Beiträge von Hausecke

    ...2. Die Trockenheit im Hoch- und Spätsommer führte zu einem weitgehenden Ausfall der Pollentracht. Das wird die Aufzucht der Winterbienen verschlechtern...

    Hinzu kommt die die schwindende Vielseitigkeit der Pollentracht.

    Ingesamt steigen doch die Niederschläge, bzw. sind in der Tendenz im Sommer nur etwas geringer.

    Aber hier kann jeder für seine Region schauen. Die Daten gibt es unten als xls-Datei.

    ... Lediglich das reine, unverarbeitete aber gefilterte und geklärte Wachs ist die erste Verarbeitungsstufe, ähnlich dem Honig, auch wenn dieser zum Verkauf gefiltert und gereinigt (was dann schon die Erste Verarbeitungsstufe ist) in ein Glas oder einen Eimer gefüllt wurde.

    ...

    Nur wenige Imker filtern ihren Honig zum Verkauf.

    Einfach bestellen, egal wo oder bei wem. Wichtig ist billig, nur so ist es sicher noch viel mehr zu bekommen, als du erwartest.


    Was willst du den?

    Züchten, anschauen, viel Honig, wo stehen deine Bienen, was hast du für eine Tracht bei dir, ...


    Die Informationen fehlen um gute Antworten zu geben. Könntest du z.B. in dein Profil schreiben.

    Hallo Silimker ,

    herzlich willkommen hier im Forum. Fülle doch bitte dein Profil etwas aus, so können wir dich besser einordnen. Bist du ein Honigkunde, der so ein Glas bekommen hat? Bist du Berufsimker oder Hobbyimker und möchtest deine Gläser so vermarkten?

    Mit deinem Beitrag ohne Frage kommen hier einfach keine sinnvollen Antworten.

    Die Last des Spruches ist doch klar. Aber so wie von vosp benutzt, ist der Zusammenhang zu der 'braunen Ecke' einfach nicht vorhanden. jonas schießt hier einfach voll über das Ziel hinaus, in dem er den Spruch, in dem Zitat isoliert und zu allem Überfluss auch noch vosp persönlich droht.


    Aber jedem das ...,

    oder besser jeder so, wie er es mag.


    Allen einen schönen 4. Advent

    Warum nicht in Alkohol gelöstes Propolis dazu geben?

    Harze (Propolis) mit Lösungsmitteln (Alkohol/Öl) ergibt eher einen Lack, der mehr (Alkohol) oder weniger (Öl) schnell trocknet. Propolis in Alkohol gelöst, ergibt also alleine schon eine Art von Holzschutz, der tiefer in das Holz eindringt.


    Ich vermute aber, der Alkohol mit dem Wachs zusammen ergibt eine olle Schmiere.

    Ich kenne kein Rezept, in dem Wachs, Propolis und Alkohol zusammen ist.


    Ich bin aber auch kein Fachmann für Holzschutzanstriche. Also vielleicht gibt es so eine Kombination.

    Ich schätze maximal 10 Minuten. Weil auch im Freien auf einer Kochplatte habe ich sehr viel Respekt vor erhitztem Öl.

    Es ist fraglich, welchen Anteil das Propolis(Harz) an diesem Rezept hat, entscheidend sind Öl und Wachs.

    Ich habe Leinöl verwendet. Wenn man Leinöl als Holzschutz verwendet, habe ich noch keine Probleme mit der Lagerfähigkeit festgestellt.

    Ich hatte mir mal ein Glas Wachspolitur gemischt.

    Das Propolis hatte ich in einem Stück Stoff, um den Harzanteil im Öl auszukochen. Zum Schluss habe ich den Wachs dazu gegeben und alles in dem Glas abkühlen lassen.

    Von der Konsistenz her, ist es wie alte Schuhcreme, mit einem Lappen kann man sie durch wischen gut aus dem Glas nehmen und auf dem Holz auftragen.

    Das Propolis hatte ich auch von Rähmchen aus dem Sonnenwachsschmelzer. Daher ist darin auch der Geruch von ausgeschmolzenen Brutwaben. Das würde ich so nicht wieder machen. Nach dem auftragen auf der Oberfläche ist dieser Geruch noch ein paar Tage wahrnehmbar. Statt Leinenöl würde ich jetzt eher Firnis benutzen, das könnte die Trocknung nach dem auftragen beschleunigen.

    Ich habe damit einen unlackierten Tisch behandelt. Dieser hatte durch die Nutzung (z.B. Flüssigkeiten) eine sehr ungleichmäßige Oberfläche (Flecken).

    Nach dem auftragen, sah er sofort deutlich besser aus (leuchtende Farben). Die Flecken sind fast verschwunden und die Oberfläche glänzt schön gleichmäßig.

    Ich habe die Politur nur sehr dünn aufgetragen und mit einem sauberen Lappen nachpoliert um Überschüsse abzunehmen.

    Mit der Hand, fühlte sich die Oberfläche in den ersten Wochen noch wachsig an. Solange würde ich keine weitere „Schicht“ auftragen. Jetzt ist sie glatt, wie eine lackierte Fläche und sieht optisch immer noch deutlich besser aus, als vor dem auftragen.

    Ich kann leider nur mit einem aktuellen Foto das Ergebnis zeigen.

    Die Wachspolitur kann nicht tief in das Holz eindringen, sonder Schützt das Holz durch das „versiegeln“ der Oberfläche.