Beiträge von d2dum

    Bevor du lange sinnlos wartest, schau dir bei Gegensonnenlicht die Zelle an. Wenn darin etwas voll dunkel ist, wird wohl noch etwas schlüpfen.

    Wenn du nur ein dunklen Ring an der Spitze siehst, könnte es sein, daß die Larve bei den Manipulationen vom Futter abgefallen ist.


    Liebe Grüße Bernd.

    Ich würde die WZ vorsichtig Ausschneiden und im Lockenwickler in den Brutkasten stecken.

    Ansonsten hol doch das umzuweiselnde Volk an den Stand mit der WZ. Separiere in ein Ableger als Rettunganker 1BW,1LW und 1FW die alte Königin und pack die Wabe mit der WZ in das Zielvolk.

    So kann man hoffen, das die WZ auf der Wabe kein Schaden genommen hat.

    Und wenn wider Erwarten alles schief geht, hast du ja noch dein Rettungsanker.

    Endpflege im HR ohne tangierende Brutwaben würde ich nicht so optimal finden.

    WZ (keine Krabbelzellen) durch die Gegend fahren, finde ich auch nicht gut, denn dieses Jahr sind mir von verdeckelte WZ Larven in der Zelle nach unten gefallen.

    Mißgeschicke selbst bei oberster Vorsicht passieren oft dann, wenn man etwas dringend braucht (siehe bei mir).


    Liebe Grüße Bernd.

    Ich habe auch ein Zuchtrahmen wie Kruppi mit 24 auf DNM1.0.

    Dieter nächstes Jahr probiere ich das mit DD nach deiner Methode.

    Ich hätte allerdings bisher wegen gekäfigten Zellen noch kein Verbau.

    So gesehen benutze ich die SBA nicht nur als Anbrüter, sondern bis zum Schlupf und dann wird der ganze SBA am Ende aufgeteilt.

    Ist nicht so besonders clever, weil ich ja dann immer wieder neue SBA's bilden muß.

    Dieses Jahr ist einfach noch Testjahr um das ganze Timing durchzuspielen und die Verfahren kennen zu lernen. Wichtig ist mir dieses Jahr jedoch, das ich pünktlich zu definierten Zeiten auch das notwendige Material für die BGA habe. Dies war geschuldet einer geringen Ausgangsbienen(völker)masse, welche sich jedoch vor 3 Tagen massiv entspannt hat. ( habe Völker vererbt bekommen)

    Vielen Dank an Nils, was einerseits sehr schön ist, doch andererseits mein Terminplan mächtig durchgerüttelt hat und die Planungen nun etwas modifiziert werden mussten.

    Ich beklage mich nicht über die Arbeit, doch meine Weisel sieht dies ob meiner Verfügbarkeit und Einbringung in die Familie bestimmt ganz anders.

    Der Countdown für den Flieger läuft .....


    Liebe Grüße Bernd.

    Stimmt rase, das werde ich in 8 Tagen machen und die gestern gekäfigte bis dahin geschlüpften Prinzessinnen aus dem SBA dazu geben. So habe ich keine wilde Nachzucht, sondern ausgesuchtes Material, welches ich einsetze.

    Hintergrund ist, dass ich so meine 7 Tage Abwesenheit ohne Zwischenfälle überbrücken kann.

    Doch danke für den Hinweis, denn es lesen ja auch andere mit.

    So gesehen für mich optimales Timing.


    Liebe Grüße Bernd

    Heute habe ich auch die Notbremse gezogen und 4 Königinnenableger gebildet und gleichzeitig 2x neu überlassene 2zargige BR Völker auf einen BR reduziert.

    Davon waren 3x Carnikastämmig und 1x Buckfast.

    So nun packen für den Flieger.


    Liebe Grüße Bernd.

    Solange das keine 3 6erMP Zargen sind, meine ich, ist die Wahrscheinlichkeit gering, das du eine Ersatzkönigin im Frühjahr hast.

    Was soll außerdem ein Ersatz mit einer "humpelnden" Königin?

    Wenn 2.Königin nicht taugt, Ersatz besorgen und abdrücken oder Restvolk mit Volk 1 vereinen.


    Liebe Grüße Bernd.

    Stand meiner gestrigen Kontrolle ist das der massive Rapseintrag immer noch ausbleibt.

    Die Völker daddeln bei 1-2 HR herum. Die Rapsblüte lässt auch langsam nach, die Blütendichte lichtet sich.

    Also gibt es keine weiteren HR on TOP.

    Ich hoffe ich erlebe in der nächsten Woche wegen Abwesenheit keine böse Überraschung, Angenehme wie 2 randvolle HR nehme ich gern.

    Es bleibt weiter spannend.


    Liebe Grüße Bernd

    Nimm das nächste mal einfach ein blauen Müllsack statt der Beute, das macht sich einfacher und besser zum hoch und runter tragen. Mehrere Male einfach die sich bildenden Ansammlungen in den Sack fegen und unten in eine Beute schütten.


    Liebe Grüße Bernd

    Zu dem Termin blüht der Raps noch bei uns.

    Er ist dann zwar in den letzten Zügen aber immerhin (24.5 Ende laut Hochrechnung). Schleudern werde ich wohl eher so um den 1. Juni herum.

    Ich hoffe das die Völker dann jeweils ihre 2 HR voll machen. Bisher sieht es eher träge aus. Sie bauen zwar auch die Waben mit dem Wabenanfangsstücken gut aus, aber es dauert gefühlt.

    Ende dieser Woche werde ich entscheiden, ob ich evt die HR so tausche, das die halbvollen HR dann auf den stärksten Völker sind und die gut gefüllten auf den anderen Völkern, da ich eine Woche nicht da bin. So denke ich alle gut gefüllt wieder da zu haben, wenn ich zurück bin.

    Am Ende des RAPS sind wieder jede Menge neue HR ausgebaut, darauf legte ich dieses Jahr eher Wert.


    Also, wer noch braucht, ich habe noch einige eingelagerte DD-HR mit ausgebauten Dickwaben.

    Die nehme ich 50/50 gern gefüllt in 2 Wochen wieder zurück. ;-)


    Liebe Grüße Bernd