Beiträge von TiHeBo

    Ich hatte dieses Jahr auch eine blaue Königin dabei, wo immer wieder Drohnenbrut mitten im Brutnest war.

    Der Anteil wurde langsam mehr, hatte daher auch schon die dunkelrote Heftzwecke für die Umweiselung angebracht.

    Den Damen ging es wohl nicht schnell genug, beim letzten Mal lief eine ungezeichnete durchs Volk und hatte ein vollflächiges Brutnest angelegt, keine Drohnenbrut mehr.

    Zitat

    das hört sich aber nach Plastikabrieb am Deckel und im Eimer an?

    Was hindert dich daran, den Deckel beim Rühren vom Eimer zu nehmen?

    Der Schlitz im Deckel hat einfach nur den Vorteil, dass das Rührgerät dran bleiben kann.

    Nach dem letzten Rühren den Deckel draufschieben, den Schlitz abdecken und fertig.

    Ok, ok, ihr versteh, was ihr mir sagen wollt. Ich werfe mir gleich mal 2 H1

    Plastik-Paletten in der Firma ins Auto. Vielleicht finde ich sogar noch welche mit geschlossener Oberfläche.

    Muss die dann nur noch etwas einkürzen, damit die in die Ecke passen, wo das Fass steht.

    Moin zusammen,


    eine einfache Frage habe ich: Wie viel Kilogramm trägt so eine Dadant-Honigraumzarge?

    Sprich, kann ich da ohne Magengrummeln 2 Stück von Stapeln und darauf das 300 kg Klärfass befüllen?

    Evtl. noch ein passendes Brett oben auf, um die Belastung nicht nur von den schmalen Kanten vom Fass auf die Kante der Zarge zu bringen.


    Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, das sollten die Zargen packen. Aber das hat doch bestimmt schon mal jemand ausprobiert und kann mir die Sorgen vor einer Honigflut auf dem Boden nehmen.

    Probe ist auf dem Weg zum JKI, mal schauen, ob dabei irgendwas nachgewiesen werden kann. Ich melde mich, wenn ich was habe.

    Scheint tatsächlich auf eine Vergiftung und nicht auf CBPV rauszulaufen. Bei der biologischen Untersuchung war der Aedes-Biotest positiv, der auf eine Vergiftung hinweißt. Jetzt läuft die chemische Untersuchung, um die Art der Vergiftung zu spezifizieren. In ein paar Wochen weiß ich mehr.

    Mitte Juli bis Ende September und man kann sich voll und ganz aufs Einfüttern, Schleudern und sonstiges kümmern. Das ganze Temperaturunabhängig... Für mich erfüllt das all meine Wünsche.

    Da hätte ich dann noch mal eine Frage: Wenn ich die Mädels übers Jahr in Dadant auf 6-7 Waben sitzen habe, müssen da ja noch ein paar mehr Waben zum Einfüttern rein.

    Hängst du da auch Streifen über die Waben mit Mittelwänden? Bauen die Mädels die genau so gut aus wie ohne, oder konntest du da einen Unterschied fesstellen? Also, meiden die Bienen Mittelwände, wenn da Streifen drüber hängen?

    So sehe ich das ja auch. Aber die grüne Dame ist noch drin und mindestens die Hälfte der Belegschaft ist weg.


    Die Kisten stehen an dem Wanderstand in Reihe. Aber das kann doch eigentlich auch nichts damit zu tun haben. Die fliegen raus, merken, dass Madam nicht dabei ist, kommen zurück. Dass sich dabei ein Großteil der Mädels in der Tür irrt, glaube ich nicht, zumal es auch noch ein Randvolk ist.

    Helft mir doch bitte mal auf die Sprünge, habe da ein Volk, wo ich gerade etwas ratlos bin.


    Stehen momentan in der Linde, am 2.7. kontrolliert, verdeckelte Zellen. Ok, hab ich davor etwas schleifen lassen. Gezeichnete Königin in Grün war da, Wetter war eher mies. Hab dann aber auch noch eine frisch geschlüpte entdeckt und entfernt. Allerdings waren 2 offene Zellen da, irgendwo musste sich also noch eine Prinzessin rumtreiben, die ich aber nicht gefunden habe. Wollte dann halt nen Königinnen-Ableger bauen, hab aber natürlich auch die gezeichnete nicht mehr gefunden :rolleyes:


    Irgendwann war ich das Suchen leid und hab einfach ein ASG vors Flugloch gebaut, um mit etwas Abstand noch mal zu suchen. Schlimmstenfalls wären die halt geschwärmt, hätten die Königin in Einzelteilen durchs Gitter gezogen und wären dann zurückgekommen. So zumindest meine Theorie.


    Gestern wieder durchgeschaut. Honigräume ziemlich verlassen, auch unten merklich leerer. Stifte sind da und auf der vorletzten Wabe auch die grüne Königin. Prinzessin nicht gefunden.


    Also was ist da passiert? Mit wem ist das Volk geschwärmt? Auch eine Prinzessin dürfte nichts durch ASG passen. Bei einer notmäßig nachgeschafften Queen aus älteren Larven könnte ich mir das ja noch vorstellen, aber bei einer großen, regulären Schwarmzellenkönigin? Und warum nehmen die nicht die stiftende Altqueen mit? Testen die, ob die durchs Gitter passt? Kann ich mir bei so einem chaotischen Ereignis wie einem Schwarm fast nicht vorstellen.


    Habt ihr dazu noch eine Idee? Wo sind die Bienen geblieben, wenn die Königin nicht raus kann?

    Helft mir doch bitte mal auf die Sprünge, habe da ein Volk, wo ich gerade etwas ratlos bin.


    Stehen momentan in der Linde, am 2.7. kontrolliert, verdeckelte Zellen. Ok, hab ich davor etwas schleifen lassen. Gezeichnete Königin in Grün war da, Wetter war eher mies. Hab dann aber auch noch eine frisch geschlüpte entdeckt und entfernt. Allerdings waren 2 offene Zellen da, irgendwo musste sich also noch eine Prinzessin rumtreiben, die ich aber nicht gefunden habe. Wollte dann halt nen Königinnen-Ableger bauen, hab aber natürlich auch die gezeichnete nicht mehr gefunden :rolleyes:


    Irgendwann war ich das Suchen leid und hab einfach ein ASG vors Flugloch gebaut, um mit etwas Abstand noch mal zu suchen. Schlimmstenfalls wären die halt geschwärmt, hätten die Königin in Einzelteilen durchs Gitter gezogen und wären dann zurückgekommen. So zumindest meine Theorie.


    Gestern wieder durchgeschaut. Honigräume ziemlich verlassen, auch unten merklich leerer. Stifte sind da und auf der vorletzten Wabe auch die grüne Königin. Prinzessin nicht gefunden.


    Also was ist da passiert? Mit wem ist das Volk geschwärmt? Auch eine Prinzessin dürfte nichts durch ASG passen. Bei einer notmäßig nachgeschafften Queen aus älteren Larven könnte ich mir das ja noch vorstellen, aber bei einer großen, regulären Schwarmzellenkönigin? Und warum nehmen die nicht die stiftende Altqueen mit? Testen die, ob die durchs Gitter passt? Kann ich mir bei so einem chaotischen Ereignis wie einem Schwarm fast nicht vorstellen.

    Kurze Rückmeldung zum Stand der Dinge:


    Ich hätte an dem Tag wohl Lotto spielen sollen. Von 27 verdeckelten Zellen sind 26 geschlüpft, nur die, die ich kontrolliert habe, war eine Niete. Muss man erst mal schaffen, sich genau die eine faule Nuss zu greifen.


    Mal schauen, was vom Begattungsflug so heimkehrt. Zusätzlich stehen an der Belegstelle noch ein paar unbegattete aus Mayen, dann habe ich mal den direkten Vergleich zu meinen.

    Wie halte ich die Bienen im ehemaligen SBA bei Laune, dass sie nicht abwandern (ca. 2 Wochen bis zur Aufteilung) ?

    Ich habe dieses Jahr bei der ersten Serie Königinnen einen SBA Dadant 12er mit einer 2-Wabentasche in der Mitte gemacht. Hat echt gut funktioniert. Die je 5 Brutwaben links und rechts werden verdeckelt, das Volk ist die ganze Zeit weiselrichtig und zufrieden und man kann die Königin samt Tross auf 2 Waben schnell mal rauswerfen, wenn gewünscht.