiträge von Joschua1

    Die Vielzahl der gut gemeinten Ratschläge sollte dich jedoch wo anders hinführen. Nehme es an, oder lass es. Aber ich für meinen Teil halte mich an erfolgreiche Königinnen Zuchtmethoden.

    Das ist richtig. War auch nicht so geplant. Nur konnte ich mit dieser Methode bis jetzt meine Völkeranzahl jedes Jahr mehr als verdoppeln. Also kann ich persönlich nicht bestätigen, dass die Methode absoluter bullshit ist.

    Und jetzt lass mich mal ganz kurz philosophieren

    Jetzt mal abgesehen von Deinem 1 Waben Ableger Wahn ...


    Also ich, und sicher auch ein paar andere hier im Forum, würden sich Königinen nur aus den besten Völkern ziehen ( beste Völker haben die beste Königin die Ihr bestes an Ihr Volk vererbt hat ) . Du bist mit Deinen gekauften aber weniger zufrieden, was glaubst Du was Du Dir da aus deren Genetik, woraus ja Deine jetzigen Völker bestehen so "rauszauberst" ? Glaubst Du ernsthaft die werden sanfmütiger ? Besser ?

    Du werkelst da an einem "Rattenschwanz", mehr ist das nicht.

    Das es nicht die beste Methode ist stand nicht zur Debatte. Eigentlich. Es ging vielmehr darum ob es so möglich ist. Auch in meiner Frage sage ich, dass ich gerne von meinem besten Volk nachziehen möchte. Mir ist schon klar wie man normalerweise Königinnen züchtet.


    Jetzt kommt mal alle wieder runter. Mir wurde geholfen (starter,/finisher, im Honigraum nachziehen lassen, Sammelbrutableger geht schon mit sechs Völkern). Wenn ihr wollt, kann ich mir auch ein Schild umhängen auf dem steht "ERSTELLT 1-WABEN-ABLEGER".

    Schönen Sonntag

    Was ich so befremdlich finde: jeder will jetzt Imkern, jeder noch so teure Unsinn wird gekauft, es macht irre Arbeit, Dreck, braucht Platz und zerstört Beziehungen, aber bei der Königin wird an allem gespart, Genetik, Aufzucht, Wissen, Handwerk. Das soll so nebenbei und von alleine passieren. Das Gestalten des richtigen Aufklebers fürs eigene Glas nimmt da mehr Raum ein. Ist doch meschugge, oder?

    Also ich habe die letzten Jahre bei meinen zugekauften Königinnen immer darauf geachtet, dass ich bei richtigen Züchtern kaufe und auch nicht am Geld gespart. Da schleuder ich den Honig lieber mit der wackligen schleuder für unter 200€. Nein, das macht keinen Spaß.


    Ich sage nicht, dass es die beste Methode ist. Sicher nicht. Aber die ca. 15 Völkern die ich mit der Methode gemacht habe stehen sehr gut da. Ausfallraten von über 50% und schlechte Leistung kann ich nicht bestätigen.


    Naja..

    Das reicht doch dann für einen ordentlichen Sammelbrutableger. Setz 20 Larven an, das gibt bestimmt 10 Königinnen und dann 6 Ableger. Die restlichen Königinnen nimmst Du für die Wirtschaftsvölker.

    Danke, irgendwie hatte ich das anders im Kopf. Aber aus sechs Völker sollte tatsächlich ausreichen.

    Ich hatte letztes Jahr normale Einwabenableger erstellt .............. Die Methode taugt nichts.

    Hallo, ein Einwabenableger nach Fr. Dr A. Ist nicht normal, aber das hast du ja gemerkt.

    Bis bald Marcus

    Hallo Marcus.

    Ja, das habe ich gemerkt. Was nicht heißt, dass es nichts taugt. Für mich ist das bis jetzt eine Methode die einfach und zuverlässig gute Völker hervorbringt.

    Schönen Abend noch.

    Du hast bis jetzt, wenn ich Dich richtig verstanden habe, Einwabenableger Königinnen nachschaffen lassen. Wenn Du bis jetzt zufrieden bist, erübrigt sich dann nicht Deine Frage?

    Ich habe bis jetzt 1-Waben-Ableger gemacht mit Waben wo fast nur verdeckelte Brut und wenige Stifte drauf waren. Die haben sich dann selber aus den Stiften Königinnen nachgezogen. Diese habe ich dann nach zwei Jahren ausgetauscht und gegen neue vom Züchter ersetzt.

    Auf der Wabe kann ich die schlecht Käfigen, so dass ich für meine Wirtschaftsvölker immer welche zukaufen musste.

    Also wie gesagt. An der Leistung liegt es nicht. Ich wintere starke Völker ein. Ich wintere starke Völker aus. Ich hab gute Honigleistung. Keine Verluste und keine Schwärme. Aber in meinen vier Jahren ist da natürlich noch nicht das letzte Wort gesprochen. Ich werde dieses Jahr auf jeden Fall mal das Nachziehen im Honigraum probieren.

    Hallo, danke für die teilweise doch hilfreichen Antworten. Mache hätten es sich auch sparen können. Naja, so ist das hier wohl. Wie gesagt ich habe noch keine schlechten Erfahrungen mit 1-Waben-Ablegern gemacht. Bin jetzt im vierten Jahr und habe gute Honigerträge und noch kein einziges Volk verloren. Irgendwas machen diese Königinnen schon richtig.

    Allerdings werde ich mich noch mal mit dem Thema beschäftigen. Habe jetzt ja genug Denkanstöße bekommen.

    Viele Grüße

    Also mit meinen 1-Waben-Ableger hab ich bis jetzt eigentlich nur sehr gute Königinnen bekommen, was die Leistung angeht. Die Sanftmut war leider öfter das Problem. Wieso sollten sie drei Zellen nicht versorgen können ? Wenn ich die Ableger mache haben die sogar teilweise vier Zellen.

    Hallo,

    ich spiele mit dem Gedanken dieses Jahr in meinen 1-Waben-Ablegern Königinnen von meinen bestem Volk nach zu ziehen. Die Königinnen, die ich bis jetzt von den Züchtern bekommen habe, sind leider nicht so das, was ich mir wünsche. Die Völkerzahl kann ich aus Platzgründen leider momentan noch nicht hochschrauben, so dass ich einen Sammelbrutableger machen kann. (Zander 2BR)

    Habe mir das so vorgestellt.

    Tag X+0 Ableger bilden (BW/MW/FW)

    Tag X+9 Weiselzellen brechen

    Tag X+9 Umlarven und pro Ableger drei von den Nicot Weiselnäpfchen in einem Zuchtrahmen zwischen BW und MW hängen.

    Tag X+(14-)19 Verschulen


    Hat damit jemand Erfahrung, bzw. spricht etwas dagegen ?


    Viele Grüße

    Joschua

    Guten Abend,

    ich spiele mit dem Gedanken dieses Jahr vielleicht auf Märkte/Weihnachtsmärkte zu fahren. Dort würde ich dann neben diversen Honigen auch andere Bienenprodukte von meinen Bienen verkaufen, wie zum Beispiel Met, Pollen, Kerzen Propolis oder Cremes. Alles von meinen eigenen Bienen. Außer halt das Fett für die Cremes, Wasser für den Met etc....

    Ich bin noch unter der Steuerrelevanten grenze von 30 Völkern.

    Wisst ihr ob das so geht ? Oder muss dann ein Gewerbe angemeldet werden, Steuern gezahlt etc. ?

    Für Tipps bin ich sehr dankbar.

    Viele Grüße

    Joschua

    Moin,

    also ich habe für Zweizarger immer 20 KG und für Einzarger (Ableger) 15 kg eingefüttert, Honig der noch im Brutraum ist wird abgezogen.


    Ich behandle mit dem Nassenheider professional, dann hab ich zwei Zargen.


    Wenn man die Wabenhygiene so macht, dann werden die Waben ja nur ein mal Bebrütet und kommen dann raus. Das erscheint mir schon ziemlich früh.

    Moin,

    ich möchte dieses Jahr mal ein paar Völker auf einem Zander Brutraum (10BW/Zarge) führen.

    Geplant ist:

    Nach der letzten Schleuderung Ende Juli Anfang August Honigraum ohne Absperrgitter wieder aufsetzen.

    5kg füttern

    Mitte August erste Varroabehandlung mit 60% AS

    Rest auffüttern

    Zweite Varroabehandlung mit 60% AS

    Im Frühjahr 2019 Untere Zarge wieder rausnehmen für die Wabenhygiene.


    Gerade was die Mengen bei der Einfütterung und der AS-Behandlung angeht bin ich mir noch unschlüssig. Soll ich sie wie ein Zweizarger oder wie einen Einzarger behandeln, oder was dazwischen ? Wie macht ihr das so? Gibt es welche die das vielleicht schon länger machen ?


    Über Verbesserungsvorschläge würde ich micht freuen.

    Vg JB

    Hallo,

    bei mir fliegen immer einige Bienen in dem Freiraum wo keine Waben sind gegen die Folie. Das klackert dann ziemlich laut.

    Deswegen wirds wahrscheinlich auch lauter wenn du den Deckel hebst.

    Vg Joschua

    Moin,

    ich habe heute wohl eine Futterwabe, welche für einen Ableger bestimmt war aber dann doch nicht gebraucht wurde bei den Bienen vergessen. Hamse natürlich direkt gefunden und geleert. Es war so ca. ein Kilo Winterfutter drin. Was würdet ihr jetzt tun ?

    Da ich erst vor zwei Wochen geschleudert habe und es hier noch nicht wirklich viel Sommertracht gab, würde ich morgen früh mal in die Honigräume gucken und evtl die mittleren Waben welche gefüllt sind entfernen (Es befinden sich nur zwei Wirtschaftsvölker auf dem Bienenstand).

    Hat wer ne bessere Idee?

    VG

    Joschua