Beiträge von Messad

    Oder der Parafinanteil ist zu hoch...

    ...viele Biene auch gerade ihren Wächter-sein gleichzeitig haben. Seit Ei sind das ~40 Tage.

    Vermutlich folgt die Arbeitsteilung nicht so starren Regeln. Der augenblickliche Bedarf dürfte mindestens ein wesentlicher Faktor sein. Wozu sollte sich der Bien eine überdiemensionierte Wachtruppe leisten, wenn wegen des Überangebotes in der Natur ohnehin die geringste Gefahrenlage i.S. Räuberei herrscht, die es saisonal überhaupt geben kann? Auch die natürlichen Feinde (Wespen, Hornissen) haben mehr als 40 Tage lang vorrangig mit sich selbst zu tun - ganz anders als im Herbst, wenn ihr Volk auf dem quantitativen Maximum in den naturgegebenen Hungertod steuert.

    Wer im Rahmen von TBE o.a. aprupten Eingriffen beobachtet hat, wie schnell sich der Bien selbst auf solch massive demografische Einschnitte einstellen und seinen Arbeitskräftebedarf anpassen kann, der weiß, daß das innerhalb von Stunden funktioniert und keineswegs 40 lange Tage braucht.

    Joa, aber würdest du es ausschließen?

    Die Frage ist, funktionieren diese "black holes" nur in der jeweiligen spezifischen Umgebung oder auch wenn sie quer durchs Land geschafft werden.


    Die Ergebnisse mit den Varroatoleranten-lebensfähigen Völkern die dann aus ihrer Umgebung in die Institute gebracht wurden lassen ja leider darauf schliessen, dass ein wichtiger Punkt die Regionalität und nicht die Biene/Genetik ist. So lange man aber die wichtigen/wesentlichen Einflussfaktoren nicht kennt ist das ein fischen im Unbekannten und man muss auf Zufallstreffer hoffen.

    Einwabenableger

    Einwabenableger

    Einwabenableger


    Das ist nur die erste Seite, dat sollte doch reichen oder nicht?

    So bin heute früh nochmal los und juchu habe eine Königin schlüpfen sehen :) mit dem Hinterteil zuerst!?!

    Wurde dabei von Bienen unterstützt.

    Ich habe aber vorher vorsichtshalber den Deckel wieder drauf gemacht und nicht gewartet bis Sie komplett geschlüpft ist.

    So jetzt haben wir noch bis Donnerstag 27 Grad, hoffe das sie bis dahin ausgeflogen ist, nächstes Wochenende soll es wieder Schlechtwetter geben.

    Hast du mal in ein Buch geschaut und in Kapitel Bienenzucht/Vermehrung/Ablegerbildung gelesen. Falls nen Buch nicht vorhanden ist, dann wenigstens die Videos von Frau Aumeier zum Einwabenableger angeschaut und versucht zu verstehen? Die Videos sind ganz frisch und werden einem faktisch um die Ohren gehauen (Vorschlagsliste) auf YT wenn man sich Imkervideos anschaut.


    Rase hat es schon schön auf den Punkt gebracht. Mir kommt es auch vor, wie ick mal wat, aber keene richtije Ahnung wie, wird schon passen, wenn net frage ick dat Forum. Der Wille zur Selbsreflektion und Selbsterarbeitung ist irgendwie nicht erkennbar.


    Ich schreib es auch gerne noch mal. Sone Königin wird nicht gleich direkt nach dem schlüpfen losfliegen zum begatten. Das kann etwas (bis 2 Wochen) dauern und es kann auch vorkommen, dass die Bienen sie dazu drängen müssen. Setz dich jetzt bitte einfach ne Woche, lieber 14 Tage auf deine Hände und lass den Kasten zu. Weil junge Königinnen sind nicht so ruhig und gelassen, wie Ältere. Wenn du im Volk rumwühlst kann sie durch ihre Hektik verloren gehen oder entsorgt werden. Klingt komisch aber Bienen kommen auch ein paar Tage ohne uns ganz gut zurecht.

    ... einfach bei der Senatsverwaltung die Nummer raus suchen und sagen hey, ich brauch nen Gesundheitszeugnis und dann nen Termin ausmachen oder wie läuft des ab?

    Die Telefonnummer steht schon auf 1. der Mitteilung mit der Registriernummer. Mail ist auch möglich, aber ich glaube, unsere Amtstieärztin telefoniert lieber. Termin war eine Woche später machbar, morgens um 10.00 Uhr war ihr am liebsten. 6 Völker werden maximal in einer Probe zusammengefasst.

    Registernummer? Für die Probenentnahme oder für die Bienen? Hatte da ganz am Anfang einmal angerufen und die meinten ich soll ne Mail schreiben, dann haben sie es schriftlich. Also hab ich denen bis jetzt immer nur ne Mail geschrieben da stehen X Völker Bienen bzw. Völkeranzahl erhöht auf X und bei den gekauften das Gesundheitszeugnis angehangen. Da kam noch nie ne Antwort oder ne Reaktion, aber ins Nirvana ging die Email auch net.

    Wird langsam, im HR wird eingelagert, Raps blüht noch aber trocken ist es dort auch sehr. Viele Damen sahen auch so aus, als fliegen sie auch lieber zur Kastanie.

    Chris des ist echt unnötig und nicht besonders intelligent getrollt.


    Kruppi einfach bei der Senatsverwaltung die Nummer raus suchen und sagen hey, ich brauch nen Gesundheitszeugnis und dann nen Termin ausmachen oder wie läuft des ab?