Beiträge von Ilu

    Hallo,


    eine Bahnlinie sollte kein Problem sein, sofern Du die Bienen nicht direkt neben die Gleise stellst. Das könnte sie durch Vibrationen stressen oder durch den Fahrtwind Probleme machen.


    Und obwohl das mit Deiner Frage nichts zu tun hat, hier noch ein paar Tips für einen guten Start in die Imkerei:

    • Du solltest dringend vorher einen Kurs machen, der Dir die theoretischen Grundlagen näher bringt.
    • Du solltest Dir einen Imkerverein suchen und einen Imkerpaten, der Dir am Anfang (und auch später noch) mit Rat und Tat zur Seite steht.
    • Bücher hattest Du ja schon erwähnt.
    • Du solltest, wenn Du hier im Forum Fragen stellst, Dein Profil ausfüllen, damit die Antwortenden präziser antworten können.

    Alles kein Muss, aber Du hantierst mit Lebewesen und denen wird es besser gehen, wenn Du weißt, was Du tust.


    Gruß

    Ilu

    Hallo,


    ich habe gestern die Stockwindeln kontrolliert, die 30h in den Völkern waren und habe keine einzige Milbe gefunden. Sonstige Insektenteile lagen aber herum, deshalb kann ich Ameisendiebstahl ausschließen. Ist das Zufall oder habt Ihr auch so geringen Milbenfall?


    Gruß

    Ilu

    Danke für Eure Antworten. Mir geht es nicht darum was sinnvoller ist, bzw. welcher Baum einen höheren Trachtwert hat.

    Mich interessiert ganz einfach nur der Trachtwert einer Blumenwiese pro ha.

    Ich möchte halt bildlich darstellen wie groß so eine Wiese theoretisch sein muss.

    Vielleicht kennt jemand auch eine Online Datenbank die Trachtwerte beinhaltet. Ich habe es leider nicht gefunden. Dann könnte ich mir das selber ausrechnen.

    Ich glaube, in dem Buch "Bienenweide" stehen die Erträge einer einzelnen Pflanze sowie eines ha. Und online habe ich das auch schon gesehen.

    Hallo,

    hier nochmal ein kurzer Sachstand zu dem Volk aus obiger Frage:

    Die Königin stiftet wie verrückt. Das Volk brütet auf 8 Waben und hat anfänglich alles, was an Futter rein kam, sofort verbrütet, so dass die Frühtracht ausgefallen ist. Inzwischen haben Sie aber auch 4 Waben im Honigraum (rappel)voll gemacht und ich bin guter Dinge, dass ich Mitte Juli abschleudern kann.


    Im Moment ist eine Varroawindel drin. Mal gucken, was an einem Tag so fällt.


    Gruß

    Ilu

    Hallo Jonas,


    man wird Dir hier im Forum gerne helfen, allerdings stellst Du Fragen, die Standardinhalte eines normalen (nicht mal eines guten) Imkerkurses sein MÜSSEN.

    Sowohl zur Varroabehandlung als auch zum Einfüttern von Ablegern gibt es Strategien, die hier im Forum schon in vielen Threads erklärt und diskutiert wurden. Such mal danach. Außerdem hilfreich die Tutorials auf "Die Honigmacher". Lies Dich da mal ein bisschen ein und frag doch dann noch mal etwas spezifischer. Oder fordere in Deinem Imkerkurs die notwendigen Informationen ein, schließlich hast Du ja für einen qualitativ hochwertigen Kurs bezahlt.


    Außerdem hilft es den Forumsmitgliedern sehr, wenn Du Dein Profil ausfüllst. Dann können die Tips deutlich spezifischer auf Deine regionale Situation, Betriebsweise usw. abgestimmt werden.


    Gruß

    Ilu

    Dann baue ich erstmal ein Sonnenwachsschmelzer und besorg mir bei steigender Völkerzahl dein Dampfschmelzer. Danke und schönes Wochenende

    Wenn du eh selbst bauen willst, such mal in der Bastelecke. Da hat jemand einen Dampfwachsschmelzer aus einer Ikea Samla Box und einem Tapetenablöser gebaut. Ich habe das Ding nachgebaut und bin recht zufrieden damit. Kostet etwa 20€ für die Box + Gewindestäbe, Muttern, Unterlegscheiben und einen Dampfeinlass und 10€ für einen alten Tapetenablöser bei eBay.

    Hallo,


    hier mal ein aktueller Sachstand zum Volk. Die Königin ist nicht abgesprochen worden, sondern erfreut sich bester Gesundheit und hat schon mehrere Waben vollgestiftet.



    Gruß

    Ilu