Beiträge von manu_nr

    Wieder ausgeartet hier....

    Nun, es waren durchaus einige ernstgemeinte Ratchläge dabei. Was noch fehlt, ist das Ergebnis. Da das nicht kommt, halte ich rumblödeln für angebracht.

    Neben dem Ergebnis fehlten auch einige Ergänzungen des Fragestellers, die angefordert wurden.

    Die potenzielle Käuferin hatte mir zwischenzeitlich geschrieben, dass sie ein anderes Wabenmaß hat. und es deswegen von ihrer Seite aus nicht zum Kauf kommt. Das hatte ich in einem Post dieses Threads geschrieben. Ich hatte ihr ja auch mitgeteilt, dass ich einen Imkereistart mit Ablegern empfehle.

    Also gut, nur weil Du es so betonst und praktisch danach fragst, der nützliche Hinweis eines alten Sacks, der sich schon etwas länger mit dem Thema befaßt.

    Nach 409 Posts und immerhin 105 likes solltest Du Deine imkerliche Vitalfunktionen eigentlich schon selbst steuern können. Also, Meinung bilden ob ich will oder nicht, einfach mal entscheiden ohne damit das ganze Forum zu beschäftigen. Das sagt Dir einer, der es liebt das Forum zu beschäftigen, aber doch nicht mit Fragen ob ich jetzt einatmen oder doch besser ausatmen soll.

    Und ändere mal deinen Bildchen.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Wenn es dich stört ignoriere die Threads von mir doch einfach.

    Und wenn das Forum hier beschäftigt wird ist das für mich ein Hinweis, dass die Thematik doch den einen oder anderen interessieren könnte.


    Außerdem halte ich es für angemessen, Unterstellungen, die nicht den tatsächlichen Begebenheiten entsprechen, einfach mal richtig zu stellen.

    Nun ja, mit sachlicher Kritik kann ich ja durchaus leben. Die sehe ich auch als Verbesserungsmöglichkeit. Aber bei einer Frage abschätzig als "Profiimker" oder "Manuela" bezeichnet werden fasse ich eben als Provokation auf. Und das muss einfach nicht sein. Wem meine Fragen nicht passen der kann den Thread ja ignorieren.


    Und im anderen Thread mit dem Aufteilen des Wirtschaftsvolks geht es mir auch um die Unterstellungen von anderen. Da wird einfach behauptet, ich wollte Einwabenableger erstellen oder es ginge mir um maximalen Profit. Das ist eben nicht so. Und da sehe ich es einfach als gerechtfertigt an auch mal Kontra zu geben.

    Natürlich wollte ich verkaufen. Ich hatte aber Bedenken und deswegen nachgefragt. Die Gefahr dass ein Schwarm abgeht beim Imkern mit einem Wirtschaftsvolk im ersten Jahr ist ja recht hoch.

    Interessant wäre zu wissen was die "Schlachtung" des Wirtschaftsvolkes gebracht hat.


    Sicher sind da in den Ein-Waben-Ablegern super Königinnen entstanden, welche aufgrund der derzeitig warmen Aussentemperaturen auch optimal aufgezogen und begattet wurden...


    Das ganze zeigt eigentlich wieder nur sehr deutlich, dass man dort kaufen sollte, wo andere bereits gute Erfahrungen gemacht haben.

    Ich habe die Wirtschaftsvölker nicht "geschlachtet", sondern so gelassen, wie sie waren.

    Auch habe ich niemals geschrieben, dass ich Einwabenableger erstellen wollte.


    Wenn ich hier Fragen stelle heißt das nicht, dass ich das so tue. Es heißt lediglich, dass ich mir Meinungen von erfahrenen Imkerkollegen einhole, ob man so machen kann und ob es sinnvoll ist. Und wenn die überwiegende und auch sachlich begründete Meinung ist, dass ich es sein lassen sollte, dann lasse ich es auch.


    Wenn ich dann noch deine Themen zum Thema Wirtschaftsvölker für maximalen Profit zerlegen durchlese, würde ich mir die Frage stellen ob ich da eigentlich die Qualität bekomme die ich suche.

    Gern kannst du mir zeigen, wo ich in dem alten Thread auch nur einmal vom "maximalem Profit" geschrieben habe. Ich habe damals die Selbstkosten berechnet und einen Stundenlohn für meine Arbeit von ca. 10 Euro angesetzt. Von "maximalem Profit" sind wir da wohl Lichtjahre entfernt.


    Auch hier freue ich mich auf sachliche Argumente von deiner Seite.

    Also Manuela, Du meinst zwar Mettbrötchen, denke ich, aber von mir kannst Du auch eine Antwort haben. Ich hätte sie verkauft mit dem Angebot zu helfen.

    Und wenn Du jetzt fragst wie Du Dein Frühstüchsei morgen zubereiten sollst:

    Versuch es doch mal mit pochieren dazu etwas Maggi und gesalzene normannische Butter auf knusprigem Brötchen.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Wenn du irgendwann die charakterliche Reife besitzt in einer Auseinandersetzung wie ein erwachsener Mensch zu argumentieren stehe ich dir dafür gern zur Verfügung.


    In diesem Thread habe ich durchaus brauchbare Antworten erhalten und ich bedanke mich dafür an dieser Stelle bei allen, die an einer ernsthaften Kommunikation interessiert sind / waren.

    Mettbroetchen : Jetzt stell Dir mal vor, der Verkäufer würde nicht nur rumdrucksen und Dich vertrösten und gleichzeitig im Forum den Fall noch breittreten?

    Also eigentlich könnte ich in dem vom Verkäufer empfohlenen Forum nachlesen, ob ich die Bienen jetzt kaufen darf :/

    Wo soll das Problem sein? Ich war mir nicht sicher, ob ein Verkauf Sinn macht und deswegen habe ich mich hier erkundigt. Sich an erfahrene Imkerkollegen erscheint mir da doch recht sinnvoll.


    Wie wärst du denn vorgegangen? Einfach verkaufen oder pauschal nicht verkaufen?

    Hallo manu_nr ,


    lös mal auf, was hast du nun gemacht ?


    Bevor hier weiter gestritten wird...

    Ich habe gestern eine Mail bekommen, dass mein Maß (DN1,0) nicht passt und die Käuferin deswegen vom Kauf Abstand nimmt.

    Bevor Fragen kommen: Natürlich habe ich das Maß in den Titel der Kleinanzeige reingeschrieben.


    Damit hat sich das Thema wohl (vorerst) erledigt.

    Haben die beiden zusammen angefragt oder waren es zwei verschiedene Anfragen?


    Bei Anfragen nach einem Volk lehne ich in der Regel ab, weil man mit einem Volk nicht vernünftig imkern kann....man hat keinen Vergleich....man kann sich in verschiedenen Situationen nicht selbst helfen....ich finde es schwierig....will die Völker ja nicht sehenden Auges in den Untergang schicken.


    Ableger finde ich für Anfänger leichter und auch spannender...........das Wachstum zu sehen etc..

    Es war die Anfrage von einer Person, die zwei Völker kaufen will.

    Ja Manuel, Du als erfahrener Profiimker hast natürlich Recht. Man kann seine Spitzenvölker nicht irgendwelchen Anfängern überlassen, die nicht exakt so Imkern wie Du selbst. Ich verkaufe Völker grundsätzlich nur an erfahrene Imker, die die gleiche Betriebsweise wie ich ausführen und im Übrigen auch die gleiche Partei wählen wie ich. Eine angepasste Frisur ( an die meine ) kann natürlich auch nicht schaden. Und am Nachmittag setze ich mich an den Computer und verfasse eine Denkschrift gegen den Verkauf von Paketbienen an der Autobahn. Wie kann man nur sowas machen?

    Ironiemodus aus!

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Ich habe hier in keinster Weise behauptet, ein Profiimker zu sein. Ich habe eine Anfrage zum Verkauf und Bedenken zu der Thematik. Deswegen habe ich mich hier im Forum an erfahrene(re) Imker gewendet, um mir Meinungen und Tipps zu holen.


    Ebenfalls schreibe ich hier niemandem eine Betriebsweise oder sonst was vor. Meine Bedenken richten sich darauf, dass die Anfragende eben keine Erfahrung mit der Imkerei hat und ich deswegen ein mögliches Problem sehe. Darum hatte ich nach Meinungen gefragt, ob ich den Verkauf doch lieber lassen sollte.

    Macht es wirklich einen Unterschied ob sie dieses Jahr den ersten Schwarm aus deinem WV fängt, oder nächstes Jahr aus deinem Ableger?


    Sie bekommt wenn nicht von dir, wo anders ein WV.
    Verhindern kannst du einzig und allein den Schwarmabgang, indem du erklärst wie sie früh und sicher sowas verhindert.

    Im nächsten Jahr hat sie dann zumindest etwas mehr Erfahrung als gar keine. Sicher kann sie sich auch woanders WV beschaffen. So habe aber zumindest ich meine Sache so gut gemacht, wie ich sie machen konnte.