Beiträge von d2dum

    Andreas, wenn die Bienen fliegen können ist das weniger das Problem.

    Wenn sie nicht ausfliegen könne wir die letzten 2 Wochen, weil kalt und dann Sturm, dann verweise ich mal auf folgende Studie


    https://www.researchgate.net/p…rimental_pollen_shortages


    Extrakt aus dem was ich mir da übersetzt habe:

    Wenn ca 5 Tage kein Pollen zur Verfügung steht, beginnt der Brutkanaibalismus und viele der bis zu 3 Tage alten Larven wird gefressen.

    Der Futtersaft für die älteren Larven wird mit Eiweiß angereichert und evt schon zeitiger verdeckelt.


    Siehe die vergangenen 3 Wochen -> wenig verdeckelte Brut, viel Stifte


    Liebe Grüße Bernd

    Wabenadaption ist und bleibt alles Fummelkrams, unnötiges Gebastel. Das sah ich früher anders, komme aber mittlerweile zu dieser Ansicht. Es gibt andere wichtige Imkerbaustellen, als sich immer wieder dies Krücken ans Bein zu heften.

    Teilweise wird man das Gebastel in der Saison nicht richtig los und so verfolgt einen ein "Schnellschuss" auf ewig und überrascht mit Arbeit, wenn man sie gerade nicht gebrauchen kann.


    Liebe Grüße Bernd

    Ein ZeigerVolk hat einen HR letzten Donnerstag bekommen. Der Rest, so der Plan wenn die Umweltbedingungen stimmen, dann je nach Volksstärke diesen Donnerstag.


    Liebe Grüße Bernd

    Eigentlich geht die ganze Schied JA/NEIN Diskussion am eigentlichen Ansinnen des Threaderstellers vorbei.

    Knackpunkt ist, warum man so zeitig, zu angeblichen "Unzeiten" am Bienenvolk egal wieso und warum herumhantieren muss.


    Ich denke alles Pro und Kontra des Schied sind schon mehrfach in verschiedenen Thread über viele Jahre detailliert als auch kompakt beleuchtet worden.

    Hier wäre meiner Meinung nach ein Close angebracht.


    Liebe Grüße Bernd

    Warum setzt er dann die 2. Zarge mit Brut nicht über ASG auf den einzargigen BR auf?

    Brut läuft aus, Honig wird eingetragen, fertig. Es sei denn man mag kein Honig aus bebrüteten Waben, dann FW aus 1. BR raus und BW in BR. FW über ASG aufsetzten, wenn es denn sein muss oder für Ableger aufheben.


    Liebe Grüße Bernd

    Aber das Abpacken der Verzehreinheiten in Schalen / Teller / Portionsgläschen vor Ort sollte dann mit der Inverkehrbringung nichts zu tun haben. Darum war der Hinweis auf Beigabe von Leergläschen schon nicht so schlecht.


    Liebe Grüße Bernd

    BR-Basis DD

    1. Diese Einschätzung wäre möglich durch Aufzeichnungen des Vorjahres in Abhängigkeit der Überwinterungsvolksstärke.

    2. In grober Näherung über die Anzahl stark besetzter Wabengassen plus einer Futterwabe und dadurch willkürlich gesetzter Vorgabe mit Option der nachträglichen Anpassung.

    3. Durch Standardwert 6 Waben und dann optionaler Verkleinerung.

    4. Durch Standardwert 4 Waben mit optionaler Vergrößerung.

    5. Wenn man hat, langjährige Auswinterungserfahrungen


    Da ich 5. nicht habe, bevorzuge ich 1. da keine weiteren Eingriffe notwendig und 2. wenn keine Aufzeichnungen vorhanden sind.

    Bei BR-Basis LS rechne ich eine Wabe mehr bei 3. und 4.


    Also auch keine Raketenwissenschaft.


    Liebe Grüße Bernd

    Ich habe für mein Standort ca.15.4 prognostiziert. Je nach Wetter +-5Tage.

    Leider werden bis dahin meine Völker nach Stand heute bei -5T auf keinen Fall soweit sein. Selbst der 15. wäre schön sehr sportlich.

    Schaun wir mal.


    Liebe Grüße Bernd.

    In einem anderen Thread (Schied) und dem derzeitig teilweise sichtbaren Brutloch nach dem 15.2 bis 23.3 2019 +21Tage ging es um eine mögliche Knappheit an Pollen.

    FranzXR Wider dem frühen Schieden schrieb, das seine Bienenvölker sich ab ca. 12°C auf den Blütenpollen stürzen und wie wild einsammeln.


    Ich selbst habe mir das beim Pollensammeln so noch nicht angesehen. Ich weiß jedoch aus den Beobachtungen der letzten Tage lag die Temperatur bei ca. 10°C.

    Einzig Temperaturen ab 15°C habe ich im Kopf, ab denen Nektar in den Blüten zu finden ist.


    Welche Erfahrungen zu Pollen / Nektar oder Kenntnisse zu Studien habt ihr darüber?


    Liebe Grüße Bernd

    Ich habe erklärend zu oben jetzt natürlich nur von meinem Standort aus geschlossen.

    Da waren seit dem 14/15.2 und 25/26.2 nur sehr wenige Tage im März Flugwetter auf Grund Nebel / Sprühregen / Sturm / Starkregen und Temperatur.


    Ich suche mal nach einem anderen Thread für weitere Fragen, weil ja hier Schied der Schwerpunkt ist.


    Liebe Grüße Bernd