Beiträge von Nettisrb

    Bei mir sind die Bodenschieber ganzjährig draussen. Ausser zur Varroabehandlung. Konnte bis jetzt keine Unterschiede bei Offen oder Zu feststellen. Ausser, das sich auf den Schieber ab und zu Wachsmotten Larven tummeln, die sich im Wachs- Pollen Gemüll prächtig vermehren.

    Habe dieses Wochenende eine landpartie gemacht, und kann nicht verstehen, was es dieses Jahr in unserer Region über die Robinien zu meckern gibt!??? Das bissl Regen hat der Robinie nicht geschadet und blühen tut sie hier überall. Weiß und duftend wie man sich es wünscht.

    Also Wassergehalt 17,5 oder 18% ist doch ok. Normal halt. Verstehe das Problem nicht. Wenn ich meinen Honig 10 Jahre bunkern möchte, dann wäre natürlich weniger besser. Honigtau finden die Bienen hin und wieder an verschiedenen Pflanzen, gestern hat es bei mir im Kirschbaum und Lorbeer gesummt.

    Mein damaliger Imkerpate ist früher zu DDR Zeiten immer mit seinem Bienen Wagen gewandert. Er hat mir erzählt, daß er einmal an einem Wickenfeld stand. Die Bienen haben sehr gut Nektar eingetragen und der Honig soll sehr mild im Geschmack gewesen sein. Selbst kann ich dazu nix sagen. :S

    Schätze, wenn das Wetter so bleibt, dann geht es hier in 1-1,5 Wochen los. Jetzt tummeln sich die Bienen noch so schön im duftenden ;) Weißdorn und dürfen damit bitte noch den Rest vom HR füllen. Dann kann abgeschleudert werden.

    An einem Stand habe ich zwei Völker zu stehen. Die anderen habe ich letztes Jahr nach Hause geholt. Diese wollte ich zur Robinie dann wieder dort hinstellen. Leider habe ICH, das eine schöne Raps Feld in 1km Entfernung nicht entdeckt. =O. Liegt genau hinter einem Waldstueck, das nicht wirklich ins Auge fällt, wenn ich zum Stand fahre. Tja was soll ich sagen, für die schlechte Witterung im jetzigen Frühjahr sind die 4 DDH schon mehr als voll. Lohnt sich aber nicht mehr, wenn ich jetzt noch Völker zustelle, DA der Raps bald durchsein wird.

    Hallo,

    Ich hatte ein Volk , wo ich seid Ende März keine Stifte mehr gefunden habe . Königin war auch nicht auffindbar . Habe in Abständen, 2 Brutwaben mit offener Brut zugehangen. Nachgezogen haben sie keine.

    Gestern nochmal reingeschaut. Sehr ruhig, Drohnenbrut nur vereinzelt(bin mir nicht sicher ob die Brut noch von den zugehangenden Waben war). Königin wieder nicht gefunden. Habe das Völkchen beräuchert und dann so 4- 5 Meter vor den anderen Völkern abgefegt.

    So nun habe ich das Volk daneben, auf die Stelle vom Abgefegten geschoben,Quasi Flugling! War wohl keine gute Idee! X/Heute sehr sehr viele tote Bienen vor dem Flugloch und auch auf den Beuten Boden.

    Was habe ich falsch gemacht oder nicht bedacht?

    Lg