Beiträge von Andreas K

    Hmmm,

    also das verwirrt mich jetzt alles ganz schön😂.

    Klar, jeder hat seine eigene Philosophie...

    Ich werde jetzt den 1.HR mit 8 Mittelwänden und 2 ausgebauten Honigwaben bestücken. Oder soll ich nur MW nehmen. Dann den Zweiten nur mit Mittelwänden, bzw. gemishct mit Anfangsstreifen(jeweils als Block, und aussen je eine MW)?


    Die HR habe ich wegen schlechtem Wetter noch nicht aufgesetzt.


    Habe noch diverse Fragen:

    1. Ich habe ca. 150 Rähmchen wie im Photo vorbereitet. Ich hab mir da echt ne Menge Arbeit mit gemacht... Sind diese noch zu retten, oder soll ich das Wachs rausbrechen, und die Rähmchen ab in die Tonne? So n sch... Kann ich die irgendwie retten?

    2. Lasst ihr den 1. HR den Bienen als vir. Brutnest? Das heisst, ihr erntet diese Zarge nicht. Was geschieht dann mit dieser im Herbst. Stellt ihr die unter den BR.

    3. Soll ich die FW welche jetzt hinterm Schied hängen mit dem Aufsetzen des HR entfernen, und nur noch jeweils je eine FW an den Flanken des Brutnestes?

    Bei uns blüht grad einiges (Weide, Japankirsche, Schlehen fangen an) und Mitte nächster Woche kommt der Frühling.

    4. Was macht ihr mit dem Trommelraum hinter dem Schied? Lager für MW, oder leer lassen?

    Danke

    Hallo, am Wochenende möchte ich, wenn es das Wetter zulässt die Flachzargen HR auf meine geschiedeten Zadantvölker setzen.

    Ich imkere mit ASG im Rahmen.

    Ich will im HR teilweise mit Anfangsstreifen arbeiten um so eigenes Wachs zu gewinnen.

    Die Flachz sieht jetzt so aus:

    Zargenwand

    MW

    Anfstr

    Anfstr

    Mw

    Ausgebaute Wabe

    Ausg Wabe

    MW

    Anfstr

    Anfstr

    Mw

    Zargenwand

    Für die Anfangsstreifen habe ich ca. 2 cm Mittelwandstreifen geschnitten, und diese auf senkrecht gedrahtete Rähmchen eingelötet.

    Die Rähmchen von einem ostd. oblineshop sind leider ganz schöne Flattermänner... Beim Nachspannen haben die sich ganz schön verzogen-ich hake es mal als Anfängerfehler ab...

    Wer billig kauft...

    Ich hoffe es gibt nicht zu viel Überbau...

    Wenn ich demnächst den zweiten HR geben muss, will ich zwecks fehlender Ausgeb Waben den Hr so vorbereiten:

    Zargenwand

    MW

    Anfstr

    Anfstr

    MW

    MW

    MW

    MW

    Anfstr

    Anfstr

    MW

    Zargenwand



    Kann man das so machen!

    Bin für Tips dankbar!


    Noch ne Frage:

    1. Schiebt ihr im angp. BR später das Brutnest mittig in die Zarge( links und rechts ein Schied)oder fangt ihr vom Rand an?

    2. wann entfernt ihr die Reservefutterwaben hinter dem Schied?

    Nie, oder wenn die Kirsche blüht?


    DANKE

    Hallo, ich möchte ja noch wachsen...

    Ich bin zwar noch n bissl früh mit dem Thema-aber es interessiert mich halt.

    Letztes Jahr habe ich meine Ableger mittels BW entnahme und dazugekauften Kö gebildet.

    Hat eigentlich gut funktioniert...

    Jetzt habe ich folgende Frage:

    Könnte ich so ein Ableger erstellen?

    1. 24Std. vor der HOnigernte wird die Bienenflucht eingelegt und die Gaze auf das ASG gelegt. Siehe Skizze.

    2. Die Bienen wandern in den Ableger BR.

    FRAGE: wie viele Waben sollen dort drin sein, und wie sollen diese aussehen(MW, Anfangsstreifen, ausgeb. Waben, Trennschied etc)?

    3. Der Ableger wird ins dunkle mit Flüssigfutter gestellt, und eine gekäfigte Kö dazugehängt. Nach 3Tagen wird der Verschluss des Zusatzkäfigs geöffnet, und der Ableger auf seinen Platz gestellt.

    Frage: Passt das so?


    Findet ihr diese Vorgehensweise quatsch, oder kann man das besser machen? Oder ist es ok so?


    Ich denke, dass man die Bienen einfach auch in die Zarge kehren könnte. Bloß so sind die Damen dann immer ein wenig aufgedreht.


    Danke für eure Hilfe.

    LG Andreas