Beiträge von mreczio

    wenn ich mit Miniplus vereinige wäre es aber blöd wenn sie oben säßen. Wenn es geht würde ich nicht ein Ableger opfern sondern lieber eine Mini Plus, die ja genau deswegen als Reserve angelegt wurden.

    Hallo,

    Wenn ich zwei Völker jetzt noch vereinige, das heißt also ein Volk auf das andere Aufsätze, durch Papier getrennt etc., was passiert mit den Waben aus dem oberen Volk? Wandern die Bienen aus dem aufgesetzten Volk nach unten und die obere Zarge zieht sich leer?Zieht die Königin nach unten und legt dort Eier oder könnte sie auch oben bleiben? Natürlich davon ausgehend, dass die Königin die sich im unteren Brutraum befindet vorher abgedrückt wird. Ich frage deswegen weil ich wissen möchte ob ich jetzt noch einen Dadant Ableger auf das schwache Volk setzte oder aber ein Mini plus Völkchen auf das schwache Volk setze.

    Gruß

    Martin

    Auf den Wirtschaftsvölkern sind keine Honigräume mehr drauf. Weisellos sind sie seit vorgestern als 2 Tage und die Königin kommt am nächsten Mittwoch. Ob Zellen gezogen wurden kann ich nicht sagen, weil ich danach nicht mehr nachgesehen habe. Aber ich will ja auch nicht, dass sie sich selbst eine ziehen. Dass die Königin putt ist doof aber somit habe ich dann in meinem Volk eine Königin die ich im nächsten Jahr für Nachzucht nutzen kann.

    Deswegen suche ich ja auch eine Möglichkeit des sicheren einweiselns


    Gruß

    Martin

    moin,

    auf die Gefahr hin das diese Frage schon tausendmal gestellt wurde.

    Ich bekomme nächste Woche eine Belegestellenbegattete Königinnen die ich einweisen muss. Das Volk ist durch eine blöde Unachtsamkeit Weisellos geworden und benötigt nun eine neue. Jetzt lese ich immer das das zusetzen im August nicht unbedingt klappt. Wie kann ich relativ sicher die neue einweiseln? Ich dachte: ein Tuch mit Tymiangeist oder etwas anderem Hochprozentigen tränken dieses oben auf die Waben legen und die im Transportkäfig mit Futterteig versehende Königin zwischen zwei Brutwaben hängen. Durch den Alleholgeruch wird der Pheromongeruch der alten und der neuen Königin „vernichtet“ und die neue wird akzeptiert. Natürlich vorher angesetzte Weiselzellen brechen.

    Oder gibt es eine andere „sichere“ Variante

    Zumal ich mich eh frage, wie alle dien Königinen die sich so bei Imkern bestellen einweiseln wenn es für einen Kunstschwarm, TBE oder Ableger zu spät ist


    Gruß

    Martin

    Hallo ich möchte mich der Thema hier mal anschließen.

    Ich habe mein letztes Glas vom Vorjahr nun aus dem Keller geholt und sehe nun die ersten Kristalle am Boden. Also fängt meiner so zirka nach nach 10 Monaten an zu kristalisieren. Somit macht es doch wenig bis null Sinn diesen nach der Schleuderung zu rühren oder?

    Ich bin auch froh das er nicht so schnell kristalisiert, da ich den cremigen nicht so gerne mag auch wenn es nur ein anderer Zustand des Honigs ist.


    Gruß

    Martin

    Ist schon echt lustig das Thema hier.

    Ich bin Imker mit zur Zeit 5 Wirtschaftsvölkern und ein paar Miniplus.

    Habe die notwendige Honigschulung mitgemacht, bei der Tierseuchenkasse mich gemeldet, Gesundheitszeugnis vorgelegt usw. Nun ist hier von einer neuen Verpackungsverordnung die Rede und es wird gestritten um die Auslegung derer. Ich mache mir bis jetzt erst einmal keine Sorgen und werde schön meinen Honig in Gläser abfüllen. Außer hier im Forum habe ich auch noch nichts darüber gehört das der Imker mit seinen paar Völkern davon betroffen wäre. Im Verein oder aber Kreis und Landesverband war dazu auch noch nichts zu hören. Kann ja auch sein, das ich irgendwo im Niemandsland lebe und das alles bis hier noch nicht vorgedrungen ist. Also interessieren mich bis Dato auch keine ungelegten Eier. Wie soll der Imker denn von der Verordnung erfahren bzw. wann? Wenn es wirklich so kommen würde, wäre auch die Honigbiene schlagartig in De bedroht da der größte Teil der Imker aufhören würde und das kann nicht im Sinne der Politik und Umweltschutz liegen, wo derzeit so viel drüber gesprochen wird.

    Gruß

    Martin

    Ich habe es mit Imkereiverwaltung 3.0 versucht, muss aber sagen das es irgendwie unübersichtig und nicht schlüssig in der bedienung ist. Zusätzlich ist Windows für die Nutzung des Programms notwendig was bei mir nicht unbedingt gegeben ist. Nun nutze ich ersteinmal wieder Beeintouch für meine Bienen und warte auf Version 4 von Imkereiverwaltung


    Gruß

    Martin

    Eimer hört sich dann aber an wie Chaos im Kofferraum.

    Ich bin da auch noch auf der Suche nach der perfekten Kiste im Kofferraum, wo dann alles schön säuberlich geordnet abgelegt werden kann. Leider ist die noch nicht gefunden.

    🤔

    Gruß

    Martin

    Moin,

    Ich habe gestern meinen ersten Außenstand in Betrieb genommen. Dabei schleppte ich natürlich Zargen, Deckel usw alles schön mit. Angekommen fehlte natürlich die Hälfte z.b. Steine, Folie usw. Habe nun heute den Rest hingebracht und natürlich die Steine vergessen X(

    Jetzt würde ich gerne Wissen was ihr zu den Außenständen so alles mitnehmen. Smoker, Besen, Stickmeißel ist gebucht, aber was ist es sonst noch alles? Wie handhabt ihr das mit den Rähmchen, lagert ihr die z.b. hinterm Schied und oder oder oder?


    Gruß

    Martin

    Ich habe den direkten Weg genommen und nicht das was alle hier nutzen. Das Problem dabei war nur die verschiedenen Herangehensweisen von Imkern mit Dadant oder Zander/DN. Die Betriebsweisen sind schon unterschiedlich aber das kann auch innerhalb des Beutensystems so sein. Ich finde fragen ist hilfreich und es ist auch noch keiner an "dumme" Fragen gestorben. Imker mit dem wo du denkst das es passt. Ob du es sofort oder erst im nächsten Jahr machst, ist auch eine Frage des Geldes, wenn man mit 3 Völker anfangen würde.

    Gruß

    Martin


    PS: warum pocht ihr immer auf das ausgefüllte Profil? Bei vielen Fragen ist dies nicht relevant und wenn man erst einmal nur schauen möchte ob das Forum das richtige ist, so kann ich das auch noch später vervollständigen. Aber nicht zu antworten weil es kein Profil gibt, halte ich schon für überheblich.