Beiträge von swissmix

    Danke, Marion! Das war ja der Jungfernschwarm, kein "richtiger". Aber daa mit den kleinen Brutnestern kann ich bestätigen. Auch schienen mir die Zellen ausgezogen. Deshalb habe ich auch Bilder von schräg gemacht. Nachher dachte ich dann: "Das hast Du Dir nur eingebildet." Ich bin für abfegen, da im Moment Honig > Völkerzahl. ;) Wenn ich die Wabe abgefegt habe (vorher werde ich nochnals ganz, ganz genau schauen), schneide ich die kleinen Brutnester am besten aus den Waben, oder? Dann hänge ich die Waben als zweiten HR über das stärkste Volk, dachte ich mir ...

    Ich nochmals! ;) Vorab: Ich brauche wohl eine neue Brille. :S Vorhin wollte ich die Weiselprobe reinhängen. Dabei wollte ich für Euch ein paar Fotos schiessen. Man ist ja schliesslich auch etwas stolz auf eine der ersten ausgebauten Kisten. ;) Zuerst habe ich die Nachschaffungszelle gesucht (siehe Bild 1). Doch was sehe ich in den Zellen daneben? Rundmaden! War gestern wohl schon spät (Dämmerung) und weiss auf weiss (erstbebrütete Naturwabe) schwierig zu erkennen. Zudem habe ich mich davon täuschen lassen, dass dies das einzige Volk ohne Pollen auf der Unterlage war. Ach, ich schäme mich! ?(


    Ich habe noch ein zweites Bild (Rückseite derselben Wabe). Da sieht man, dass aus dem Spiel Ernst wird. Das sind die zwei einzigen NZ, die ich gesehen habe (was ja nicht viel heissen muss :S). Ist das Volk mit der Regierung unzufrieden? :/


    Zur reinen Unterhalrung hänge ich noch ein paar Bilder mehr an.PHOTO_20170602_161354.jpgPHOTO_20170602_161508.jpgPHOTO_20170602_161448.jpgPHOTO_20170602_161452.jpgPHOTO_20170602_161456.jpg

    Nach einem ereignisreichen Start in die erste «richtige» Saison (wer gerne liest, findet die Geschichte hier: Nachschaffungskönigin abgeschwärmt?) stehe ich vor einem neuen Problem, für das ich ein neues Thema eröffnen möchte:


    Ich habe einen Jungfernschwarm in eine Beute einlogiert. Das war vor zweieinhalb Wochen. In dieser Zeit hat er mir sieben Zanderwaben komplett mit Naturbau und massenhaft Honig gefüllt – unglaublich! :) Schon zu Beginn ist mir aber ein Geheule aufgefallen. Ich dachte, das lege sich, wenn die Prinzessin begattet sei. Gestern bei einer kurzen Durchsicht stellte ich fest, dass da keine Brutansätze sind. Irgendwo habe ich so etwas wie eine Nachschaffungszelle entdeckt. Wo die herkommt? Keine Ahnung! Ein Spielnäpfchen war auch da, aber abgesehen davon nur Pollen und Honig, Honig, Honig. Meine Diagnose: Das Volk ist weisellos. Das Wetter war in den vergangenen zweieinhalb Wochen traumhaft. Ein anderes Volk, in dem zur selben Zeit eine Königin geschlüpft ist, hat schon ein ordentliches Brutnest angelegt. Ich kann mich irren, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass meine Diagnose stimmt.


    Wie würdet ihr vorgehen? Weiselprobe einhängen? Auf einen Königinnenableger aufsetzen (ungefähr so: Wirtschaftsvolk weisellos, mit Ableger vereinigen?)? Abfegen und Zarge als zweiten Honigraum auf ein starkes Volk aufsetzen?

    Danke. Ich habe mir schon die Finger für eine Verständnisfrage wundgetippt, da ist der Groschen gefallen: Die zweite HR-Wabe wird nicht am Tag -7, sondern am Tag 0 runtergehängt. Sie könnte ja theoretisch auch noch etwas Honig enthalten. Der würde dann umgeräumt und die Königin könnte stiften. Richtig? Ich zweifle eben immer noch daran, dass ich Ende Juli etwas zum Schleudern haben werde … :oops:

    Puh, ich habe mich durch alle Beiträge hier gekämpft und mir von Hand auf einem Stück Papier aufgemalt, wie das bei mir ungefähr aussehen könnte. Soweit ich das beurteilen kann, klingt das Konzept sehr verlockend und überzeugend. Allerdings würde ich Ende Juli oder Anfang August, wenn ich das Verfahren testen könnte, vor einem Problem stehen: Ich bräuchte etwa zwölf bis 24 Leerwaben. Wo soll ich diese hernehmen, ohne sie irgendwo zu stehlen? Ich habe quasi nur Jungvölker und werde deshalb wohl keine oder nur sehr wenige ausgeschleuderte Honigraumwaben und wohl auch keine überzähligen Brutwaben haben. In dieser Situation wäre es (zumal für mich als Anfänger) doch wohl ratsamer, dieses Jahr noch Ameisensäure zu verwenden (hat die letzten zwei Jahre gut geklappt) und auf nächstes Jahr zu warten, nicht?

    Nein, aber ich habe von ledernen auf ganz dünne Latex-Handschuhe gewechselt und würde keineswegs mehr auf dickere Handschuhe umsteigen. Ich weiss nicht, wie es anderen geht, aber das Fingerspitzengefühl ist viel wert. Stiche durch die Handschuhe habe ich nur einmal gekriegt, bei der Umsiedlung eines Volkes aus der Bienenkiste in ein Magazin.

    Wie nun? Ralf oder Uschi? Ehefrau? Zweite Persönlichkeit? Running Gag? :/ Hoffe, die Frage ist nicht zu persönlich. Bin schon einige Male darüber gestolpert …

    OT aber: running Gag wegen einer gespaltenen Persönlichkeit. Wir können darüber lachen.

    Danke für die Erklärung! Ich wünsche Euch einen schönen Tag! ;)

    Gut, ich beobachte weiter, hätte ich ohnehin. Ist halt mein erstes «richtiges» Jahr … Deshalb habe ich unter anderem auch keine Waben, die ich zuhängen könnte, nur Mittelwände oder Anfangsstreifen. Alle vier Völker haben aber noch gut Platz, habe gestern ganz kurz von oben einen Blick hineingeworfen. Der Antwort entnehme ich, dass es nicht ungewöhnlich ist, wenn Völker zeitweise keinen Pollen, sondern nur Nektar eintragen. Habe ich das richtig verstanden? Auch das spricht dann dafür, über eine längere Zeit (in der heutigen Zeit sind ja drei Tage oder zwei Wochen schon eine Ewigkeit) zu beobachten, nicht nur punktuell an ein, zwei Abenden. Entschuldigt die Ungeduld und die ständigen Fragen eines Imkers, für den alles irgendwie noch ganz neu ist … :)