Beiträge von Hausecke

    ...


    Ein Protagonist hatte mal das Motto "Imkern wie vor der Varroa". Das fasst ganz gut die Behauptung zusammen, die im Raum steht, und zu der Belege gefordert werden.

    Dass man imkern kann, mit mehreren Völkern an einem Stand, mit Nachbarimkern, mit Honigernte, in Beuten (nicht nur in Baumstämmen).

    Dieses ständige fordern von Belegen, kommt mir vor wie die Forderung nach Beweisen vor Gericht. Wir sind hier aber in einem Forum. Da kann jeder so viel liefern wie er möchte, Forderungen passen da eher weniger.

    Aber wenn du die von dir beschriebene Behautung suchst, könntest du diese vieleicht sogar in Berlin finden.

    P.S.: Du kannst auch einmal hier in Forum suchen was wir hier zu diesem Thema 2001-2004 diskutiert haben, dann kannst Du auch erahnen was besser und was schlechter in diesem Zusammenhang funktioniert hat.

    Noch schöner wäre es, wenn sich endlich mal jemand die Mühe machen würde die relevanten Links zusammenzustellen. Das Interesse am Thema ist schon da, aber aktuell wird geblockt mit "alles schon gesagt", "keinen Bock dumme Kommentare zu hören" oder Einsatz-Phrasen.

    Wenn es dich wirklich interessiert, kannst du auch deine Inhaltliche Wahrnehmung zum Thema zusammenfassen. Daraus entwickelt sich dann sicher eine gute Diskussion. -> Beispiel <-

    ...

    Dezentrale Energieerzeugung trägt zum Beispiel zur Entlastung der Netze bei und nicht zur Belastung.

    ...

    Ich möchte im Imkerforum nicht über die Energiewende diskutieren. Teil meines Studiums war es, Belastungen (Probleme) in einem eher kleinen Stromnetz zu berechnen. Dazu habe ich auch selber mit entsprechender Simulationsoftware erfahren dürfen, was kleine Änderungen in Realen Stromnetzen für Probleme an anderen Stellen in diesem Stromnetz ergeben. Die Probleme im Stromnetz, durch die dezentrale Energieerzeugung, sind erheblich und können nur durch neue Investitionen gelöst werden.

    Dein Satz ist eben sowenig hilfreich, wie der Satz: "Die Sonnenenergie ist kostenlos."

    Deutschen Honig verkauft die Bienenwirtschaft Meissen erst wieder seit 2011. Der Anteil ist wohl eher gering. Mit dem Etikett gab es zumindest bei ihrem Abfüllbetrieb Bienenwirtschaft Mecklenburg so viel Missverständnis, dass sie dazu eine Erklärung veröffentlicht haben.

    Wären die Varroen zu unmenschlicher Zeit eingetroffen, wären im Todesfall mit den Biens auch immer die jeweiligen Milbs gestorben.
    Und wie läuft die Selektion nun in der menschlichen Zeit ab?

    Das ist einfach. Die Selektion erfolgt wie bei allen Nutztieren und deren Parasiten durch den Mensch.

    Oder gibt es ein Nutztier, bei dem die Selektion nicht durch den Mensch erfolgt?

    d2dum

    Vieles von dem was du da beschreibst verstehe ich nicht.

    Vor allem frage ich mich wie du die Virenbelastung erkennst?

    Aber ich vermute deine Aussagen beruhen auf den sichtbaren Symptomen des DWV.

    Aber sind diese wirklich ein Spiegelbild der Virenbelastung im Volk?

    Ich würde ja vermuten, die DWV Symptome werden erst sichtbar, wenn der Bien überfordert ist und haben nichts mit der absoluten DWV-Belastung zu tun.

    Hallo RalfK , ich erkenne in der Frage keinen Hinweis auf Nutzungswille vor der Zulassung. Aber ich bin dann einfach mal raus hier, bis zur Zulassung.


    Ich glaube übrigens, wir werden zuerst die zugelassene Anwendung bei (Kunst)schwärmen sehen.

    ....


    Und zu guter letzt:

    Es ist noch verboten, es an Bienen anzuwenden. Insofern rechtfertigt sich dadurch jede Warnung!

    Ja, aber. Die Anzahl der Wiederholungen hat den Thread völlig unlesbar gemacht. Das nächste Posting mit einer Warnung könnte doch mal warten, bis hier jemand den Anschein erweckt ohne Zulassung bei den Völkern schon mal testen zu wollen.

    Keine Ahnung warum du mich in deinem Posting mit Reichsbürgern in Verbindung bringst. Ich habe eine einfache Frage gestellt und in meinem von dir zitierten Posting ist weiter unten klar gestellt, um was es mir geht.

    Und immer noch, nichts von meinen Wüschen oder Vorstellungen soll gegen Regeln oder Gesetze verstoßen.

    In dem was ich gelesen habe, steht nichts von Tests an Brut. Das Patent habe ich nicht gelesen.

    Das passt aber zu der beschriebenen Perspektive mit LiCl Paketbienen zu behandeln.