Beiträge von mreczio

    Moin

    Es ist doch noch kein Versicherungsfall eingetreten!

    Bis jetzt steht nur der Hinweis das jemand angeblich einen Schaden in Höhe von 4000 € hat.

    Keine Aufstellung wie sich die zusammensetzen, eingereichte Belege von Rechnungen usw. Da wird keine Versicherung irgendwas machen. Und eine Ra benötigt man da auch noch nicht. Erst einmal abwarten und schauen was da kommt. Der "Schaden" muss ja irgendwie belegbar sein. Sollte es zu einem Lackschaden gekommen sein, so stellt sich dann auch die Frage ob man nicht hätte eher reagieren können, also den Schaden herbei gesehnt hat.

    Man muss nicht für alles zum Ra oder wie auch immer.


    Gruß

    Martin

    Moin,

    Richtig ist, das bei vorübergehender Verbringung ein Schild vorhanden sein muß. Da ist dein BSV ein bissel übergenau.

    Ich habe aber trotzdem an den Ständen an einer Beute das Schild und ich muss sagen, das es gut ist, weil so z.b. die umliegenden Nachbarn die Möglichkeit haben dich zu kontaktieren für den Fall das da was nicht stimmt.

    Für den Fall das es zu einem AFB Ausbruch kommt, ist die Erreichbarkeit auch schneller gegeben. Den Datenschutz lasse ich mal raus weil, auf den Gläsern steht auch mein Name und Adresse.


    Gruß

    Martin

    Ich sehe es als Hobbyimker auch gelassener. Wenn ich eine Kö oder einen Ableger verkaufen kann ist gut, ansonsten wird im nächsten Jahr eben weniger "produziert". Es ist für mich ein Hobby welches nun mal Geld kostet. Das ist bei anderen Hobbys nicht anders. Ich spiele zusätzlich mittelgut Billard im Verein. Die Kosten für die Mitgliedschaft liegen im Jahr bei 400 €, fahrten zu den Austragungsorten sind auch nicht umsonst , das Cueue hat mit 2 Spitzen um die 1500 € gekostet. Eingespielt habe ich außer Ruhm und Ehre nichts. Zusätzlich fahre ich Motorrad. Hier die gleiche Rechnung. Motorrad kostet uiuiui (sagt meine Frau), Kleidung, Helm, Umbauten usw. Nichts als Kosten aber kein Ertrag.


    In der Imkerei habe ich auch hohe Anfangskosten. Nur, habe ich hier die Möglichkeit diese durch den Verkauf von Honig, Königin und Völker zu minimieren. Ich sage für mich: Das ist ein Hobby und ich will damit kein Geld verdienen. Wenn sich Aufwand und Ertrag in Waage halten ist es schön, wenn nicht, auch egal, denn es ist mein Hobby


    Gruß

    Martin

    Moin,

    Ich lasse meine Völker jedes Jahr testen. So kann ich ohne Sorgenfalten meine Völker von A nach B transportieren. Zwei meiner Stände sind etwa 3 km Luftlinie auseinander befinden sich aber auch in zwei Städten. Ergo: keine Völkerverbringung ohne Gz. Auch wenn ich der Meinung bin das ein Gesundheitszeugnis ein bürokratischer Witz ist.

    Moin,

    Nimm die raus,die von den Bienen nicht genutzt werden.

    Eigentlich verfährt man so: Unbesetzte und Futterwaben mit wenig Futter werden herausgenommen. Am Ende hat man folgende Anordnung Futterwabe, Bruwabe, Bruwabe, Bruwabe..., Drohnenwabe, Schied. Nach dem Schied können die Waben gehangen werden die noch ein wenig Futter beinhalteten. Der restliche Raum bleibt frei. Spätestens beim Aufsetzten der Honigräume werden die Futterwaben hinterm Schied entfernt.

    Und es braucht kein Thermoschied. Bienen heizen nicht den ganzen Beutenraum sondern nur den wo die Brut ist. Somit macht das Thermoschied kein Sinn


    Gruß

    Martin

    um an das Heft zu kommen müsste ich im Bayrischen Buckfast Verband sein oder? Da reicht es nicht den NRW Verband anzugehören?

    Gruß

    Martin

    Für Ameland habe ich nicht das Problem wie ich schon schrieb habe ich dort schon im November gebucht, bezahlt und auch bestätigt bekommen. Bei alle anderen Belegstellen finde ich nichts für eine Anmeldung.

    Gruß

    Martin

    Beginnen die ganzen Vorbereitungen erst Ende April? Ich denke nicht!

    Nnun ich frage deswegen, weil z.b. auf den betreffenden Seiten nichts zu finden ist zu Anmeldung usw. Die letzten Infos sind von Anfang Feb. Ich wollte ein paar Kö's nach Leyhörn schicken, da ist aber auch nichts mehr zu finden. Im Nov. habe ich mich für Ameland angemeldet aber auch da sind die letzten Infos vom Jan. Eine Belegstelle die dieses Jahr starten sollte, ist schon auf das nächste Jahr verschoben. Es geht ja auch nicht nur um die Belegstellen sondern auch um die Umlarvmöglichkeiten womit man an Zuchtstoff kommen kann. Auch hier sind die Infos nur noch dürftig.

    Gruß

    Martin

    die Mäusegitter sind mit dem Schieden Mitte Feb. entfernt worden und seitdem ist alles offen.

    Schlechtes Wetter kleine öffnung, gutes Wetter große öffnung, wie oft soll ich da meine Stände anfahren?

    Gruß

    Martin