Beiträge von tuo

    Die Vv wurde auch von uns in Viernheim gesichtet (mit schmerzlichem Ausgang, ich hab einen Stich von ihr abbekommen....braucht niemand), und wurde wohl auch bspw. am Golfclub Mannheim/Viernheim gesehen (und hat auch dort zugestochen).


    Beides leider ohne Bildbeweis, daher wahrscheinlich nicht meldbar.


    Sie scheint aber leider "da" zu sein.


    PS/Edit: an unseren Bienenstöcken habe ich sie dieses Jahr zum Glück noch nicht erwischt. Ich befürchte, daß ich aber nicht genug Holz finde, auf das ich klopfen kann bzgl. nächstem Jahr.

    Okay. Ich hab keinen Hund in dem Rennen, und weiß nicht, wie man in die Bucht verlinkt, ohne dass dann dort ein Preis gezeigt wird. Ich hab nur meine Erfahrung mit dem Gerät gepostet, wie es vom TO erbeten wurde. Zumal das Ding inzwischen anscheinend sowieso weitaus teurer ist, als es mal war....sieht aber genau nach der gleichen Qualität aus.

    Ich denke jeder, der schonmal über den Kauf dieser Anlage nachgedacht hat, weiß, was gemeint ist. Ansonsten wird wahrscheinlich jeder Link dazu hier zur Löschung des Beitrags führen, wenn ich die Forenregeln richtig deute.


    PS: wird gerne in einer gewissen elektronischen Bucht angeboten

    Was du zitierst bezog sich auf das, was seither hier gelöscht wurde. Ist jetzt im Nachhinein schwierig in Bezug zu bringen.


    edit: um es genauer zu sagen: nach meinem Post wurde beschrieben, daß andere luftgekühlte Mittelwandgießanlagen problemlos funktionieren, daher habe ich mich nochmal konkretisiert, daß es mir nicht um das Prinzip der luftgekühlten Anlage geht, sondern um die genannte aus Lettland. Jetzt verständlicher?

    Ich hab die luftgekühlte Variante. You get what you pay for. Es dauert ewig, bis das Wachs runtergekühlt ist (je nach Außentemperatur fünf bis zehn Minuten), da auch die Anlage selbst viel zu wenig Fläche hat, um die Temperatur abzustrahlen, und der Lüfter auch nicht wirklich viel Luft bewegt. Ich habe zwischendrin testweise den Lüfter mal abgeschaltet, und die Kühldauer hat sich nicht merklich verändert.


    Die tatsächliche (denke Silikon?) Gießform selbst hat bei mir nach der ca. fünfzehnten Mittelwand dann angefangen, sich in Wohlgefallen aufzulösen.


    Dazu kommt, daß die Gießanlage rund herum nicht dicht ist, sprich das Wachs läuft nicht nur vorne raus in den Auffangbehälter, sondern auch rund herum woimmer in der Verarbeitung ein Spalt ist.


    Ich persönlich kann sie nicht empfehlen, insb. wenn man schonmal mit einer besseren gearbeitet hat (die war allerdings wassergekühlt, aber von der gesamten Verarbeitung auch eine ganz andere Liga...logischerweise auch preislich).

    So wie ich es verstanden habe halten wir alle unsere Bienen unter schlimmsten Umständen, fern ab der Natur, mit schimmelnden Futterwaben in jeder Beute da eckig. Und ohne Skoprion müssen wir ja die Säure rausholen, was alles gar nicht nötig wäre, wenn wir doch nur alles kaufen machen würden, was da jetzt brandneu erforscht wurde.


    Ich weiß auf jeden Fall, daß ein Volk, welches ich nicht durch diesen Winter bringe, wahrscheinlich an schimmligen, eckigen Waben eingegangen ist. Das habe ich jetzt aus zwei Videos mitgenommen, die ich von Herr Schiffer mir mal angeschaut habe.


    Ich fühle mich gerade sehr schlecht...