Beiträge von R-o-n

    Wenn's fest im Glas ist, bleibt auch so - meine Beobachtung.

    Moin Reiner,


    da habe ich andere Beobachtungen gemacht.

    Vorletztes Jahr ein paar Gläser ca. 50kg Raps etwas lieblos abgefüllt.

    Den hast nur mit Gewalt aus dem Glas bekommen. Die Kunden haben den stehen gelassen und andere Sorten genommen. Einen Teil der Gläser habe ich wieder ins Lager gestellt. Letztens bin ich über die Kartons gestolpert und hab mir ein Glas für den Eigenbedarf mitgenommen.

    Der geht jetzt mit dem Messer perfekt auf Brot und läuft im Glas nicht wieder zusammen.

    Nicht sandig und keinerlei Gärung oder Phasentrennung.


    Ist jetzt keine Allgemeinempfehlung, aber manchmal hilft auch Zeit und Geduld.


    Viele Grüße

    Ron

    Moin Friedrich,


    ich hatte das frühzeitige Weihnachtswunder mal durch einfrieren der Frühtracht direkt nach der Abfüllung erreicht. Zum Vergleich hatte ich auch Gläser normal gelagert. Der Unterschied war deutlich. Leider wird das Einfrieren bei größeren Honigmengen zu Platz- und Kostenintensiv.

    Eine mäßige Erwärmung über ein paar Tage ohne zu rühren dürfte nicht viel an der Kristallstruktur ändern. Sobald der Honig wieder abkühlt, ist der wieder fest.


    Viele Grüße

    Ron

    DNM 1,5 hat auch seine Schwachstellen. Es gibt nicht das perfekte Maß für alle Anwendungsfälle. Dadant als Rähmchenmaß ist schon ein sehr guter Kompromiss von Höhe zu Breite.

    Auf unbebrüteten Waben, eventuell noch 10er Dickwaben ?

    Meine machen das. Die schroten die entsprechenden Bereiche ab und gehen hoch.

    Ich glaube, der Reimond Zimmer hat das auch so in seinem Buch beschrieben.

    Aber wenn es bei Dir funktioniert ist das doch gut. :thumbup:

    Moin,


    das Wichtigste wurde doch schon gesagt.

    Der Kontakt zu anderen Imkern und Imkereien ist wichtig.

    Da überall mal mitlaufen, sich die vorhandene Technik anschauen,

    nebenbei sich die Vor- und Nachteile erzählen lassen und dann sein eigenes Setup zusammenstellen.


    Ich bin der Meinung, dass es für Imkertechnik kein Standardwerk geben kann, welches auf Jeden zutrifft. Spätestens der finanzielle Rahmen setzt ganz schnell Grenzen und zwingt zu Kompromissen.


    Viele Grüße

    Ron

    Da die Hersteller mal wieder unterschiedlich hohe Innendeckel bauen, passt der Futterteig leider nicht immer unter einen umgedrehten Deckel.


    Augen auf beim Materialeinkauf.

    Moin Hornet,


    die Leitfähigkeit von Honig varriiert sehr stark. Deswegen kann man ja Honige aufgrund ihrer Leitfähigkeit unterscheiden. Hab gerade in einer Tabelle gesehen, das es zwischen 100µS und 1700µS varriiert. Wasser kann eine viel höhere Leitfähigkeit haben. Je nach Salzgehalt.


    Nein, das Gerät war nicht defekt. Mit Leitungswasser hat es perfekt funktioniert.


    Wegen 28,- € reklamiere ich nichts... Dafür fehlt mir die Zeit.


    Viele Grüße

    Ron