Beiträge von Olcses

    Hallo,


    ich möchte ab April meine Beuten mit den ersten Ablegern aufstellen. Mich beschäftigt die Frage, ob ein Zaun um den Grundstück (im ländlichen Gebiet) heutzutage zwingend erforderlich ist. Bezogen auf Wandalismus und Diebstahl. Was sind so eure Erfahrungen ?


    Viele Grüße


    Oliver

    Hallo Arnd,


    vielen Dank für die Rückmeldung. Ich schau mal wie ich es einrichten kann, würde mich dann vorher bei euch anmelden.


    Planmäßig würde ich gerne mit den Buckfast Bienen starten, kann ich euch zwecks Ableger dann kontaktieren ?



    Viele Grüße


    Oliver

    Eine eigene Produktion hat gesichert Wagner, Wasinger, Weber, Bergwinkel, Bergwiese, Janisch, Ruck, Graze, Dehner
    Holtermann wäre mir neu. Bei den anderen wäre eine Nachfrage nötig oder konkrete Hinweise aus der Leserschaft ;-)


    Gruß
    Reiner


    Ich bin davon ausgegangen, weil auf der Webseite steht, sie seien in der 4. Generation Imker usw......ausserdem steht bei denen auf der Webseite:


    Alles für Imker und Bienen - seit 1907



    Seit über 100 Jahren und bereits in vierter Generation
    beschäftigt sich unsere Firma mit der Herstellung,
    Entwicklung und dem Vertrieb von Imkerei- und
    Bienenzuchtbedarf.



    Ich hab ja noch etwas Zeit die Beuten zu kaufen, aber schön von euch paar Erfahrungsberichte zu bekommen. Dankeschön, hilft mir und denke anderen Jungimkern sehr.



    Grüße


    Oliver

    Hallo Bernhard,


    vielen Dank für den Link. Ist auf jeden Fall eine Große Hilfe. Ich schwanke zwischen Wagner und Holtermann... hat jemand Erfahrung was die Qualitäten angeht ? Beide Firmen stellen die Beuten selbst her und kaufen sie nicht ein, das wäre schon mal 1:1, wobei Wagner vom Preis her punktet 1:0 und Holtermann hat einen größeren Auswahl an "Zubehör" hat 0:1....


    Gruß


    Oliver

    Hallo,


    da ihr nicht wirklich weit weg von hier seid, bin ich bei meinen Recherchen auch auf euch gestoßen, finde es toll, dass ihr hier auch noch einen eignen Unterforum habt. Da ist dann die Kontaktaufnahme, eventuell noch leichter.


    Mich würde aber interessieren, ob euer Verein sich nur auf die Zucht der Buckfastbiene fokusiert (Klingt zumindest nach der Webseite so) oder auch generell um die Haltung und ob ihr sonstige, ich sage mal "Vereinstypische" Sachen macht.


    Viele Grüße aus Karlsruhe


    Oliver

    Mit dem Honigraum bietet sich einfach an, weil das Haus nächstes Jahr ausgebaut und grundsaniert wird. Mit den unteren Räumen wusste ich bis jetzt noch nix anzufangen und ich würde ungern die Küche meiner Mutter versauen :D Und ich hab ein besseres gefühl, wenn es einmal komplett gefliest ist und dann in ruhe dort arbeiten kann.

    Hallo,


    ich wollte einmal nachfragen, ob es hier Imker aus Karlsruhe, nähere Umgebung, oder aus der Nähe von Ramstein-Miesenbach (Pfalz) gibt, die eventuell bereit wären mir die Anfänge der Imkerei zu zeigen. Ich habe mir heute hier vor Ort das Grundstück noch einmal angeschaut, wo die Bienen stehen sollen und mein Vorhaben hat sich nochmal innerlich bestätigt. Da bei neuen Ablegern sowieso erst ein Jahr darauf Honig gibt, könnte ich rein theoretisch im Sommer 2017 mit dem Imkern anfangen. Den Honigraum (zum Schleudern des Honigs) würde ich dann im laufe des Jahres bis Frühjahr 2018 ausbauen. Ich würde gerne im 12 er Dadant, bevorzugt mit Buckfast Bienen anfangen.


    Viele Grüße


    Oliver