Beiträge von isselburger.honig

    Hallo, ich benutze mehrere dieser Formen und kann sagen das Qualität nunmal etwas kostet, gerade bei der Silikonqualität unterscheiden sich die Formen doch deutlich. Günstige Formen reissen schnell und haften doch sehr stark am Wachs. Die renomierten Onlinshops bieten gute Qualität zu fairen Preisen, ich kaufe Qualität, das muss ich dann in der Regel nur einmal! Dann gieße ich einfach drei Kerzen mehr, diese werden dann verkauft, und schon hab ich die Form wieder raus. Wichtig ist : beachte die Wachstemperatur! Bei zu hohen Temperaturen gibt es schnell Risse, je massiver desto schlimmer. Bestell dir gleich den Kerzenglanzlack dazu, dann kannst du direkt nach dem Guß den schönen Glanz erhalten und die Kerzen laufen gar nicht erst matt an.

    Lg marko

    hallo benjabien, ich vakumiere fast täglich, und das auch in größeren Mengen, von Fleisch über Wurst bis zu Flüssigkeiten, aber auf die Idee ne Wabe zu vakumieren würde ich nie kommen, die ist doch dann platt wie ne Flunder. :-):-)??? Ich habe ein Profigerät mit sehr feiner Einstellungsmöglichkeit und würde mir das nicht zutrauen. Kostentechnisch liegst du bei ca 3500€ für ein brauchbares Gerät, die Beutel kosten ca 4ct, wenn du größere Stückzahlen kaufst.

    Also meine Methode sieht folgendermaßen aus:


    Ein Regalsysthem mit Leisten für die Wand und einhängbare Arme bis zu einem Meter lang, Rähmchen werden eingehangen und zwischen die Rähmchen wird pro Etage ein einfacher Gummiring mit eingehangen, dieser hält die Arme immer schön stramm an den Rähmchen. So lassen sich leicht auch mehrere hundert Rähmchen lagern. Ich lege Papier unter das Regal und sehe von Zeit zu Zeit mal nach verdächtigen Krümeln. WICHTIG: nur unbebrütete Waben lagern.

    Kosten: 60€ für 600Rähmchen bei OBI!! Lg marko

    hallo, hatte der Ableger der als Quelle in Frage kommt, genug Futter? Könnte mir vorstellen das es ein Hungerschwarm ist, und die starten ja fast immer ohne Reserve, da ist sowas schon mal möglich!

    Lg marko

    ......dann musst du aber seeeehr viele Bienen in den Behälter geben :-) ich stoße einfach die benötigte Menge Bienen von offenen Brutwaben ab. Am besten je Spendervolk nur eine Brutwabe abstoßen, und die benötigte Menge aus mehreren Völkern zusammenstellen. Hat bei mir bisher immer problemlos funktioniert. Lg marko

    ich hab einfach ne Mittelwand passend zugeschnitten und einglötet. Die Löcher rundrum haben die Damen dann perfekt angepasst. SPÜLMASCHINE: denk an das Salz und den zurückbleibenden Kalk. Näpfchen lassen sich super mit Wattestäbchen polieren, das mach ich auch immer mit überzählig bestifteten oder denen die aus anderen Gründen rausfallen.....

    Hallo Mario, ich hab die Kasette einfach 2 Wochen eingehängt, ohne Kö und ohne einpinseln mit irgendwas, die Damen haben den Rest der Mittelwand in dieser Zeit ganz wunderbar ausgebaut so das alles schön stabil geworden ist. Ich denke du hast ihnen mit dem Honig quasie die falsche Steilvorlage geliefert. Ich würd einfach alles sorgfältig reinigen und dann erneut zur Eingewöhnung einhängen. Gitter drauflassen damit nicht schon Stifte reinkommen, dann nach ein paar Tagen gehts los. Ich lasse die Kö min 3 Tage da drin. Dann Kö raus, aber Gitter drauflassen wg Verbau. Viel Erfolg!! Marko

    .....im Hobbock zwei Wochen lagern?????? Hui, da geht der Deckel doch eigenständig auf!!!:-):-):-) bei mir geht alles direkt in den Schme!zer. Nu stell sich mal einer vor: aus dem top Drohnenwachs stellt sich jemand ne Creme fürs Gesicht her, freut sich über was gesundes, und ahnt nix davon das da schon Tiere drin verwest sind! Auch bei Wachs sollten wir alle möglichst sauber arbeiten! Lg marko