Beiträge von christian

    hallo

    Die Königin wird schon in der Kiest sein sonst wäre deine Kiste leer

    mache beide Schwärme zusammen und stell ihn in Keller

    Schau mach einen Tag ob sie gebaut haben wenn ja dann ist alles gut wenn

    nicht dann lös den Schwarm auf.( einfach zurück in das Abgeschwärmte

    Volk kippen )


    Der grösste Teil des Schwarms ist immer da wo die Königin ist

    Näpfchen haben noch nichts zu sagen

    du musst das an der Brutwaben Menge Absätzen ob sie noch Platz haben

    oder Schwärmen werden.

    Den Honig tragen sie fast immer da hin wo es ihnen gefält

    Ich zum beispiel hänge Waben um oder nehme die Königin raus.

    Hallo

    Wir überwintern schon immer auf 24 Waben und lasen im Herbst die leeren

    Baurähmchen drin ( zwei Stück ).

    Vor Mai schau ich nie in die Kästen, und das läuft immer ohne Probleme.

    Ich gebe allen den Rat fangt nicht mit einen Volk an sonder mindestens zwei oder drei

    wenn eins weck ist fängt man nicht gleich wieder bei Null an

    Und bei zum Beispiel wenn man drei hat wird wenigsten eins Honig haben


    Und ganz Wichtig ist einfach mal was ausprobieren ( was soll den groß passieren )

    Es gibt viele die von großen Erträgen Träumen

    Ich bin ein relativ großer Imker der sehr zentral liegt und sehr viele kommen vorbei

    und schauen sich die Völker an " und das sieht ja alles so einfach aus " höre ich oft

    das da drei Generation Aufbau und Erfahrung dahinter stecken vergessen die meisten

    Grüsse

    Raps ist für die Völker immer gut bei guten wetter bekommen sie einen richtigen Schub

    ich habe zwei Stände und einer hat immer ein Rapsfeld vor der Tür den unterschied merkt man sofort

    Der Honig ist auch nicht zu unterschätzen ich habe schon oft zweimal den Raps schleudern müssen

    Auch eine Methode, aber du könntest deine Verluste sicherlich Minimieren, wenn du im Feburar/Anfang März an einem guten Tag dir die Zeit nimmst und eine kurze Kontrolle durch führst. Ich weiss ja nicht wie viel Völker du hast, aber bei meinen 4 Völkern hat das Wiegen, kurz reinschauen und Schieden effektiv keine 20 Minuten gedauert. Und auf Grund meiner Unerfahrenheit war das mit ganz grosser Sicherheit langsam. Es hat mir aber mindestens 1 Volk vor dem Verhungern gerettet.


    Bei Krankheiten kann man vielleicht nicht viel tun, aber Völker Verluste durch leicht behebbare Kleinigkeiten, würde ich für mich so Empfinden, als wäre ich meiner Verantwortung für meine Tiere nicht nach gekommen.



    Wirst recht haben das man zum Anfang lieber reinschaut

    aber mit den Jahren kann man schon viel am Flugloch erkennen

    Ich hab 20 Wirtschafts Völker und 10 Ableger

    Ist ja auch gut neues zu lernen.

    Krankheiten gab es schon immer und wird es immer geben und mit dem Einfüttern hat man irgendwann im Gefühl.

    Wenn bei mir ein Volk weck oder zu schwach ist wird es bei der Durchsicht ( ende April ) aufgelöst und durch ein neues ersetzt,

    ( Ableger vom Vorjahr )