Beiträge von ingrid

    .... ich hatte auch gleich in meinen Unterlagen geguckt,^^ manchmal vergisst man was.

    Genau so werde ich es machen : auf die Hände setzen und beobachten.

    Und wieder was gelernt dabei, denn ich hatte noch nicht auf dem Schirm, dass Drohnen durch Kälte so geschädigt werden können.

    Ich habe gestern bei einem Volk am Flugloch Drohnen mit deformierten Flügeln gesehen.

    Vorgeschichte dieses Volkes ist ein großer Fehler von mir bei der Varroabehandlung im letzten Sommer.

    Nö. Der Fehler liegt wenn in der Winterbehandlung. Danach ist alles wieder auf ~0, oder eben auch nicht.


    Schau Dir das Volk mal ne Weile an, die Nächte waren sehr kalt und grade die Drohnen verkühlen gerne mal. Brech mal Drohnenbrut auf und schau nach, was Du tatsächlich an Milben findest.

    Im Spätherbst Blockbeh. Ox. (Sub.) und im Winter hatte ich bei Brutfreiheit noch 1x Ox subl.

    Da war der Milbenfall im grünen Bereich.

    Im Sommer inkonsequent und aus heutiger Sicht eher planlos AS durch die hohen Temperaturen , lückenhafte TBE.

    Ärgere mich grade wieder auf's Neue über mich :cursing:

    Ich habe gestern bei einem Volk am Flugloch Drohnen mit deformierten Flügeln gesehen.

    Vorgeschichte dieses Volkes ist ein großer Fehler von mir bei der Varroabehandlung im letzten Sommer.

    Bis jetzt entwickelt es sich sonst unauffällig. Bei Bienen keine Flügeldeformation.

    Brut in allen Stadien ist auf 4 Rähmchen da und den Baurahmen konnte ich gestern verdeckelt ausschneiden.

    Drohnenbrut auch auf dem unteren Rand der BW, die ich nicht schneide.

    Auf der Windel sind in einer Woche 4 Milben gefallen.

    Mich beunruhigen die Milbenzahl und die deformierten Flügel der Drohnen.

    Um die Milben raus zu bekommen, würde ich eine TBE mit Fangwabe machen, genau nach Kleingartendrohn .

    Nun meine Frage : Ist das zu zeitig ? Sollte ich den Abschluss des Massenwechsels oder der Obstblüte abwarten ?

    Honigverlust ist sekundär, mir wäre es wichtig das Volk zu behalten und gut durch das Jahr zu bringen.

    Danke für Eure Tipps !

    Eine Weiselzelle macht noch keine Schwarmzeit! (nach Äsop)

    Im ersten Jahr, kann ich mich erinnern, habe ich aus Angst vor Schwärmen alles, aber auch alles was nach Weiselzelle oder Spielnäpfchen aussah entfernt.

    Ich bin bald verrückt geworden....und meine Bienen sicher mit mir auch. Geschwärmt hat dann doch ein Volk.

    Was eigentlich ein sehr beeindruckendes Schauspiel war.

    Ich stand 3m von den Kisten entfernt und habe nicht damit gerechnet.

    Jetzt sehe ich das gelassener.

    Bei Flugwetter in der Schwarmzeit (möglichst ohne Wind, das mögen meine gar nicht ) jede Woche kontrollieren, Platz geben, Arbeit geben, Königinnen von schwarmträgen Linien kaufen und die nicht zu alt werden lassen.

    So mache ich das.

    Bin gespannt, wie es dieses Jahr wird....

    Kiki hat Recht. Bei mir "rutschte" es auch weiter runter, damit war das Sehen wieder halbwegs ok.

    Ich habe dann 3 Tage lang eine Sonnenbrille getragen, aber da sind Fragen von Kunden vorprogrammiert.

    Meine Erfahrung : Beschleunigen lässt sich nichts und ich trage seitdem einen Schleier.

    Womit ich im letzten Jahr allerdings gute Erfahrungen gemacht habe bei Stichen im Gesicht, ist dieser Stift, der die Stichstelle erwärmt. ( BITE AWAY - hoffe das ist keine Werbung)

    Sofort draufgeknallt und auch am Lid wurde nichts dick, nur leicht rot.

    Mit einem heissen Löffel gehts auch, jedoch hatte ich hinterher eine sehr unschöne Brandblase...8o , danach deshalb gleich Stift besorgt.

    Fazit : Wer den Schaden hat.....:D

    Ich war am Donnerstag zu einer Infoveranstaltung vom AmtsVet. über das Monitoring.

    Er lehnt die Gemüllprobe für seinen Bereich ab und akzeptiert nur Futterkranzproben.

    Zu Vereinsmitgliedern kommt ein BSSV und zu Nichtvereinsmitgliedern geht er selbst.

    Da ich eh dieses Jahr eine FKP für meine eigene Beruhigung machen wollte, kommt er zu mir zeitnah.

    Ich bin zufrieden und hoffe sehr auf "negativ " !

    ingrid

    Hast Du das Volk auf Warm- oder Kaltbau?

    HR sieht wie aus? MWs, Anfangsstreifen, ausgebaut?


    M.

    Im Warmbau.

    1. Halbzarge HR habe ich leere Honigraumwaben gegeben im 2. HR, den ich seit knapp einer Woche drauf habe, sind links und rechts 2 Leerwaben und der Rest MW, keine Anfangsstreifen. Die sind angetragen.