Beiträge von Andreas K

    Hallo,

    könnte es auch sein, dass sich die Milbe in diesem Jahr besser angepasst hat, bzw. es einfach mehr Milben gibt?

    Ich bin zwar noch nicht sehr lange im Geschäft, habe aber den Eindruck, dass wir im Frühjahr 2020 unser blaues Wunder erleben werden.

    Ich hoffe ich täusche mich.

    Gruß

    Hallo,

    ich habe mir heute ne Flasche für 28€ in der Apotheke bestellt. Habe auch einige Völker wo die tägl. Varroazahl überschreitet...

    Mal ne Frage: was wäre wenn man es sprühen würde?

    Und

    Wieviel ml träufelt ihr jetzt-klar, dass der Hersteller gerne mehr angibt, aber wie viel ist min. nötig um max. Erfolg zu haben?

    Gruß Andreas

    Hallo,

    da ich nächstes Jahr evtl. mit der Közucht im kleinen Stil beginnen möchte habe ich mir aus Celle eine Inselkö bestellt.

    Diese habe ich in einen starken Kuschwarm (2kg)am 1.8 erfolgreich eingeweiselt und wöchentlich mit Zuwa 1:1 gefüttert.

    Die kö stiftet und alles ist wunderbar-doch der Schein trügt.

    Letzte Woche kontrollierte ich ob alles soweit ok ist, und siehe da eine schöne ausgezogene Wz.

    Diese habe ich auf Grund der Jahreszeit zerstört.

    Die Kö habe ich auch gesehen, wie Bias und genügend Futter.

    Kann ich da jetzt irgendwas machen - oder kann ich die Natur und deren Lauf der Dinge nicht beeinflussen?

    LG Andreas

    Hallo,

    ich habe noch Hoffnung da es am Wochenende mit einem Temperatursturz relativ viel geregnet hat.

    Somit bleibt die Räuberei evtl. aus.

    Die Frage ist, ob ich jetzt die andren Bienen am Stand noch behandeln soll.

    Hallo,

    Mmh, sieht leider nicht gut aus.

    Ich schätze mal, dass die Bienenmasse jetzt auf 3-4 ZanderRähmchen noch sitzt.

    Echt doof.

    Die Kö war/ist super.

    Die müssen jetzt nur noch Winterbienen bilden.

    Hab denen am Samstag Zuwasser 1:1gegeben.

    Mal sehn wies heut aussieht...

    Hallo,

    leider konnte ich krankheitsbedingt meine 6 Völker, welche auf dem Betriebsgelände meines Arbeitgebers stehen in diesem Jahr nicht richtig behandeln.
    Ich konnte nur 2x mit dem Schwammtuch behandeln.
    Die Erste Behandlung am 4.8. und die Zweite am 11.8.
    Seit dem 2.9 bin ich soweit wieder hergestellt.
    Gleich wieder auf der Arbeit kontrollierte ich die Völker.
    Das Zweiköniginnenzadantvolk, ein Zadantvolk und ein mit OS besprühter Zanderableger stehen ganz gut da - dort waren keine geschädigte Bienen zu sehen.
    Die anderen 2 Zandantvölker wie auch ein Zandervolk stehen relativ schwach da. Ich war sehr verwundert wie schwach diese Völker geworden sind, konnte es mir auch zuerst gar nicht erklären.
    In meinem sehr starken Zadantvolk konnte ich nach genauem hinsehen Bienen mit DWV und Bienen mit aufsitzenden Varroa erkennen.
    Beim offnen einiger Brutzellen waren die Bienen darin bereits tot - ein mieser Anblick wenn man eine Zelle öffnet, eine tote Biene rausholt und eine Varroa auf der Biene aufsitzt.


    Jetzt bin ich folgendermaßen vorgegangen: Ich habe alle aufsitzenden Bienen am Samstag mit OS besprüht, und in eine neue Kiste mit 8 Waben gefegt.
    Die Kö ist soweit noch intakt. Das komplette alte Wabenwerk liegt gesondert zum Einschmelzen. Die Zarge mit Boden habe ich abgeflammt.
    Wie würdet ihr jetzt die anderen Völker bearbeiten?
    Für AS ist mittels Schwammtuch ist es gerade zu kalt - des Weiteren muss ich noch auffüttern.
    Soll ich heute und nächste Woche noch einmal mit OS (30g auf 1 L Wasser) besprühen?
    Oder mit dem Pfannenverdampfer (7x alle 3 Tage) bedampfen.
    Evtl. rappelt sich der Rest wieder auf und kann ggf. im Oktober vereinigt werden.


    Habt ihr noch andere/bessere Ratschläge?



    Danke

    Hallo zusammen,

    1. ich habe Ende Juli zwei Ableger über KS (1,5kg)erstellt. Frische MW.

    Diese habe ich alle 5-7 Tage mit 1:1 Zuwa gefüttert.

    2. Des Weiteren habe ich Ende Juli zwei Brutlinge erstellt.

    Die Kös sind seit dem 26.8 in Eilage und die Völker werden jetzt ebenfalls mit 1:1 Zuwa alle 5-7 Tage gefüttert.


    A)Wie lange würdet ihr jetzt weiter Tracht simulieren?

    B)Soll ich jetzt auf Apiinvert umsteigen, oder auf Zuwa 3:2 schwenken.

    C)Soll ich die Menge erhöhen?


    Die Ableger habe ich alle als sie Brutfrei waren mit OS besprüht.


    Sie entwicheln sich super!

    Gruß Andreas

    Hallo,

    ich habs so gemacht, bzw werde morgen OS sprühen.

    War krankheitsbedingt bei einigen Völkern spät dran-die stehen bei meinem Arbeitgeber auf dem Firmengelände und ich war nach nem Arbeitsunfall 8 Wochen daheim...

    Hallo,

    was haltet ihr von einer 2 maligen, alle 7 Tage, Behandlung mit Ameisensäure mittels Schwammtuch und nach weiteren 7 Tagen wird noch einmal mit Os gesprüht.

    Somit hat man m.E. die Milben in der Brut eliminiert. Sollte doch was schlüpfen bekommt man den Rest mit der Sprühmethode.

    Zählen hin oder her.

    Dann könnte man wenn man so wie ich im November auf Bienenmasse schiedet(Jürgen Binder) noch einmal sprühen.

    Drobi : wie und mit welchem Gerät behandelst du so schnell?

    Das wäre natürlich super-wenn der finanzielle Rahmen für das Gerät stimmt, es nicht zickt und keinen Strom braucht.

    Danke

    Gruß Andreas

    Hallo,

    vielen Dank für die rege Diskussion!

    Ich werde heute die Völker mit OS besprühen, und den Milbenfall im Auge behalten.

    Evtl. hänge ich nächste Woche Bayvarol Streifen hinzu.

    Oder soll man das nicht mischen???

    Das waren glaube ich zwei/Volk(Zadant einzargig).

    Ich weiß, dass es hierzu sehr konträre Meinungen gibt.

    Da ich aber noch keinen eigenen Wachskreislauf habe und im HR mit Flachzargen arbeite sehe ich es als nicht zu kritisch an.

    Oder kann sich der Wirkstoff nächstes Jahr aus dem BR in den HR ausbreiten???


    Ich möchte auch meine Imkerkollegen nicht nötigen in der Sommer- und Urlaubszeit eine Tbe an meinen Völkern durchzuführen.

    Einfach nur zum...

    Und mir fällt langsam daheim die Decke auf den Kopf...

    Danke

    Hallo,

    hat von euch jemand seine Witschaftsvölker mit Brut mit Os als Blockbehandlung im Juli/August regelmäßig besprüht?

    Ich weiß, dass diese nicht in die Brut wirkt - deshalb Blockbehandlung.

    Ich möchte von der AS weg.


    Welchen Zyklus habt ihr angestrebt/durchgeführt?

    Hat es irgendwelche negativen Auswirkungen auf die Honiggewinnung im nächsten Jahr, oder auf das Wachs?

    Wie war die Erfolgsquote?


    Leider kann ich keine TBE durchführen, da ich gesundheitlich seit 4 und noch weitere 3 Wochen sehr im Bewegungsablauf eingeschränkt bin... Zum Mäusemelken...

    Sprühen geht aber.


    Natürlich wird passende Schutzkleidung vorrausgesetzt.


    Beim Verdampfen finde ich den Aufwand mit dem Pfannenverdampfer an Ständen ohne Strom zu groß.

    Danke

    Gruß Andreas