Beiträge von Perga

    Aus meiner Königin wurde übrigens nichts mehr.

    Sie lebte zwar im Frühling noch aber hat nie mehr angefangen zu stiften und die Bienen fehlten dann natürlich.

    Das nächste Mal höre ich auf meine Warnlämpchen und weisle um, auch wenn es mein Lieblingsvolk war und die Königin mega mässig spitze war.

    Bei mir sind sie angekommen! Die ganz normale Wespe aber auch sehr viele Mörtelwespen von denen es bis jetzt immer nur ein paar wenige waren.

    Auch hier bis jetzt noch keine Wespen, nur zwei Hornissenköniginnen gesichtet, die aber erst einige Zellen unverdeckelte Brut haben.

    Ich glaube, dieses Jahr hat es generell weniger Milben als sonst, zumindest hier ist es diesbezüglich sehr ruhig. Der Grund sind wohl die zwei Brutunterbrüche im Frühling und die Schwärmerei. Ich hatte einen 2,7 kg Schwarm mit OS bedampft und es fielen ganze 27 Milben

    Also ich fand Neem Pulver in Bioqualität deutlich unter 100€ im Netz!

    Man muss doch nicht alles schlecht reden, sonst teilt ja keiner mehr seine Erfahrungen und wir bleiben wo wir sind mit unserer Varroaplage. Die Inder nutzen Neemblätter schon lange gegen Milben und Läuse mit Erfolg. Irgendwo muss man ja mal ansetzen mit der Suche nach DEM Mittel und wenn jose5000 damit Erfolg hat, hat’s vielleicht auch eine hier und dann springen vielleicht die Institute dann auch mal auf den Zug auf und beginnen zu analysieren.

    Wenn man sich allem Neuen quer stellt, bleibt man wo man ist, in unserem Fall auf der Suche nach etwas Schonendem für die Bienen und tötlichem für Varroa.

    hier in der Schweiz das selbe Bild, wenig auslaufende Brut aber jetzt sind sie emsig am Pollen schleppen, sie müssen nachholen.

    Wenigstens fehlt dann auch der Varroa ein Zyklus.

    Ich bewirtschafte 18 Völker und habe den Controller seit 2013.

    Im Frühling behandle ich nur wenn ich mal ein Volk habe, das schon früh viele Milben hat, etwa weil die Winterbehandlung zu spät war, sie schon wieder in Brut waren.

    Super ist er, wenn ein oder zwei Völker schon im Juni viel Milbenfall haben. Da kann man den Honigraum drauf lassen, die Brutwaben in den Controller und gut ist.

    Die Sommerbehandlung machen wir auch damit, sind aber dazu übergegangen am Vorabend OS zu Verdampfen, damit auch die aufsitzenden Milben eliminiert sind. Die Völker , die Nähe am Schleuderraum sind, machen wir während wir schleudern, für die anderen rechnen wir zwei Tage an denen dann auch das ganze Material gereinigt wird. Das klappt eigentlich prima.

    Was wir nicht mehr machen ist die Herbstbehandlung damit. Wir haben Wabenhochformat und da ist dann schon zuviel Futter über der Brut, da kam es schon vor , dass durch die Wärme und das Gewicht die Waben runter rutschten.

    Wegen Varroa verlieren wir eigentlich kaum Völker

    Ich habe so eine mit drei Räder auf jeder Seite für die Treppen gekauft, 1Mal gebraucht und weiterverschenkt. DasKurven ging extrem schlecht, es rumpelte zu stark und die Waben klebten zusammen. Zudem ist die Haltung beim treppab gehen schlecht, sodass ich lieber meine 8 Kisten die 68 Stufen hinunter trage.

    Typischer Fehlkauf.

    Vielleicht meinst du Propomel-Tropfen, die werden mit Propolis, Honigessig, Honig und Wasser gemacht.

    Kauf dir doch das Buch von Gabriela Nedoma, ‚das grosse Buch vom Oxymel‘