Beiträge von sebDD

    Hab ich, du Schlauberger ;)

    Zu blöd die Suche zu bedienen und dann so ne große klappe, wahnsinn.

    Hat mich 10 sekunden gekostet: Wie Miniplus erstbesiedeln?


    Hab noch 5 - 10 weitere gefunden hab aber keine Lust dir die Links hier herzukopieren.

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil, insbesondere in Foren. Aber gleich mal beleidigend werden, sehr gut.


    Danke für die freundliche Beratung euch beiden. Dachte eigentlich, dass ein Forum dafür da ist, aber offenbar ist es eher eine Art Wikipedia incl. Suchfunktion plus geschlossene Community der alteingesessenen Forumsmitglieder, die gerne neue Fragesteller entweder nur auf die Suchfunktion hinweisen oder wahlweise auch direkt verunglimpfen.

    Hallo zusammen,


    ich plane, in diesem Jahr in die Königinnenvermehrung einzusteigen. Zur Begattung will ich MiniPlus-Kästchen einsetzen. Jetzt habe ich die hier, und frage mich, wie ich die am schlauesten bevölkere :P

    Macht Ihr das vorab per Kunstschwarm? Dann brauche ich ja ne zusätzliche Königin pro MiniPlus. Oder bildet Ihr Kunstschwärme mit den unbegatteten, geschlüpften Queens? Geht das überhaupt?

    Alternativ könnte ich auch je 2 MiniPlus-Waben zusammenstecken, in meinen Dadantbeuten bebrüten lassen und dann rechtzeitig wieder auseinandernehmen und in die MiniPlus-Beuten einhängen. Kommt mir aber auch relativ kompliziert vor.


    Wie macht Ihr das so?

    Hier die Übersetzung (DeepL):

    Der kleine Beutenkäfer Aethina tumida ist ein Schädling von Bienenvölkern in mehreren Ländern auf allen Kontinenten.


    In Europa wurde er 2014 in Süditalien entdeckt, seine Verbreitung beschränkt sich derzeit auf die Region Kalabrien. Die Einführung dieser ersten Kategorie in Frankreich hätte schwerwiegende gesundheitliche und wirtschaftliche Folgen für die Bienenzucht.


    Ein Verdacht auf Aethina tumida wurde am 17. April 2018 nach der Beobachtung von Eiern während der Kontrollen in einem zugelassenen Labor an einer aus Argentinien importierten Partie von Königinnen ausgesprochen. Die im Nationalen Referenzlabor von Sophia Antipolis durchgeführten Analysen sind nicht eindeutig, und die verfügbaren Geräte erlauben keine zusätzlichen Analysen. Angesichts der Unsicherheit über diesen Verdacht hat die Generaldirektion Lebensmittel (DGAL) die Angelegenheit dringend an die Anses verwiesen, deren Stellungnahme am 3. Mai 2018 abgegeben wurde.


    Basierend auf der ungünstigen Hypothese, dass Königinnen von Aethina befallen waren, beurteilten Experten die Wahrscheinlichkeit der Einführung und Ausbreitung von Aethina tumida aus dieser Gruppe von Königinnen auf dem Staatsgebiet als "null bis fast null", was insbesondere auf die vom Imker perfekt respektierten Wiederauffüllungsmethoden zurückzuführen ist und den Transfer eines erwachsenen Weibchens von Aethina mit einer Königin sehr unwahrscheinlich macht.


    Um jedoch jedes Risiko zu vermeiden, werden Bienenstöcke, die eine Königin aus dieser Partie eingeführt haben, mit zwei Inspektionen im Abstand von einem Monat überwacht.


    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator

    Kleines Update zu den Schiffsrumpfrähmchen von Janisch: Habe die in diesem Jahr erstmals im Einsatz (Dadant BR + HR), und die Bienen nehmen die problemlos an und bauen ihren Naturbau dran. Auch halten sie sich schön an den vorgegebenen Schiffsrumpf, sodass kein Quer-/Wildbau entsteht. Aus meiner Sicht sind Anfangsstreifen damit unnötig, zumal man ja nie weiß, was man sich da für ein Wachs rein holt.

    Hallo zusammen,


    eins meiner Völker (ein Kunstschwarm (8/2018) mit Carnica-Kö vom Züchter, MS-Behandlung des Kunstschwarms und OS im Winter) war schon relativ mickrig aus dem Winter gekommen. Jetzt habe ich heute bei der Durchsicht bemerkt, dass in jeder Zelle 5-6 Stifte drin sind, einzelne Stifte finden sich eigentlich kaum mehr. Das war letzte Woche nicht so gewesen. Es gibt wenig offene Brut und handtellergroße Felder mit verdeckelter Arbeiterinnenbrut auf 2 Waben. Die Königin ist da und sieht eigentlich ganz normal aus. Der Schein trügt ja offenkundig.

    Die anderen Völker am Stand entwickeln sich prächtig, haben mind. 5 Brutwaben pro Volk und tragen bereits reichlich Honig ein. Die Frage ist, was würdet Ihr mit so einem Volk um diese Jahreszeit machen? Ich tendiere ja dazu, sie einfach mal machen zu lassen - es gibt eigentlich noch gesund aussehende offene Brut, mit der sie nachschaffen könnten. Habe allerdings überhaupt keine Nachschaffungszellen gesehen...


    Was denkt Ihr?

    Danke und LG :)

    Yep, Neustadt. Und stimmt, ich bin sogar vergleichsweise günstig...dabei gibts bei mir echten Neustädter Dachhonig, das hat die VG nicht.

    was erntest du da ? Elbhang rot ;-) ?

    Schön wärs, das muss man dazu kaufen ;)

    Im Frühjahr vor allem Robinie (Alaunpark), im Sommer Linde + Wald von der Dresdner Heide. Beides echt lecker, mein Favorit ist aber die Frühtracht.

    sebDD

    Lass mich raten - DDNeustadt? Da kommt mir 6,-/400g fast schon wieder günstig vor. In der VG (Verbrauchergemeinschaft) kostet ein Honig ca. 7,- - 8,- Euro - obwohl ich finde, dass es dort sehr viele, fast schon zu viele, Sorten gibt.


    VG,

    DerWiesenimker.

    Yep, Neustadt. Und stimmt, ich bin sogar vergleichsweise günstig...dabei gibts bei mir echten Neustädter Dachhonig, das hat die VG nicht.

    Ich habe im letzten Jahr 6€ (davon 1€ für den Blumenladen, der den Honig verkauft hat) für 400g verlangt. Das ging in der Stadt weg wie warme Semmeln, ich hätte problemlos das doppelte verkaufen können. Dazu muss man aber sagen, dass das in einem ziemlich gentrifizierten Viertel in Dresden war, da gibt es genug Leute, die für regionale und Bioprodukte gerne viel ausgeben wollen.

    In diesem Jahr wohne ich in einer neuen Stadt, ich denke eher an 7€ für die 400g hier...

    Entspann Dich doch mal.

    Ich hab ja überhaupt nicht gesagt, dass ich Ein-Waben-Ableger nach Aumeier mache. Ich hab es MAL gemacht, inzwischen mache ich Völkervermehrung über Kunstschwärme, weils in meinem Setting besser funktioniert. Ich hab keinem hier inhaltlich widersprochen, nur die dogmatischen Meinungen und das Nicht-gelten-lassen anderer Einstellungen mancher Kollegen ("Du scheinst beratungsresistent zu sein" würde ich jetzt auch nicht gerade als freundliche Aussage werten) in diesem Forum sind mitunter etwas anstrengend.

    Und Pia Aumeier kann man mögen oder nicht, aber sie ist sicher intelligent genug, um ihre Empfehlungen durchdacht und ihre Gründe dafür zu haben.


    Nix für ungut,

    Sebastian


    PS: Ich habs ja schon mal wie Frau Aumeier gemacht. Und selbst gesehen hab ich, dass es wenigstens nicht wirklich schlecht klappt. Siehe Beiträge etwas weiter oben. Es gilt die alte Regel: Vor dem Schimpfen erst alles lesen ;)

    Zwei meiner besten Wirtschaftvölker sind Einwabenableger aus dem letzten Jahr.

    Und woher weißt Du, dass es die Besten sind ? - Nur weil sie über den Winter kamen ?....

    Weil es die mit Abstand stärksten Völker sind.


    Klar, hab ja auch nicht gesagt, dass das ideal ist. Aber wenn man ehrlich ist, läuft im Leben vieles nicht ideal :P