Beiträge von sir-tobi87

    Es ist guter Honig im Angebot. Nicht mehr und nicht weniger. Ich hatte keinen Umsatzeinbruch als der Echte Deutsche Honig bei Aldi im Angebot war. Vielleicht haben auch mal ein paar Sparfüchse diesen Honig gekauft und kommen irgendwann zu mir.


    Und dass der Honig beim Kunden als Billig-Honig im Kopf bleibt ist einfach Quatsch.

    Neben greifbaren, zählbaren Werten gibt es auch ideelle Werte. Und die können langfristig sehr viel teuerer werden als die ursprünglich eingesparten oder wie von dir heruntergespielten zählbaren Werte. Z.B. das Image. Am Imageverlust sind schon viele Unternehmen auch zählbar pleite gegangen.

    Es kann gar kein Imageschaden entstehen, zumindest nicht durch den Kunden. Der kennt den Deutschen Imkerbund nicht. Ihn interessiert auch nicht, dass der Imkerbund andere Qualitätsanforderungen hat als die deutsche Honigverordnung, weil der Kunde diese ebenfalls nicht kennt.

    Wie man sich an so ner Aldi-Aktion aufgeilen kann ist mir unbegreiflich. Ich hoffe, dass alle die sich darüber so aufregen, auch keine anderen Produkte aus der Werbung kaufen. Wie viele meiner Gläser schon im Altglas gelandet sind will ich gar nicht wissen. Außerdem sehe ich lieber Honig aus Deutschland im Laden, als Honig aus China. Ist ja nicht so, dass in jedem Laden ne Tonne Honig verkauft wurde. Es ging um keine 30 Gläser, die außerdem theoretisch genauso wiederverwendet werden könnten.

    Das Volk ist nicht 9 Tage weisellos, sondern 9 Tage in Hoffnung. Die sind am Nachschaffen. Nach dem Zellenbrechen musst Du ihnen wieder jüngste Brut zum Nachschaffen anbieten.
    Gezielt ein Volk mehrere Tage hoffnungslos weisellos zu lassen ist eines Imkers unwürdig.
    Einer neuen Königin die Ameisensäuredusche anzutun, ist auch nicht das gelbe vom Ei.
    Also erst behandeln, wenn es denn AS sein soll, und dann umweiseln.


    Gruss

    Ulrich

    Keiner hat was von mehreren Tagen hoffnungslos weisellos geschrieben 🤷🏻‍♂️.

    Nachschaffungszellen brechen und danach neu beweiseln. Dann sind ein paar Tage ohne verdeckelte Brut für eine OX-Sprühbehandlung offen.

    Du kannst sie auch entweiseln, nach 9 Tagen alle Weselzellen brechen, neu beweiseln und dann nach weiteren 6-11 Tagen sollte keine Verdeckelte Brut mehr vorhanden sein und du kannst mit OX besprühen. Wäre sicherlich schonender und würde sich anbieten.

    Ist doch normal, dass die bei Fütterung wesentlich mehr fliegen. Die können nicht so genau anzeigen, dass das Futter genau oben drüber ist, also suchen sie in der Nähe, also auch draußen. Aber gucken solltest du trotzdem gleich und nicht erst morgen, wenn du dir nicht sicher bist.

    Die Kunden wollen ihren bestellten Honig aber auch schnell haben. Hermes ist nicht grad für Schnelligkeit bekannt.

    Hm, bei der Pfanderstattung nur für eigene Gläser ist es doch ein Nullsummenspiel: Pfand vereinnahmen beim Verkauf des vollen Honigglases, Rückerstattung bei Rücklauf. Kommt das Glas nicht zurück, kann sich der Imker vom Pfand ein neues kaufen = rundherum kostenneutral.

    Es ist eben kein Nullsummenspiel. Die Gläser müssen gereinigt werden. Egal wie sauber ich sie zurück bekomme, ich weiß nicht mit welchem alten Handtuch die abgetrocknet wurden. Dazu kommt das Etikett abkratzen ect.

    Als Hobbyimker bin ich aus der Sache mit dem Verpackungsgesetz raus. Und Berufsimker, die selbst abfüllen, werden die wenigsten Gläser wieder sehen, also müssen sie so oder so bezahlen.



    Ich nehme auch Pfand, aber niemals den Glaspreis.

    50ct halte für überzogen und weckt möglicherweise eine Rückgabeeinbahnstraße. Dabei sollte der Preis nicht über dem Neukaufpreis eines Glases liegen und wenigstens die Aufbereitungskosten decken.


    Liebe Grüße Bernd

    Genau so. Ich zahl doch keine 0,50€ für ein Schmutziges Glas, wenn ein neues genau so viel kostet :/

    Gerade wenn er aufgetaut wird entstehen doch die Blüten.

    Die Temperaturunterschiede zwischen Glas und Honig ergeben das Problem.

    Vor allem wenn das Glas nicht 100%ig dicht ist.

    Das sind alles Verarbeitungsfehler, die man dem Kunden nicht schön reden muss, wenn man sie vermeidet.

    Warum?

    Weil die Leute in der Regel keine Dose mit Delle kaufen, wenn daneben das gleiche Produkt in einer einwandfreien Dose steht.

    Es ist nun mal so, dass der Kunde auch mit dem Auge entscheidet. Als Imker weiß man warum das so aussieht, als Kunde eher nicht, auch wenn der Imker dem Kunden drei mal erklärt warum das so ist.

    Einwandfreie Ware gegen einwandfreies Geld, so einfach ist das.