Beiträge von John_Snyder

    ich habe die Näpfchen mit Heißklebepistole an die Leisten geklebt und war überrascht wie bomfest das hielt. Da reicht ein kleiner Tropfen. Für diejenigen, die sich das Schrauben sparen wollen.

    Flugloch einengen war schon richtig. Du musst jetzt rausfinden, wie schwach das Volk ist und wenn möglich warum (krank? keine kö?).

    Hat es Brut? Futter noch vorhanden?


    Wenn das Volk in Ordnung ist und eben nur schwach gehen viele hin und setzen mit ASG auf ein starkes Volk auf. Bin ich nicht der Fan von, es gibt ja einen Grund warum ein gut eingewintertes Volk so schwach rauskommt.

    Ich würde bei warmen Wetter und Sonnenschein reinschauen. Wenn da nur noch eine Tasse voll Bienen sitzt werden sie es wohl nicht schaffen.

    Der Mann hat(te) 100.000 Völker, die er mit 35 Angestellten bearbeitet?! Und Schuld sei der ungewöhnlich warme Frühling letztes Jahr, weswegen sich die Varroa so gut entwickelt hat. Ich muss zugeben ich habe keine Ahnung wie die Varroa-Behandlung in so riesigen Betrieben aussieht und abläuft aber es scheint so, dass aufgrund der Völkerzahl eine Behandlung angepasst an das Wetter nicht möglich sei und immer dasselbe Konzept durchgezogen wird. Ich kann mir gut vorstellen, dass als Reaktion darauf der Überwinterungsstandort dieses Jahr in kühleren Gefilden angefahren wird. Die sind ja auch gut geübt darin die Völker quer durchs Land zu fahren.

    schlupfreife WZ kannst du sofort zuhängen hoffnungslose Weisellosigkeit ist nicht notwendig. Der Schlupf ins Volk hinein birgt beste Annahmequoten. Kontrollier am Tag nach dem gepanten Schlupf ob die Weisel geschlüpft ist, wenn nicht neue WZ rein. Keine Durschau! nach 2 Wochen kannst mal reinschauen ob sie stiftet.

    Die zugehängten WZ kannst du einfach mit Kreppband gegen ausfressen schützen, alternativ Geld für einen Ausfressschutz ausgeben.

    vielleicht verwendest du ein Deo oder Parfum oder Haargel oder was auch immer, dass den Damen nicht gefällt. Oder aber die Bienen sind nicht ganz so sanftmütig wie dir der Imker sagt.


    Ich persönlich hab eigentlich immer Haargel, Deo usw. drauf und werde extrem selten angegangen wenn ich neben den Fluglöchern stehe.


    Du kannst Nelkenöl probieren; etwas Nelkenöl in bischen Wasser geben Hände damit einreiben und evtl etwas hinter die Ohren und am Hals auftragen um dein Gesicht zu schützen. Wenn das alles nicht hilft greif zum Schleier - am Besten als Jacken-Kombi.