Beiträge von Konradi

    Hier in Bayern kann jeder Imker in 2018, 3 Honiganalysen machen lassen die gefördert werden.Diese laufen über den Tiergesundheitsdienst.

    z.b. Sortenanalyse 10,98 Euro Endpreis für den Imker

    Hier reicht die Landwirtschaftliche Betriebsnummer.

    Gott sei Dank gibts seit gestern Nacht Dauerregen der hoffentlich bis Montag weitergeht.

    Dann wird das ganze Zementzeug auf den Blättern und Nadeln angelöst, womit der Eintrag leichter wird...:P

    Und genau so ist es bei Regen verdoppelt sich der Eintrag leider.

    Die sind heute wieder geflogen den ganzen Tag,trotz Dauerregen.

    Ich habe auch immer meine Tresterpresse verwendet,einige kg im Jahr habe ich damit gewonnen an Wachs.Jedoch hat es auch eine Menge Gas gekostet da sie einen Brenner benötigte.

    Aktuell verwende ich nur Dampfwachsschmelzer und Sonnenwachsschmelzer.

    Bei Interesse kannst Du mir gerne eine Nachricht senden.

    MfG

    ...wir sind gerade in der Anfangsphase bzw. machen gerade Versuche mit einer Walztechnik aus einem speziellem Silikon, dabei ist uns die Idee gekommen - obwohl das heiße Wachs viel, viel weniger an diesem Material haftet als vergeleichsweise auf Metall - es mit einfacher Pressluft zu versuchen.

    Für Martin/Butsche die Anregung, was würde bei Dir bei Deinen Press-Metallwalzen passiere , wenn Du Pressluft einsetzten würdest um nur in den Spalt zwischen MW und Walze, den herauslaufenden MW-Strang von Deiner Walze zu trennen?


    Jonas

    Die Pressluft würde die Walzen und die Wachsbahn zu sehr abkühlen.

    Der Wachsrohling lässt sich am besten mit einer Temperatur von 40C° walzen,da er im Einzug eine Wulst aufwirft,wie soll ich es ausdrücken wird es sozusagen erst mal durchgeknetet.

    Die Wachsgemeinschaft Holzheim nimmt z.b.eine Lösung aus Wasser und Persil.

    So habe ich bei meiner Walze auch die besten Erfahrungen gemacht,ohne Trennmittel geht es leider nicht.