Beiträge von Sonnenvoeglein

    Ja in die leeren Waben können die Bienen noch Nektar und Futter eintragen. Hitze halten die Bienen aus, wir haben hier in der Lausitz auch oft heiße Sommer. Nur die Fluglöcher bitte im nächsten Jahr nach Osten ausrichten, damit die Morgensonne drauf scheint. Die Mittagssonne ist zu heiß. Den Rest regeln die Bienen selber.

    Hallo,


    ich würde die schönen Futterwaben von dem dritten Volk in die beiden Völker hängen wenn dort noch Platz ist. Dann Gewicht kontrollieren wie hier schon empfohlen. Varroa würde ich im Dezember mit Oxalsäure behandeln, wenn jetzt gerade erst behandelt worden ist.

    Tragen die Bienen Pollen ein? Das wäre ein gutes Zeichen für Brut. Man tut sich als Anfänger schwer mit dem Ziehen der Waben, aber mit etwas Erfahrung kann man viel am Flugloch beobachten ohne das Volk zu stören. Das ist auf jeden Fall wesensgemäß.

    Ich bin immer wieder fasziniert von der Vitalität des Biens. Nur Mut. Die Theorie könnt ihr euch im Winter aneignen und die Erfahrung kommt mit der Praxis.

    Ich habe mir vieles selbst gebaut und rechtzeitig vor dem Erwerb der Bienen damit angefangen. Bei den Warrėbeuten ist das auch für Ungeübte kein Problem. Im Netz findet man auch viele Anleitungen für Zubehör . Eine Schleuder werde ich mir erst für die nächste Saison kaufen. Bisher gab es nur Tropfhonig. So bin ich mit recht geringen Ausgaben gestartet.

    Ich fertige meine Anfangsstreifen indem ich heißes Wachs auf die Rähmchen tropfe. Ich. d. R. reicht das aus. Meine Bienen bauen dann fleißig. Allerdings kann es sein, dass die Bienen bei der Umstellung auf Naturbau einige Zeit brauchen zur Umgewöhnung. Und es geht auch zu Lasten des Honigertrages.


    Zum Video von Bernhard hätte ich noch die Idee, das dem Selbstversorger die Königin bei seiner Ameisensäurebehandlung verstorben ist. Da gab es im Juli 2011 ein Video dazu, wo ihm der Liebig Disp. ausgelaufen ist . :eek:


    LG

    Karin

    Hallo Wiesenimker ,


    ich finde die Normbeute auch sehr schön. Habe in diesem Jahr auch drei sehr gut erhaltene erworben, die ich im nächsten Jahr besiedeln möchte. Da ich bisher mit Warrė imkere aber mit Rähmchen und Naturwabenbau, will ich das übernehmen. Im Honigraum werde ich aber MW geben. Ich finde das alte Buch "Der Bienenmuch " sehr interessant für die Betriebsweise HBB.

    Dir viel Erfolg mit dem Bienenwagen.

    @Sonnenvogel: Zirkulation und Feuchtigkeit kriegt man über Deckel/Boden gelöst. Warré hat ja auch noch mit Stroh nach oben isoliert. Kitten über das Leinen, verstehe ich nicht als Wasserspeicherung, sondern als Abstossen eines Fremdkörpers.

    Abbė Warrė: "Der Hauptvorzug dieses Tuches liegt jedoch in seiner Durchlässigkeit, die die Bienen ändern können, vermehren oder vermindern, indem sie auf dem Stoff Kittharz hinzufügen oder entfernen... Dieses Tuch ermöglicht den Bienen das Belüften der Beute... Dieser Abzug der verbrauchten Luft lässt vom Flugloch her frische Luft nachströmen. " (aus dem Buch "Bienenhaltung für alle "- empfehlenswerte Literatur )


    Tut mir leid, wenn ich mich nicht eindeutig ausgedrückt haben sollte.